1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann man nur grob aus den Daten für den Bogen entnehmen. Grundsätzlich heißt es: Zuggewicht (lb) plus 100 = Pfeilgeschwindigkeit (fps) Das ergäbe bei einem Zuggewicht von 25 lbs (falls man den Bogen bis zur definierten Zugweite auszieht) eine Pfeilgeschwindigkeit von 125 fps bzw. 137 km/h.

Das darf man aber nur als groben Richtwert behandeln; denn es spielen viele Einflussgrößen eine Rolle: die Bauweise des Bogens, das Dämpfungsverhalten der Wurfarme, vor allem das Pfeilgewicht ...

Welchen Vorteil haben Fiberglaspfeile?

Würde mich mal interessieren, für welchen Bogen sind die geeignet und was ist hier der Vorteil zu anderen Pfeilen?

...zur Frage

Gute Trinkflasche?

Meine Trinkflasche, die mir das Fitness-Studio geschenkt hat, würde ich gerne aus gesundheitstechnischen Gründen austauschen.

Welche neue Flasche wäre da empfehlenswert? Welcher Verschluss? Sollte nicht allzu teuer sein, und halt bewiesen schadstofffrei und so. Vielleicht bin ich da ein wenig pingelig, aber wenn so eine Plastikflasche schon nach Chemie riecht...

...zur Frage

Was verwendet man zum Bogenschießen für Pfeile?

Ich schieße nur in meiner Freizeit auf normale Scheiben. Wie viel soll ich da für Pfeile ausgeben und welche Art von Pfeilen sollte ich verwenden?

...zur Frage

Compoundbogen für Anfänger?

Hallo

ICh würde gerne wissen, welcher bogen für einen Anfänger besser geeignet ist

Dieser bogen ist mein Favorit. Doch ich habe Angst, dass das Zuggewicht zu groß ist.(55lbs, jedoch angeblich einstellbar). Anderseits wird ja wegen den rädchen, das Zuggewicht deutlich verringert, sodass es nicht so ein große Problem sein sollte, oder liege ich da falsch?

Hier der Link: http://www.ebay.de/itm/Compound-Bogen-Compoundbogen-55-LBS-/200625005324?pt=Bogenschie%C3%9Fen&hash=item2eb62ea30c

Nun meine Zweiwahl: Dieser hat ein Zuggweicht von 26 bis 34 lbs, also deutschlich weniger. Nur ist der Bogen nur 36 Zoll lang (ich bin 182 cm groß, 16 Jahre). Außerdem spricht mich der Bogen wegen dem Design nicht so sehr anm wesegen ich zum anderen tendiere.

Linke kann ich nicht einfügen wegen der Spammeldung: Bogensportwelt.de ->Compoundbogenset Red Fire bei Suche eingeben

Würde geren wissen welcher für einen anfänger besser ist? mfg

...zur Frage

Compound-Bogen ohne Release - Wie geht's? :D

Hallo zusammen,

ich interessiere mich seit gefühlten Ewigkeiten für das Bogenschießen und habe früher auch oft mit dem Langbogen meines Vaters intuitiv geschossen.

Da der Bogen nach seiner schlechten Pflege nun kaputt ist möchte ich mir einen eigenen kaufen. Beim Vergleich der verschiedenen Bogenarten bin ich nun entschlossen mir einen Compound zu kaufen.

Da ich so gut es geht bei meinem erlernten Stil bleiben möchte, möchte ich definitiv ohne Release schießen. Scope wird aber teilweise vorhanden sein.

Nun zur Frage: Worauf kommt es bei einem Compound-Bogen an, wenn ich diesen ohne Release nutzen möchte? Gibt es irgendwelche bestimmten Formen, Compound-Arten oder Größen auf die ich achten muss?

Liebe Grüße zoney

...zur Frage

Was findet ihr beim Bogensport einfacher zu lernen: Compound oder Recurve ?

Ich würde gern mal einen kleinen Überblick bekommen wie ihr das empfindet ? Ist Recurve „einfacher“ zu lernen ? Ich persönlich habe damit angefangen und finde, dass man recht schnell die Grundlagen lernen kann, dann aber die Steigerungen recht lange dauern. Compound dagegen habe ich fast keine Erfahrungen, habe es allerdings durch den "komplexeren" Bogen schon als komplizierter empfunden. Wie seht ihr das ? lg andré

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?