Habe seit 5 Tagen e. Entzündung Patellasehne, in 2 Tagen ist Marathon, Start ja/nein, was tun?

1 Antwort

Habe da auch ziemliche Probleme mit dem Patellaspitzensyndrom. Habe mir aber zum Laufen einen Kniegurt aus dem eigenen Sortiment zugelegt (.....) und kaum noch Probleme beim Laufen. Manchmal muss man seine eigenen Produkte auch zwangsläufig testen... Davon geht das zwar auch nicht weg, aber mein Orthopäde hat mir geraten, weiter Sport zu machen , aber es nicht zu übertreiben. Ich glaube Marathon fällt da unter das Übertreiben...

29

Du bist nicht zufälligerweise auch der Betreiber der Website/des Shops?

0
1

Vielen Dank für Deine Antwort! Ja, ich bin doch gestartet bei meinem 1. Marathon am So. Ich habe die Sehne mehrfach mit einem Softlaser bestrahlt, aber vor allem habe ich mit Homöopathie gearbeitet (1-2 x Pro Stunde Symphytum C30 je 2-3 Globuli, abends Ruta C30). Nach dem Nogo-Mittwoch war der Freitagprobelauf über 15 Km im Renntempo kein Problem. Eine Verstauchung am Sa kam auch noch hinzu (> Arnica C200). Aber man muss selbst wissen und hineinfühlen in seinen Körper, was geht und was nicht. Ach ja: es wurde 3:49 Std, bin sehr zufrieden, bin Mi auch schon wieder gelaufen (der uebertreibnix...). Beste Grüße Matthias

0

Kennt Ihr euch mit Retterspitz aus??

Hallo,

Habe eine Entzündung in der PAtellasehne und möchte nun was mit Retterspitz probieren. HAbt ihr Ehrfahrung damit? Also mit Retterspitz Quick Muskel oder dem Flüssigen.

LG trickser101

...zur Frage

Schmerzen im Schienbein

Wenn ich schnell loslaufe, bekommen ich im Schienbeinbereich beim Anziehen und Strecken des Fußes solche ziehenden und brennenden Schmerzen, dass ich gar nicht mehr laufen kann! Sporteinlagen helfen gar nichts, Tabletten eher gering. Wisst ihr was ich tun kann, oder um was es sich hierbei handeln könnte?

...zur Frage

Reizung Brustbein Synchondrosi manubriostemalis (obere Verbindung/Fuge Brustbein ) mit Flüssigkeitsansammlung (MRT)?

Habe mir schon vor einem Jahr beim Kraftsport bei der Übung Dips mit angehängtem Zusatzgewicht einen Schmerz im Brustbein zugezogen. MRT Befund deutliche Reizung zwischen dem oberstenTeil des Brustbeins und dem Mittelteil. Im Ruhezustand kaum Schmerz aber beim Niesen, Husten, vorgebeugt Socken anziehen, Schuhe binden etc.Schon mit 2 Wochen Sportpause und 3x Ibuporfen porbiert, dann Massagen Rücken Brust, dann wieder mal 7 Wochen Sportpause (davon4 ohne Medis, und nach erfolgslosigkeit darauf folgend lokale Cortisonspritze mit 3 Wochen Pause) , also einiges probiert...ich kann zwar Kraftsport machen (z.b Klimmzüge, Bankdrücken, Kniebeugen ..Dinge die nicht gehen lass ich eben weg), dennoch nervt das über den langen Zeitraum! Vermutlich wird nochmals höher dosiert mit Cortison an die Sache angegangen...beim letzten mal würde ich eine Besserung von 10-20% in den Raum stellen. Rheuma, Knochendichte, Lunge, Herz und sonstiges auszuschließen und wurde untersucht. Ist ja auch durch die Übung und vermutlich Überlastung passiert. Gibts hier jemand der sowas ähnliches hatte/hat und der einen Weg gefunden hat das loszuwerden?

...zur Frage

Fuß- Sehnenstabilität

Hallo!

