Wann gibt es bessere Thermik - bei Hochdruck oder Tiefdruck?

2 Antworten

Im Hochdruckgebiet. Tiefdruckeinfluss bildet zwar grundsätzlich einen thermikbegünstigenden Temperaturgradienten aus, ist jedoch meist mit Windgeschwindigkeiten verbunden, die seriöses Gleitschirmfliegen nicht zulassen.

Desweiteren fehlen im Tiefdruckeinfluss wetterwirksame Sperrschichten. Im Sommerhalbjahr ist daher, auch außerhalb direkten Fronteinflüsse, mit thermischen Überentwicklungen, d.h. CBs zu rechnen.

Hochdruckeinfluss lässt Sonneneinstrahlung zu, die in der Regel ab dem späten Vormittag thermische Ablösungen ermöglicht. In den Alpen ist der bei Hochdruckeinfluss aufkommende Talwind zu beachten, der Thermiken stört und seriöse Flugbedingungen für Gleitschirmflieger kritisch stören kann.

Quellwolke über der Kammlinie: Thermikanzeige - (Wetter, Paragliding, gleitschirm)

Als Faustregel kann man das sicherlich so sagen. Allerdings ist die Thermik von weit mehr abhängig. Der Effekt wird z.B. allein schon dadurch beeinträchtigt, dass die Sonneneinstrahlung bei Hochdruckwetterlage meist energiereicher (weniger Absorption durch Wolken) ist und somit die Konvektion erhöht. Thermik und im speziellen Aufwind sind nicht nur von ein oder zwei Faktoren abhängende Phänomene.

10

Diese Antwort ist genau falsch - als Faustformel kann man sagen, dass es bei Hochdruck bessere Thermik als bei Tiefdruck gibt.

0

Hat Seitenstechen etwas mit schlechter Kondition zu tun?

Manchmal bekomme ich Seitenstechen, und weiß eigentlich gar nicht warum dies so ist? Was macht ihr so wenn ihr Seitenstechen bekommt?

...zur Frage

Wer kann mir den Kippaufschwung erklären?

Mir fehlt beim Kippaufschwung der letzte Schwung, damit ich wieder in den Stütz komme. Kraft müßte eigentlich genug da sein. Gibt es hierfür Tipps? Wie habt ihr die Kippe geschafft?

...zur Frage

Luft anhalten trainieren, wer hat Tipps?

Wie kann man am besten trainieren die Luft möglichst lange anhalten zu können? Gibt es Trainingsformen oder Tricks?

...zur Frage

Wann empfehlt ihr ein Fully

Will man sich ein MTB zulegen, was meint ihr, ab wann lohnt sich ein vollgefedertes Mountainbike? Hat das auch Vorteile, wenn man viel Straße, Feldwege und Schotterstrecken fährt? Da müsste doch eigentlich ein Hardtail reichen, oder? Klar, bei richtigen Downhill-Geschichten ist ein Fully schon von Vorteil, hat es denn aber auch bei nicht so extremen Bedingungen (Komfort-)Vorteile? Das Problem des "Aufschwingens" der hinteren Federung haben die Hersteller ja schon ganz gut in den Griff bekommen?

...zur Frage

Horizontale Kraftkurve bei einem Sprung

hallo ich kapier nicht so genau was die horizontale kraftkurve bei einem sprung aussagt. Eigentlich gibt sich doch die aussage über die bewegung die der sportler ind er horizontalen ebene macht also müsste sie eigentlich auch werte anzeigen wenn der sportler einfach nur vorwärts rennt oder?

...zur Frage

Wie trainiere ich am besten für eine bessere Beweglichkeit beim Klettern?

Welche Muskulatur muss ich dehnen und wie sieht ein wirkungsvolles Beweglichkeitstraining aus, bzw. wann und wie baue ich es am besten in einen Trainingstag ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?