Mein Sohn ist 11Jahre (D-Jugend) ist es ok wenn die vorm Training 8 Runden um den Platz laufen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von der reinen physiologischen Fähigkeit her können 11-Jährige durch aus 8 Runden in lockerem Tempo um den Platz laufen. Von der Trainingsökonomie ebenso wie von der Motivation her gesehen ist dies aber absoluter Unsinn. Zum Aufwärmen und Einstimmen können im diesem Alter eine Vielzahl von Laufspielen ( am besten mit Ball) durchgeführt werden, die einerseits nicht als sture Dauermethode empfunden werden, sondern in Form von Intervall ähnlichen Belastungen dem kindlichen Spiel- und Bewegungsdrang mehr entgegenkommen, abwechselungsreicher sind, die Kinder auch für anstrengendes sich-Bewegen begeistern können und ganz nebenbei noch die Ballbehandlung schulen. Der Trainer oder Übungsleiter scheint sich nicht viel Mühe mit der Trainingsplanung zu machen oder überhaupt keine Ahnung zu haben.

allso ich war selbst mal trainer und ich kann nur sagen das kinder dadurch überhaupt nicht davon haben um den platz zu rennen gebt sie einen ball und dann laufen sie genug jetzt was zu dem trainer oder wie er sich nennt er selbst schafft die runden nicht und das kann er dann von den kindern nicht verlangen das sie das können der trainer soll sofort sein amt ablegen und das weite suchen sie sollen froh sein das wir die kinder bei uns halten können und nicht durch so ein irrsinn wieder verlieren da muss ganz schnell der vorstand ein machtwort reden sonst gehen die kinder weg und das istja mal wieder gut für den verein

hochachtungsvoll ein ehemaliger trainer

Mit 11 Jahren kann man den Kindern durchaus schon ein etwas gezielteres und spezifischeres Training zu kommen lassen. 8 Runden um den Fußballplatz wären in etwa 3,2 Km ( falls es sich um 400 Meterbahnen handelt ). Wenn die Kinder hier strukturiert und systematisch an die Distanz herangeführt werden ist dies generell erstmal keine Überforderung. Allerdings halte ich es weder für motivierend noch für sinnvoll zu Beginn die Kidds stupide 8 Runden durchlaufen zu lassen. Ich würde zu Eingangs 2-3 Runden moderates Lauftraining absolvieren lassen und danach ins Fußballspezifische Training einsteigen. Natürlich ist die Grundlagenausdauer im Laufbereich beim Fußball sehr wichtig, andererseits laufen die Kidds beim Spiel schon genug. Um die GA zu trainieren kann man im Verlaufe des Trainings immer wieder mal eine Laufrunde einbinden. Gerade liegt bei Kindern die Kunst des Trainings dieses so zu gestalten das sie weiterhin motiviert und mit Spaß bei der Sache sind.

Ja aber eine bessere Aufwärmung ist Parteiball dort werden zwei Manschaften gebildet und welche Manschft sich den Baalll 7 mal zupasst bekommt einen Punkt nach 10 oder 15 min ist dann Schluß und die Kinder wurden in fast allen Fußballerischen bereichen geschult. Man nimmt am bessten ein halbes Kleinfeld und 4-7 ner Teams.

Was möchtest Du wissen?