Rückwärtssalto aus dem Stand machen oder zu Gefährlich

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo thefreeChampion, also es ist unmöglich dir hier ein JA oder NEIN zu geben. Dazu müsste man sich deinen Salto zuerst mal anschauen. Grundsätzlich wird im Turnen der Salto nur nach oben gesprungen, jedoch benötigt man die richtige Technik um auch eine Rotation auszulösen. Wenn du vom Startblock den Salto ins Wasser machst, wirst du eine total andere Technik anwenden um die Rotation auszulösen (du springst nach hinten, reisst Arme und Hände zurück und nimmst den Kopf in den Nacken). All diese Dinge darfst du bei einem korrekt gesprungen Salto am Boden aus dem Stand nicht machen. Darum würde ich zuerst eine kompetente Person bitten dir zu helfen. Lg

thefreeChampion 12.06.2012, 21:20

Ok dann versuch ich dass mal vielen dank

0

Hallo,

an sich ist das nicht schlecht, da du zumindest ein Gefühl für die Drehgeschwindigkeit etc. bekommst, nur ohne Wasser im Rücken ist das ganze technisch leider etwas anders. Am Besten du tastest dich im Schotter, Sandkasten oder ähnlichem langsam voran, versuchst, dich aus der Hocke eher im Flik-Flak nach hinten zu drehen und immer weiter. Hol dir 2-3 Freunde, die dich stützen können, und dich beispielsweise am Gürtel halten. Das gibt dir mehr Sicherheit und erleichtert dir das Üben.

Lieben Gruß

Nur mit Hilfestellung üben und auf weichem Untergrund. 1-2 Leute können neben dir stehn, dich am Gürtel halten und so dein Fall stark abbremsen wenns nix wird. So können sie dir auch bei der Rotation helfen etc. damit du rumkommst.

Ansonsten solange üben, bis die Helfer merken, dass dus auch so schaffst könntest, weil sie eigentl garnixmehr machn müssen.

Es einfach so auf gut Glück im Garten zu probieren könnte schief gehen.

Was möchtest Du wissen?