Rotationsschlag=Tennisarm

1 Antwort

Ob es ein klassischer Tennisarm ist, kann aus der Ferne nicht gesagt werden, könnte sein. Sicher ist, dass die neue Technik ungewohnt ist. Muskelaufbau bringt nicht den schnellen Erfolg, kann langfristig helfen. Wichtig sind verschiedene Dehnungen der Unterarmmuskulatur, und Lockern des Arms. Es könnte auch ein Nerv sein, der oberhalb des Ellbogens hängen bleibt. Ein Tennisellbogen hat meistens eine Ursache/ Zusammenhang mit der Brustwirbelsäule, also irgendwo zwischen den Schulterblättern, weil dort neurale Systeme sind, welche die Durchblutung der Sehnen im Arm steuern. Wenn dort was blockiert ist kommt es zu verminderter Durchblutung der Sehnen und somit sind Sehnenprobleme vorprogrammiert. Vielleicht gewöhnt sich der Arm mit der Zeit an die neue Bewegung, wenn nicht wäre eine Physio oder Chiropraktische Behandlung angebracht. Das wichtigste jedoch ist deine Technik überprüfen lassen, ob sich nicht doch Fehlstellungen in der Schlagbewegung zeigen.

technisch gesehen ist es nicht schwer und man erkennt am Klang des Schlages das die Technik richtig ist, ich denke mal ich werde langfristig gesehen Muskelnaufbauen um somit effektiver spielen zu können

danke dir =)

0

Was möchtest Du wissen?