Ist ski fahren mit Bigfoots leichter zu lernen?oder sollte man es mit den normalen Ski lernen?

3 Antworten

Wow so viele Antworten aber mir fällt da noch einiges ein. Ich selbst Skilehrer kann das nur strengstens verneien. Grund eins wurde genannt eine Technik ist damit kaum zu erlernen. dAs sind meistens die Leute die planlos rumschiesen und sehr gefährlich sind! zum anderen ist es gerade am Anfag sehr gefährlich. Man fällt mit Big Foots oder neuer Snowblads so leicht nach vorne oder hinten um was zu krassen Verletzungen(Kopf Steißbein) führen kann!Dass es dann wenig Spaß macht ist auch klar! Das nächste ist ein SKi stabilisiert sich mit etwas Geschwindigkeit, das nutzen wir skilerher aus!Bei so kurzen teilen nicht möglich..ich könnte noch ewig so weitermachen, aber ich denke es ist klar!Big Foots oder Snowblades sind eine lustige Variation aber nichts auf dauer und schon gar nicht für Anfaänger als Hauptgerät!

5

Super erklärt! Was das Hinfallen mit Big Foots betrifft kann ich ein Lied singen!

0

Auf gar keinen Fall!

Bigfoots sind ganz nett, wenn man als Skifahrer 'mal etwas anderes ausprobieren möchte, aber zum Lernen soll man schon normale Ski nehmen. Ggf. am ersten Tag kürzere Ski (ca. 1,20 m) um erst einmal ein Gefühl zu bekommen.

Mit Bigfoots lässt sich keine richtige Technik erlernen, da sie für einen Anfänger viel zu instabil sind.

Es gibt spezielle Lernskisysteme mit kürzeren Ski (ca. 120cm) welche die Skischulen teilweise verwenden. Das macht Sinn. Richtig lernen tust Du nur wenn Du gefordert wirst. Bigfoots sind Spielzeug. Die drehen zwar leichter, reagieren aber wesentlich empfindlicher auf Bodenwellen und Vor- bzw. Rücklage. Eine saubere Technik lernen ist mit diesen Dingern nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?