Ist der Kauf von gebrauchten Gleitschirmen unbedenklich, oder gleich neuen Gleitschirm kaufen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo pulsmesser, es macht wenig Sinn, einen gebrauchten Gleitschirm zu kaufen, da dies etliche Risiken mit sich bringt, die die Einsparung meist nicht rechtfertigen.

So werden Gebrauchtschirme teilweise teuerer angeboten, als sie ihrem tatsächlichen Zustand entsprechend eigentlich sein dürften. D.h. du zahlst bei Gebrauchten manchmal mehr, als sie noch wert sind. Ohne ein objektives Wertgutachten ist der Zustand eines Schirmes (besonders für Laien) kaum richtig zu ermitteln.

Einen Anhaltspunkt kann dir das letzte Checkprotokoll geben, wobei du auch hier einiges Wissen brauchst, um die Werte interpretieren zu können (Luftdurchlässigkeit, Leinenlängen, Reparaturen...).

In diesem Fall hättest du also möglicherweise zuviel bezahlt, was aber nicht so schlimm ist.

Gefährlich wird es, wenn du einen Schirm kaufst, der nicht deinem Könnensstand entspricht. Diese Gefahr ist beim Gebrauchtschirmkauf besonders hoch. Hier sollte man sich fragen: Kann der Verkäufer mein fliegerisches Können objektiv beurteilen oder beruht seine Empfehlung auf seinem Interesse, mir seinen Schirm zu verkaufen?

Fliegen mit zu anspruchsvollen Schirmen ist eine der (wenigen) Gefahrenquellen beim Gleitschirmfliegen. Auch ein 10 Jahre alter Schirm kann vom Material her noch gut aussehen, ist aber eben inzwischen von der Konstruktion her vollkommen überholt und daher nicht mehr zu empfehlen.

Vor dem Kauf einer Gebrauchtausrüstung sollte man sich also unbedingt den Rat eines Fluglehrers einholen, der die Könnensstufe beurteilen kann.

Anders als in der Antwort von "gast" ist es so, dass du gerade als Anfänger mit guter, sprich neuer Ausrüstung einsteigen solltest. So bist du mit maximaler Gerätesicherheit unterwegs und hast wesentlich mehr Spaß am Flugsport, als wenn du bei jedem Start mit den Tücken eines älteren Gerätes kämpfen musst (schlechtes Startverhalten, schlechtes Steigen/Gleiten...). Das ist im Ergebnis mehr wert als die paar 100 EUR, die du bei einer Gebrauchtausrüstung vielleicht sparst.

Sollte das Budget trotzdem keine Neuausrüstung hergeben, solltest du dich beim Kauf einer Gebrauchtausrüstung unbedingt objektiv von einer Flugschule, die deinen Könnensstand beurteilen kann, beraten lassen (und nicht von Piloten, die vielleicht sehr gut fliegen, aber nicht deinen Leistungsstand beurteilen können).

Ebenfalls von sehr großer Bedeutung ist übrigens auch das Gurtzeug. Es gibt nichts nervigeres, als mit einem nicht perfekt passendem Gurtzeug (Sitz) zu fliegen. Man sollte deshalb auch viel Wert auf die Wahl des Gurtzeuges legen - an Anbieter mit Auswahl ist hier von Vorteil. Dass die Größe des Schirmes und des Rettungsschirmes dem Körpergewicht angepasst sein muss, versteht sich von selbst.

Fazit: Lieber Neu als Gebraucht, da Gefahr des Fehlkaufes oder des Zuvielbezahlens ziemlich hoch ist. In jedem Fall objektiv beraten lassen!

Viel Spaß!

vielen Dank für deine Antwort, zantafio!

0

Was möchtest Du wissen?