Hallo! Wie mein Vorredner schon sagte, kann man das nicht auf die Ferne beurteilen - nur Vermutungen anstellen. Es könnte auch sein, dass dein Sattel minimal zu hoch ist, dass du zu weit hinten sitzt,...

...zur Antwort

Also erstens macht man ab einem Alter von 5 Jahren noch keinen Leistungssport. Wenn man sich ein wenig mit Training, Trainingsphasen etc. auskennt, dann beginnt das eigentliche Leistungstraining bei Eisschnellläufern ab einem Alter von grob 16 Jahren. Alles davor ist Vorbereitung auf das sog. Leistungstraining. Da Eisschnelllauf besondere Anforderungen an die Koordination, Technik als auch gewisse "Stabilität" einiger Gelenke voraussetzt, ist es im Kindesalter kaum möglich aus Eisschnelllaufschuhen zu laufen. Ein gtes Einstiegsalter wäre 8-9 Jahre. In den ersten Jahren lernt das Kind jedoch erst spielerisch das Schlittschuhlaufen und das Eisschnelllaufen. Etwas anderes zu probieren wäre sinnlos und führt sicher nicht zum Spass noch zum Erfolg!!!

...zur Antwort

Das hat zum einen genetische Ursachen: Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen aus dem westlichen Afrika "naturgemaess" bis zu 90% FT Fasern besitzen und damit für Sprintdisziplinen wie gemacht sind. Diejenigen aus dem Osten Afrikas sind oft sehr gut für extreme Ausdauerleistungen "gemacht". Es ist aber jetzt nicht so, dass alle Westafrikaner schnell sprinten können, das sind reine Ausnahmen, im absoluten Durchschnitt sind "weisse" und "schwarze" gleich gut, nur in der Weltspitze kristallisieren sich natürlich diejenigen heraus, die zu all dem Training noch die besseren genetischen Voraussetzungen mitbringen.

...zur Antwort

Nein die Lauftechnik unterscheidet sich nicht - nur die Technik in der Kurve gezwungenermassen, da diese ja enger ist. Der Unterschied ist also die Bahnlänge :-)

...zur Antwort

...oder du nimmst einfach so eine grosse "unkrautspritze" (von gloria), in die kann man herrlich warmes wasser und reinigungsmittel füllen, dann aufpumpen und losspritzen :-)))

...zur Antwort

Proteinpulver kann SInn machen.

Wenn du viel bei schlechtem Wetter unterwegs bist und dein Immunsystem stark forderst, unterstützt eine ausreichende Eiweissaufnahme das "Immunsystem". Die Bilduzng der weissen Blutkörperchen etc. benötigt unter anderem viel Protein. Bei Mangelerscheinung lässt somit die Leistungsfähigkeit des "Immunsystems" nach. Energieliferant sind Fett und Kohlenhydrate das ist schon richtig, aber auch beim Radsport werden Muskel"teile" zerstört und die Regeneration bzw. der Aufbau aller "körperlicher Strukturen" benötigt Eiweisse.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.