Schauen die Tennisspieler beim Aufschlag wirklich voll in die Sonne?

2 Antworten

Wie Prince schon geschrieben hat schauen die Spieler natürlich nicht voll in die Sonne. Da würdest du keinen richtigen Aufschlag zustande bekommen und erstmal geblender sein. Aus dem Grund tragen einige Spieler auch Kappen um beim Spiel hier den Sonnenlichteinstrahlungen etwas aus dem Weg zu gehen. Aufschlagtechnisch mußt du dich halt einen Tick anders positionieren bzw. den Ball in einem anderen Winkel hochwerfen. Das geht an sich auch ganz gut. Im Urlaub habe ich mit meinem Sohnemann öfters Tennis gespielt und da stand die Sonne teilweise auch sehr ungünstig.

Hi pressure, kein Mensch kann direkt in die Sonne schauen, nicht mal Tennisspieler ;-) Dass man zu bestimmten Tageszeiten beim Aufschlag mal direkt in die Sonne schauen müsste, ist nicht unwahrscheinlich, und jeder Tennisspieler muss sich darauf einstellen können. Aus diesem Grund werden ja auch immer wieder die Seiten gewechselt. Für den Fall, dass man beim seinem gewohnten Aufschlag mal direkt in die Sonne schauen müsste braucht man eben einen anderen Aufschlag bei dem man den Ball an eine etwas andere Stelle hochwirft, und somit einen anderen Treffpunkt hat. Man braucht also eine andere Aufschlagvariante, mit einem Treffpunkt des Balles, der sich möglichst nicht im Breich der blendenden Sonne befindet. Das gleiche Problem besteht ja auch beim Smash (@ Smash: ist nicht persönlich gemeint ;-) ), bzw. Schmetterball oder Überkopf.

19

:-) Ok. Auch Smash kann keinen Smash, wenn er in die Sonne sieht. Aber ich habe immer eine gute Sonnenbrille und ein Kappe, die ich tief runter ziehe. Damit komme ich ganz gut zurecht mit dem Aufschlag gegen Sonne.

0

Tennis Aufwärmen

Hallo zusammen Ich spiele nun seit 3 jahren tennis. habe folgende frage:

seit dieser saison habe ich in einem match ca. die ersten 15min schulterschmerzen beim aufschlag...nach dieser zeit sind dann die schmerzen weg und ich kann voll durchziehen

nun habe ich mir gedacht, ich könnte vor dem spielen ca. 5min seilspringen, da man ja da die schultern enorm braucht...so dass ich dann von beginn weg befreit spielen kann... findet ihr das eine gute idee? oder gibt es noch bessere möglichkeiten, um sich vor einem spiel aufzuwärmen, also jetzt besonders die schultern (ansonsten habe ich keine beschwerden)?

danke für die antworten!

...zur Frage

Bändereinriss wie lange tatsächlich Pause?

Hallo Leute! Habe mir heute beim Match einen Bändereinriss im Knöchel zugezogen und war anschließend beim Arzt. Der hat gesagt 2-3 Wochen Pause jedoch weiß ich nicht ob ich nach dieser Zeit wirklich wieder voll anfangen kann. Hat das jemand schon einmal erlebt und kann mir sagen wie lange ich tatsächlich Pause einlegen muss? Danke im Voraus, LG

...zur Frage

Ich weiss,dass hört sich doof an;aber wie bekommt man Fetzen?

Ich weiss, vllt. klingt das doof, aber ich würde gerne Fetzen an die Hände bekommen. Was Fetzen sind? Die Hautfetzen, die abgehen -also offene Blasen- die beim Reck-/ Barren-/ Ringeturnen entstehen. Jetzt denkt ihr euch bestimmt; Warum um himmelswillen will sie Fetzen? Ganz einfach; alle anderen haben Fetzen an den Händen, nur ich nicht. Ich glaube auch der Trainer denkt, dass ich einfach zu wenig traininiere.. ist aber nicht so. Es ist auch voll blöd, wenn alle anderen rumstehen und schauen wer die schlimmsten Fetzen hat (alte Trainingstradition, bei uns^^) und ich einfach nur zuschauen kann und blöd in die Gegend gucke. Biite keine Antworten wie: "Einfach noch mehr trainieren" oder "sei doch froh" auf sowas kann ich gern verzichten. Danke schonmal (:

...zur Frage

Auf was muss ich mich einstellen?

Hi, mein Problem ist dass ich seit einer Patellaluxation unter Knieschmerzen leide. Ich selbst merke dass die Kniescheiben unterschiedlich sitzen. Ich hab schon nen Termin beim Doktor und alles. Auf was muss ich mich einstellen falls die Kniescheibe wirklich nicht richtig sitzt. Welche Behandlungsmethoden gibt es. Werde ich dieses Jahr wieder voll Sport machen können. Hat jemand Erfahrung damit? Danke schonmal für Antworten.

Lg aus dem Süden

...zur Frage

ich weiß nicht was es sein kann

ich hab mir vor ca einer woche in turnen das knie verletzt. es lief so ab: wir mussten beim staffellauf ein anderes mädchen huckepack tragen und eben mit diesem auf dem rücken um die wette rennen. ich hatte meine freundin auf meinem rücken und ich lief los. auf einmal ist mein knie irgendwie nach innen geknickt. jetzt kann ich mein knie nicht mehr wirklich abbiegen und auch nicht mehr ganz strecken. wenn ich auftrete ist ein stechender schmerz vom knie in den knöchel und wenn ich länger sitze und dann aufstehe, habe ich an der knöchelinnenseite eien schlimmen schmerz der sich anfühlt als wäre da was überdehnt oder so. ich hab echt schmerzen und das steigen gehen ist echt scheiße-das is echt doof weil meine klasse im letzten stock ist und ich deshalb viel treppensteigen muss. ich hab echt keine ahnung was das sein kann . war noch nicht beim arzt.

. was meint ihr was es sein könnte und glaubt ihr ich brauch krücken oda ne schiene ader so ?!

                     LG
...zur Frage

Können Wadenschmerzen von der Wirbelsäule kommen?

Am Sonntag laufen einige Leute die ich vorbereitet habe ihren ersten Marathon. Darunter ist eine, die seit einer Woche extreme Wadenschmerzen hat. Vor zwei Wochen ist sie ihren ersten HM gelaufen. Sie war schon beim Arzt deswegen und er meinte, es käme von der Wirbelsäule. Ist das wirklich möglich, dass Wadenprobleme mit der Wirbelsäule zusammen hängen? Bei mir waren bisher meine Wadenschmerzen (wenn mal welche auftraten) auf ein Übertraining zurück zu führen. Dasselbe dachte ich jetzt auch bei ihr. Sie will trotzdem am Sonntag den Marathon starten und schauen wie weit sie kommt. Ich laufe dort nur den HM und gebe ihnen bis KM 16 das Tempo vor, damit sie nicht zu schnell starten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?