An alle alteingesessenen Fern-Radler und Fern-Wanderer, welche langen Strecken kennt ihr?

Ich plane in den nächsten Monaten alleine und erstmals eine längere Reise über mehrere Monate (max. 4-5) hinweg zu unternehmen.

Angedacht wäre entweder eine Radreise oder Wandern. Die Radreise im besten Fall innerhalb der EU, vorzugsweise im deutschsprachigen Bereich bzw. in Skandinavien. Die Wanderreise ebenfalls, oder auch außerhalb Europas im englischsprachigen Bereich. Vorzugsweise, wenn auswärts, Kanada oder Neuseeland.

Die Reise soll kein zeitliches Limit haben, ich möchte mir so viel Zeit dafür nehmen wie ich will, da ich mehr oder weniger von Null auf starte und davor max. 2-3 Monate Vorbereitung habe.

Mein Problem ist, dass ich gerade die Eierlegende-Wollmich-Sau suche und nicht fündig werde. Einen im besten Fall mehrere tausend Kilometer langen zusammenhängenden Radweg mit möglichst wenig Unterbrechungen (<5% Landstraßenanteil). Mir ist es ein Graus über hunderte Kilometer mit dem Fahrrad auf Landstraßen fahren zu müssen, wo ständige Autos mit >100Km/H im 10 Sekunden-Takt an mir vorbeirauschen.

Das Großprojekt, das ich mir zuletzt ausgedacht hatte, war von Bayern aus Richtung Dänemark entlang der EV10 über Schweden bis Helsinki, bis ich gemerkt habe, dass hier die Euro-Velo-Route durchgängig auf Bundestraßen ohne seitlichen Radweg entlangführt und ich bin gerade relativ desillusioniert meine Wunschstrecke zu finden. Eine Notlösung habe ich zwar bereits gefunden. Eurovelo15 von Rotterdam bis zur Eurovelo6 und dann bis nach Budapest. Was mich an der Strecke stört, ist dass ich bei halbem Weg kurz daheim vorbei komme und mein Wunsch es eigentlich wäre von daheim aus zu starten und möglichst weit zu kommen.

 

Nun zur Frage.

Was sind die längsten zusammenhängenden Radwege und Wanderwege die ihr kennt?

Und welche Tipps könnt ihr mir noch geben?

 

Der Entschluss ist relativ kurzfristig gefasst worden, aber für mich notwendig, da ich dringend Abstand zu meinem Alltag brauche und ich diese persönliche Herausforderung für mich dringend brauche.

 

Besten Dank im Voraus.

Radfahren, Reise, wandern
1 Antwort
Übnernachten "wild" bayerische voralpen erlaubt?

Hallo zusammen, nachdem ich jetzt viel gegoogelt und recherchiert habe bleiben noch Fragen offen (wie so oft :) ). Ich will diesen Sommer auf Selbstfindung gehen und einen Fussmarsch von Benediktbeuern nach Süden machen, etwa 3 Übernachtungen "wild" in den Bergen bis ich in Mittenwald oder weiter südlich an nem Bahnhof rauskomme. Jetzt ist mir die Rechtslage nicht klar; ich werde weder Müll hinterlassen noch Feuer machen. Definitionsgemäss ist aber auch ein Gaskocher offenes Feuer und verböte sich so. Notlage habe ich natürlich keine, damit wäre campieren immer erlaubt. Laut Outdoor magazin ich zitiere: "Solange das Zelten oder Biwakieren nicht einheitlich geregelt ist und keine explizite Erlaubnis vorliegt, kann man niemandem wirklich zum wilden Campen raten. Wer trotzdem draußen übernachten will, sollte sich unsere Praxistipps zu Herzen nehmen und vor allem freundlich bleiben. Und sollten Sie es wirklich mal drauf ankommen lassen wollen, sollte in der Reisekasse das Geld für einen guten Anwalt vorhanden sein." ist das campieren wenig empfehlenswert. Ist denn ein Förster oder so unter Euch? Mir geht es darum eben nicht in einer Hütte zu übernachten sondern für 3 Tage absolut keinen Menschen zu sehen, das wäre ja der Witz an der Sache! Hat denn wer Erfahrungen damit? Am z.B. Rabenkopf ne Nacht zu bleiben funktioniert jedenfalls... Danke schon jetzt!!!

bergsteigen, wandern
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Wandern