Habe seit 5 Tagen e. Entzündung Patellasehne, in 2 Tagen ist Marathon, Start ja/nein, was tun?

1 Antwort

Habe da auch ziemliche Probleme mit dem Patellaspitzensyndrom. Habe mir aber zum Laufen einen Kniegurt aus dem eigenen Sortiment zugelegt (.....) und kaum noch Probleme beim Laufen. Manchmal muss man seine eigenen Produkte auch zwangsläufig testen... Davon geht das zwar auch nicht weg, aber mein Orthopäde hat mir geraten, weiter Sport zu machen , aber es nicht zu übertreiben. Ich glaube Marathon fällt da unter das Übertreiben...


ExuRei  26.09.2008, 16:09

Du bist nicht zufälligerweise auch der Betreiber der Website/des Shops?

0
uebertreibnix 
Fragesteller
 02.10.2008, 15:11

Vielen Dank für Deine Antwort! Ja, ich bin doch gestartet bei meinem 1. Marathon am So. Ich habe die Sehne mehrfach mit einem Softlaser bestrahlt, aber vor allem habe ich mit Homöopathie gearbeitet (1-2 x Pro Stunde Symphytum C30 je 2-3 Globuli, abends Ruta C30). Nach dem Nogo-Mittwoch war der Freitagprobelauf über 15 Km im Renntempo kein Problem. Eine Verstauchung am Sa kam auch noch hinzu (> Arnica C200). Aber man muss selbst wissen und hineinfühlen in seinen Körper, was geht und was nicht. Ach ja: es wurde 3:49 Std, bin sehr zufrieden, bin Mi auch schon wieder gelaufen (der uebertreibnix...). Beste Grüße Matthias

0