7 Monate nach Kreuzbandriss OP

1 Antwort

Hallo, die Sehne für die Kreuzbandplastik wir aus dem Oberschenkel entnommen und hat danach keine Durchblutung mehr. Erst nach drei Monaten beginnt der Körper wieder das neue Kreuzband im Knie wieder mit Blutgefäßen zu versorgen. Inzwischen ist es durch den Sauerstoffmangel morsch geworden.

Nach 7 Monaten hat es sich davon noch nicht erholt, daher sollten Kontaktsportarten ein Jahr (also auch Basketball unter Wettkampfbedinungen ) vermieden werden. Das neue Kreuzband reißt tatsächlich statistisch wieder häufiger - aber wahrscheinlich weil Du danach die gleichen risikobehafteten Sportarten betreibst.

Schau mal hier, da gibts gute Info´s zum Kreuzbandriss:

http://www.orthopaedicum-frankfurt.de/kreuzbandriss.html

Grüße

Muskelvibration gegen muskelschwund nach Operation?

Hallo Sportfreunde,

ich habe eine Frage an Euch hinsichtlich eines drohenden Muskelschwundes nach einer OP. Ich habe mir die Achillessehne gerissen. OP wurde vor einer Woche durchgeführt. Bis ich meine geliebten Sprint- und Sprungsportarten wieder ausführen kann wird es sicher 6-7 Monate dauern. Totaler Frust. Ich glaube auch, dass meine Wadenmuskulatur am betroffenen Fuss durch die Schonhaltung sicher im Eimer sein wird. Ich muss dazu sagen, dass ich durch meine Sportarten u.a. Volleyball, Beachvolleyball eine sehr gute und ausgebildete Wadenmuskulatur habe (habe mir auch schon überlegt ob die mit Schuld am Riss war, aber sei es drum) möchte ich diese in der langen Zeit des Leidens nicht total verlieren. Der Muskel schwabbelt jetzt schon so rum. So meine Idee war, es gibt doch so Muskelvibratordingsbumse. Könnte man die nicht an die Wade geben -sicher jetzt nicht eine Woche nach der OP aber später - damit die Muskulatur quasi dadurch gestärkt, teilweise erhalten bleibt? wäre cool eure meinung oder erfahrungen hierzu zu hören.

ciao markusst

...zur Frage

Kreuzband OP vor 3 Monaten, wieder beim Volleyball einsteigen?

Hey Leute,

ich hatte Mitte April einen Sportunfall, Resultat: Totalschaden, d.h.: Vorderes Kreuzband, Innenband, Außenband, Innenmeniskus, Außenmeniskus waren gerissen, das hintere Kreuzband angerissen.

Am 3. Mai wurde ich operiert, Nach wenigen Wochen war ich wieder bei 0° Streckung und auch die Beugung wurde schnell besser, Schmerzen hatte ich nie und auch sehr bald hatte ich wieder ein sehr sicheres Gefühl im Knie.

Jetz sind 3 1/2 Monate seit der OP vergangen und abgesehen von einem Beugungsdefizit (laut Physio dauert das immer lange) habe ich absolut keine Probleme. Ich gehe immer noch 3 mal die Woche zur Physio und fahre Rad.

Aber jetzt meine Frage: Man sagte mir dass es 12 Monate dauert bis das komplett verheilt ist, ist das einfach nur eine Angabe für Leute die keine Zeit für Reha und Muskelaufbau haben? Ich hab nämlich Zeit en masse und nutze diese auch um mein Bein aufzubauen. Oder kann es wirklich sein dass mein Körper mir solche falschen Signale sendet und ich in Wahrheit noch nichtmal eine Halle von innen sehen sollte? Selbst beim Beachvolleyball habe ich keine Probleme trotz des unebenen Untergrunds und ich spiele mehr und mehr mit dem Gedanken bis zur Hinrunde, was 6 Monaten Pause entspräche, wieder einzusteigen. Ist das viel zu leichtsinnig oder kann ich da meinem Körper vertrauen?

Gruß, Matthias

...zur Frage

Re-Ruptur des VKB und Außenmeniskussriss

Hallo, kurz zu meiner person. Ich bin 19 Jahre jung, sportlich sehr aktiv "gewesen" und mache eine ausbildung zum Bankkaufmann.

Im Jahre 2007 hatte ich im linken Knie einen Kreuzband-riss! Dieser wurd mit der Sehne vom oberschnekel wieder hergestellt und ich hatte danach keine Probleme mehr. Bin wieder aktiv Skifahren ( Im hessenischen Ski-Kader) und habe wieder aktiv Fußball gespielt. Hatte nun Anfang dieses Jahres starke probleme mit beiden Knien, also zum arzt gegangen und es kam heraus das ich in beiden Knien die vorderen Kreuzbänder gerissen hab und beide Außenmenisken einen riss haben. An einen Unfall kann ich mich nicht erinnern, kann nur vermutungen anstellen wie es passiert ist. Am 26.08 dieses Jahres wurde mein Rechtes Knie operiert. Das Kreuzband wurde mit der Sehne vom Obershcnekel hergerichtet und der Außenmeniskus musste teilweise entfernt werden. Jetzt komme ich zum eigentlichen thema: am 10.12.2010(freitag) wurde mein linken Knie operiert. Da es eine Re-Ruptur war musste die Patella-Sehne benutzt werden. Der Außenmeniskus konnte wieder refixiert werden. Ich darf jetzt 6 wochen teilbelasten (20 kg) und danach langsam in die Vollbelastung.Frage:kann ich ab 03.01.2011 wieder arbeiten? ich würde im Büro sitzen und könnte das Bein hoch legen, mein Therapeut meint aber das ich frühstens anfang Februar wieder arbeiten gehen sollte. Danke!

Liebe grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?