Hat die Wassertemperatur einen Einfluss aufs Abnehmen beim Schwimmen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer die Wahl hat nimmt ca.25Grad warmes Wasser,ist es wärmer macht langes schwimmen keinen Spass(wenn dir zum ersten Mal zu warm im Wasser wird weist du was ich meine),ist es kälter verlierst du die Lust.Zu McWide muss ich sagen schon wieder so ein seltsamer Test!Im Wasser auf einem Ergometer sitzen hat wenig mit schwimmen gemeinsam, die paar Testpersonen sind keine Sportler, die größeren Hunger kennen b.z.w. vorbeugen.Dicke können übrigens sehr gut Fettpolster(Bäuche) durch Schwimmen abbauen auch wenn die Waage das gleiche Gewicht zeigt wird Muskelmasse aufgebaut und Fett abgebaut.Gerade Dickere lieben die Trainingsmöglichkeit im Wasser weil sie dort ideal trainieren können!Keine Angst vor Unterhautfettgewebe!

31

Gibt es überhaupt 33Grad warmes Wasser mit Platz zum Schwimmen????Außer auf den Malediven?

0

Ist das cellulite- wenn ja, was kann ich dagegen tun?

Seit November trainiere ich meine Oberschenkel und meinen Po, da ich leichte cellulite habe.

Die Oberschenkel sind ganz gut muskulös aber mein Po will einfach nicht mehr Muskeln aufbauen. Dabei will ich am Po nur meine cellulite verlieren. Pustekuchen. Habe ich überhaupt cellulite? Und wenn ja, was hilft mir mehr Kraftsport oder Ausdauer? Mein Po ist nicht wirklich übermäßig groß (sieht man auf dem Bild nicht) er ist allerdings nicht straff und egal wie ich trainiere ich bekomme es nicht wirklich hin. Ich überlege schon ob ich joggen gehe um am Oberschenkel - und am Po abzunehmen...

ist das überhaupt cellulite? (Siehe Foto) weil wenn ich eine Zeitlang stehe sind die Streifen fast weg oder wenn ich nur auf einer Seite sitze auch.. vielleicht hat jemand auch solche Probleme

ich hoffe mir kann einer helfen

mein Training (2x die Woche):

  • 10 min aufwärmen (Stepper)
  • danach sumokniebeuge mit Gewichten (10kg) auf dem Rücken
  • Bein heben (ähnlich wie eselkicks)
  • Ausfallschritte mit Gewichten auf den Rücken (10kg)
  • Standwaage mit in die Knie gehen mit Gewichten auf den Rücken (10kg)

ich achte auf meine Ernährung (wiege nur 51kg - bei 1,65m ideal) und versuche viel zu trinken...

ich trainiere Zuhause, da das Fitness Center 20km weg ist und ich mir den Weg sparen will

demnächst wird mit Langhanteln trainiert

...zur Frage

"Bauchspeck" um die Nieren dank Hüfthose

Hallo ihr lieben.

Ich habe ein großes Problem. Ich habe bei 160cm ca. 66 Kilo und bin schon seit einem halben Jahr dabei mein Wunschgewicht zu erreichen. Mein Wunschgewicht ist übrigens 59 kg (für meine Größe Optimalgewicht). Ich mache 3-4 mal pro Woche Sport (gehe joggen, walken, schwimmen oder rad fahren, je nach Lust und Laune). Leider habe ich seitdem erst 1 kilo abgenommen, obwohl ich auch sehr auf meine Ernährung achte. Ich lasse wenn möglich die kohlenhydrate weg und versuche am abend nichts mehr zu essen, ausser ev. obst und gemüse.

Jetzt zu meinen Fragen:

Wie verliere ich am besten Körperfett bzw. welche Sportarten sind am besten für mich wenn ich abnehmen will. Das nächste Problem ist. Wie bekomme ich meine "Speckrolle" um die Nieren weg, die sich durch das jahrelange Tragen von engen Hüfthosen angesammelt hat. Denn wenn diese Rolle erst mal weg wäre, hätte ich gar keine so schlechte Figur mehr. Bitte helft mir, da ich schon langsam verzweifle, da ich trotz Sport und guter Ernährung kein Kilo mehr abnehme.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

50-Tagesplan für's Fitnessstudio? Abnehmen!

Hey ihr Lieben!

Ich bin 19 Jahre jung, bin ca. 1,67cm groß und wiege (wahrscheinlich) momentan um die 70kg. Im Fitnesstudio zeigte die Waage jedenfalls mit Klamotten am Abend 72kg an.

Ich bin unzufrieden mit meinem Körper... Das meiste Fett verlagert sich bei mir auf die Beine und auch auf die Arme, was meine Schultern breiter wirken lässt, während ich aber einen eher flachen Bauch habe. Es ist unglaublich schwierig für mich abzunehmen. Selbst als ich 3-4x die Woche laufen war, hat sich so gut wie gar nichts getan bei mir. Ob es an Unregelmäßigkeit oder an der Ernährung lag, keine Ahnung, wahrscheinlich! Auf jeden Fall versuche ich es schon ewig...

Aber jetzt soll Schluss sein mit versuchen! Ich bin momentan im Ausland als Au Pair und könnte jeden Tag Zeit finden für eine Stunde mindestens ins Studio zu gehen und dafür habe ich auch den Willen. Ich gehe aufs Laufband, mache etliche Bauch-Po-und Beinübungen, stemme ein wenig Gewichte... Ich achte nicht auf die Wiederholungen... Ich schwitze nur sehr und mach mich ziemlich fertig. Sehe aber einfach keine Entwicklung bei mir selbst und hab das Gefühl, ich mach was falsch.

Mein Ziel ist es in 50 Tagen 7-10kg abzunehmen. Warum in 50 Tagen? In 50 Tagen fliege ich nach Hause, um meine Familie zu besuchen und es stehen für mich einige wichtige Ereignisse an, zu denen ich endlich das Ziel erreicht haben möchte, dem ich schon lange hinterher eifer!

Meine Fragen:

Sollte ich zum Abnehmen viel und lange Cardio machen oder mich doch mehr auf meine Muskeln konzentrieren, weil die mehr Fett verbrennen?

Soll ich kurz vorm und nach dem Sport noch etwas essen? Wenn ja, kann ich Obst essen oder ist das zu viel Fruchtzucker?

Ich koche jeden Tag für die Jungs, auf die ich hier aufpasse. Da kann ich nicht jeden Tag nur Eiweiß zum Abendbrot machen, was kein Problem für mich persönlich wäre... Kohlenhydrate am Abend: Absolutes Tabu?

Sollte ich Eiweißpulver zu mir nehmen, wenn ich meine Muskeln viel trainiere?

Kann mir jemand einen Schritt-für-Schritt-Plan geben, nach dem ich mich vorarbeiten sollte?

Hat jemand schon die Erfahrung gemacht, dass er in ca. 7 Wochen 7-10kg abgenommen hat? Wenn ja, wie.

Bin bisschen verzweifelt... Und ich wäre euch so super dankbar, wenn ihr mir helfen könntet!!!

Liebste Grüße, Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?