Schmerzen im Ellenbogengelenk nach Trizeps-Dips?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wo bzw. wie führst du die Dips aus. An der Maschine oder auf einer Bank ? Ist die Armstellung dabei hinter dem Oberkörper ? Wenn du die Arme hinter dem Oberkörper hast und somit das Gewicht nach unten bewegst bzw. deinen Oberkörper absenkst ( je nach Variante )hast du einen ungünstigen Winkel der Ellebogen. Die Belastung die hier auf das Ellebogengelenk ausgeübt wird ist recht hoch. Weiche hier am besten auf Trizepscurls am Kabelzug aus und führe die Curls max. im 90 Gradwinkel aus. Die Belastung auf das Ellebogengelenk ist hier um einiges geringer. Wichtig das du die Übung sauber, langsam und korrekt ausübst. Lasse auch den Trainer mal über deine Übunsgausführung schauen. Hast du weiterhin und dauerhaft Ellebogenschmerzen dann laß dies vom Arzt checken. Vielleicht liegt hier auch eine Überlastung der Sehnen/Bänder vor.

Juergen hat dir schon eine klasse Antwort gegeben. Vielleicht klappen auch beim tief gehen deine Ellenbogen auseinander. Versuche dich mal darauf zu konzentrieren, dass die Ellenbogen "eng" bleiben. Viel Erfolg und gute Besserung!

Wie schafft man es denn z.B nach nem echt krassen Brusttraining Dips zu machen? Ich hab da nie die Kraft dazu. Was kann man da machen??

...zur Frage

Blauer Fleck am Bein, was ist das?

Hallo,

Ich habe vor ca 2 1/2 wochen einen Tritt in die Wade bekommen und seit letzter Woche einen blauen Fleck an meinem unteren Bein also kurz über dem Knöchel an der Innenseite endeckt.

Kann das immer noch in Zusammenhang stehen? Beim anspannen der Wadenmuskulatur habe ich auch noch Schmerzen.

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Warum spüre ich den Trizeps nach dem Training nicht?

Ich trainiere derzeit mit folgendem Ganzkörpertrainingsprogramm alle zwei Tage: (ZM=Zielmuskel; HM = Hilfsmuskel) Rudern im Sitzen vorgebeugt - ZM: Rücken / Latissimus HM: Bizeps Hammer Kurzhantel Curls - ZM: Oberarm / Bizeps HM: Unterarm Bankdrücken auf dem Boden - ZM: Brust HM: Vordere Schulter, Trizeps Dips - ZM: Trizeps & untere Brust HM: Schulter French Press - ZM: Trizeps Seitheben im SItzen - ZM: Mittlere Schulter HM: Kapuzenmuskel Seitheben im Sitzen vorgebeugt - ZM: Hintere Schulter HM: Rautenmuskel Aufsteiger mit Kurzhantel - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Gesäßmuskel Kniebeuge - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Rückenstrecker, Waden

Nach dem Training spüre ich den Bizeps stark und er ist zimmlich "ausgelaugt" aber obwohl ich bei den Trizepsübungen so viel Gewicht nehme das ich auf keinen Fall noch eine Wiederholung schaffe und bei den Dips auch bis zum äußersten gehe spüre ich den Bizeps schon 1 Minute nach dem Training garnichtmehr und ich habe auch nie Muskelkater. Ist das normal oder mache ich etwas falsch?

...zur Frage

Schmerzen im rechten Bizeps - obwohl kein Training?

Hallo!

Schon seit einigen Wochen mache ich wenig Kraftübungen mehr für den Bizeps - weil ich mehr Liegestütz (Brust / Trizeps) mache und Laufen / Schwimme.

Trotzdem tut mir heute schon den ganzen Tag lang (und nein ich hab nicht draufgelegen nachts) mein Bizeps so weh (aber nur wenn ich ihn anspanne!).

Wieso ist das so? Ist das normal oder baut der ab oO oder wieso tut das so spannen / weh?

Kann es vll trotzdem von den Liegestützen kommen?

...zur Frage

Schmerzen 7 Monate nach Kreuzband OP?

Hallo. Ich bin vor ca. 7 Monate am rechten Knie operiert worden. Vorderes Kreuzband gerissen, innerer und äußerer Meniskus kaputt, inneres Seitenband gerissen und ein Loch in der Kapsel.. ziemlich übel also.

Jetzt nach 7 Monaten habe ich immer noch starke Schmerzen bei Belastung und ein klacken eigentlich immer. Von der Streckung und Beugung her ist alles gut. Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen bzw. Ratschläge?

Liebe Grüße

...zur Frage

Schmerzen nach Armtraining

Ich (w, 45) hatte nach einem halben Jahr Pause wieder mit Muskelaufbau und Ausdauertraining angefangen. Zunächst moderat, doch dann wollte ich es wissen. Beim Latziehen hatte ich fünf Wiederholungen geschafft, mit 40 kg. Mehr ging nicht.

Kurz danach bemerkte ich Schmerzen im linken Ellenbogenbereich. Eine erste Recherche ergab, dass evtl. der Trizeps bzw. Sehnen entzündet sind.

Nach zwei Wochen nur leichte Besserung. Verwendet hatte ich Beinwell (Kytta-Balsam) und Johanniskrautöl. Desweiteren schonte ich mich.

Man sieht eine leichte Schwellung in der Innenseite der Armbeuge.

Nun stellt sich mir die Frage, was es sein kann, und wie man es am besten therapiert.

Kälte- bzw. Wärmereiz hat keinen Einfluß.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?