Krampfadern an der Schläfe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Will man etwas gegen Krampfadern tun, hilft da auf jeden Fall Bewegung und Stärkung der Wadenmuskulatur. Je nachdem wie die erbliche Belastung ist, kann man da dann nur das Beste draus machen. Die Übung beugt vor: Stelle dich mit der Hälfte des Fußes auf eine Treppe und stemme dich mit der Ferse ca. 10-15x hoch und wieder runter.Dann machst du eine Pause für ca. 30 Sekunden und wiederholst die Übung. Nach ein paar mal Hochstemmen merkt man, dass es in der Wade zieht. Die Übung wird kontrolliert und bewusst durchgeführt und beim Hochstemmen atmet man aus. Diese Übung 2-3x in der Woche gemacht,stärkt sie die Wade und kann das Blut in den Beinen besser transportieren. Dadurch bessert sich die Durchblutung und beugt Krampfadern vor. Wie gesagt, je nachdem wie veranlagt man ist.Stützstrümpfe sind empfehlenswert! Mehr http://www.varikomed.com

Hi,

wenn Du - wie Du schreibst - Angst hast, werden auch wir Dich nicht beruhigen können. Auf Nummer Sicher gehst Du nur, wenn sich ein Arzt die Schläfen einmal anschaut.

Es ist aber durchaus normal, dass bei manchen Menschen die Schläfenarterien zu sehen sind. Die Haut ist dort sehr dünn, und deshalb treten die darunter liegenden Arterien stärker hervor. 

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?