Skibindung geht so schnell auf, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich stimme digrol59 zu...auch wenn sie falsch eingestellt scheint, ist es meistens doch richtig. Wenn du sicher gehen willst, gehe ich ein Sportgeschäft (ein anderes) und lass sie erneut einstellen. Dann siehst du ja was die dazu meinen. Ich würde dir empfehlen nicht zuvor zu sagen, dass du findest sie geht zu schnell auf sondern lediglich, dass du sie eingestellt haben willst, um "halbe Sachen im Sinne des Kunden" zu vermeiden. Außerdem nicht selbst daran rumschrauben es sei denn du weisst wirklich was du machst. Eine nicht-auslösende Bindung kann schwere gesundheitliche Folgen haben!

unbedingt nochmal ins Fachsportgeschäft gehen und die Bindung neu und vor allem richtig einstellen lassen. Eigentlich sollten die das schon beim ersten Mal richtig hinkriegen...

Hallo Trinity,

ich hatte auch schon mehrmals den Eindruck, dass meine Bindung zu früh auslöst. Dann habe ich mir die Situation jedoch nochmals vor Augen geführt und kam zu dem Schluss, dass die Bindung richtig reagiert hat. Denn:


Was bedeutet "sie öffnet sich so schnell"? Wenn du z.B. die Ski verhakst/verkantest, umknickst..... ist vielleicht genau das Richtige passiert: das Öffnen der Bindung hat dich vor Verletzung bewahrt obwohl dir die Situation vielleicht noch harmlos vorkam.

Wenn sich die Bindung bei normaler Fahrt aber vielleicht bei Druck in der Kurve öffnet, ist es so wie tiefgrund schreibt.

Vielleicht stimmten aber auch deine Angaben zum Fahrkönnen nicht, oder dein Können hat sich verändert oder du hast neue Skischuhe.....


Hier findest du eine gute Beschreibung, wie dein Z-Wert ermittelt und eingestellt werden muss: http://www.carving-ski.de/faq/z-wert_bindung-einstellen.php

Was tatsächlich eingestellt ist, kannst du selbst an der Skala deiner Bindung ablesen.

Was möchtest Du wissen?