Soll ich meiner Tochter erlauben ohne Sicherheitsweste zu reiten?

3 Antworten

also ich muss sagen dass ich immer ohne Weste reiten, weil viele von denen einen wirklich beim reiten behindern. Mit einem Helm ist das was anderes, der ist Pflicht, aber ich finde wenn man nicht auf einem Pferd reitet von dem man weiß dass es buckelt oder Ähnliches ist es vertretbar ohne zu reiten. Beim Springen Bzw. Military ist es ja OK wenn man mit reitet, aber mich persönlich stört das Ding beim normalen Dressurreiten. Auserem kann ich mir vorstellen dass die beim stürzen behindert, wenn man sich abrollen will um Z.B. den Kopf zu schützen. Das muss aber letztenendlich jeder selbst entscheiden. Vielleicht fragst du mal die Reitlehrerin/ Reitlehrer deines Kindes deswegen. Versicherungstechnisch brauchst du dir jedenfalls keine Sorgen zu machern wenn sie ohne reitet, in der normalen Schulpferdehaftplicht (also in der die ich kenne) darf man auch ohne Weste reiten, aber immer mit Helm.

Auf jedenfall für Ausritte und Springen würde ich ganz sicher eine Weste tragen. In der Dressurarbeit sind die Stürze meist weniger gefährlich und es kommt auch weniger zu stürzen. Trotzdem kann es natürlich immer passieren. Ich finde eine Weste etwas sehr sinnvolles. Beim Dressurreiten gibt es aber auch einige die mit der Weste total verkrampft reiten.

hallo lunana, auch ich schließe mich floh12 an. Klar sind wir früher ohne Helm Fahrrad gefahren, geritten sowieso. Aber die Sicherheitstechnik hat sich immer weiterentwickelt und daher finde ich es sinnvoll, Helm und Weste zu tragen. Vielleicht kann man ja auch mit gutem Beispiel vorangehen?

Was möchtest Du wissen?