Ich bin Überpronierer und habe auch Probleme mit M. tibialis posterior. Der dort innen verlaufenden Sehne. Schmerzen nur an der linken Seite.

Zur zeit mache ich Physio-Therapie. Die Therapie besteht aus Aufwärmen, Krafttraining (den Fuß gegen seine Hand in alle möglichen Richtungen drücken), und am Ende noch Massage und Lockerung der betroffenen Stelle. Für zuhause hat er mir eine solche Übung mitgegeben: Ein Elastikband binde ich an der Heizung fest und an meinem Fuß, so dass mein Fuß nach außen gezogen wird. DasBand liegt quasi am linken Fuß am Außenrand des Fußballens, also an der rechten Seite des Fußes. Ich ziehe das Band dann immer nach innen um die geschwächte Sehne zu stärken.

Leider verspüre ich immer noch keine richtg gute Verbesserung. Mit der rechten Seite mache ich die gleichen Übungen und habe das Gefühl, dass diese Seite immer stabiler wird.

Letztens hat mich in der Praxis noch ein anderer Physiotherapeut behandelt, welcher meinte ich solle mich auf einem Bein auf so eine Art Schaumstoff-Gummi-Kissen stellen um die Funktionalität der Sehne zu stärken und allgemein meinen Fuß samt Fußgelenk und Unterschenkel stabiler zu machen.

Ist das eine gute Idee?

Was haltet ihr ansonsten von der anderen Methode mit dem band und der Heizung?

Unter anderen Posts von mir, habe ich das Problem mit den Schmerzen nochmal anders beschrieben.

Danke

...zur Frage

Achillessehnenentzündung wird nur schlimmer?

Hallo,

Ich habe jetzt schon seit 6 Monaten mit einer Achillessehnenentzündung(links) zu kämpfen. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten, die mir diverse Therapiemöglichkeiten gezeigt haben, aber nichts funktioniert. Ich habe es mit Krankengymnastik, Bandagen, Einlagen, Salben, Tabletten und Krafttraining speziell für Beine und Rücken versucht. Das Krafttraining mache ich zu Zeit immer noch, auch die Übung nach Knobloch mache ich seit Monaten.

Ich spiele seit ich denken kann Fußball (ich bin 19 Jahre, weiblich)und die Entzündung rührte von Übertraining bei der letzten Saisonvorbereitung her. Ich fahre jetzt häufiger mit dem Fahrrad, um meine Kondition wieder aufzubauen/zu erhalten, aber nach etwa einer halben Stunde begann auch meine rechte Achillessehne zu schmerzen. Schon die letzten Tage habe ich permanente drückende Schmerzen in beiden Sehnen, die ich nach stundenlangem Aushalten dann doch mit einer Schmerztablette unterdrückt habe, aber das kann ja auch keine Dauerlösung sein.

Ich gehe sehr gerne laufen und vermisse das ziemlich.

Habe ich noch weitere Alternativen zu Behandlung? Gibt es hier Leute, die ähnliche Probleme haben wie ich?

Liebe Grüße

...zur Frage

Werde Shinsplints nicht mehr los?

Hallo

Ich habe seit ca 1,5 Jahre Probleme mit meinen Unterschenkeln und werde shinsplints nicht los. Pausiert habe ich schon öfters für jeweils 5 Wochen doch sobald ich wieder Sport gemacht habe kam es zurück. Ausserdem Creme ich meine Beine ein und kühle sie auch jeden Tag. Nun habe ich Physiotherapie verschrieben bekommen hatte auch schon 8 von 9 Terminen ( meine Beine wurden massiert und beim letzten Termin noch Ultraschall verwendet) doch es ist kaum eine Besserung spürbar. Dehnen und die Blackroll habe ich auch schon versucht aber es hat leider nichts genützt.( Beim Arzt war ich auch schon 2 Mal und er hat mir einfach gesagt ich soll meine Beine schonen und eincremen was ich ja auch gemacht habe) Hat Jemand von euch einen Tipp den ich noch probieren könnte oder sonstige Erfahrungen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?