Wie Rad im Winter reinigen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin cmuet, ich verwende zur Reinigung einen Dirtworker (mehr Informationen dazu findest Du im Internet). Dabei handelt es sich um einen Druckstrahlreiniger, der mit gemäßigten Druck den Dreck wegspült. "Normale" Hochdruckstrahler dagegen sollten gemieden werden, da der Wasserstrahl die Lager ausspülen kann! Stattdessen tun es auch Drucksprüher für Pflanzen (diese sind ebenso praktisch wie der Dirtworker, benötigen keinen Strom und sind deutlich günstiger.). Im Prinzip reichte es auch, das Rad mit Wasser und Schwamm zu reinigen. Aber eine Vorbehandlung mit einem Sprüher macht etwas mehr Spaß. :) Und der Schwamm dreckt in der anschließenden Prozedur nicht so ein; der Dreck wird auf dem Lack nicht hin- und hergeschleift.

Eine Vorbehandlung (des vollständig gereinigten Rades) mit Wachs tut übrigens jedem Rad gut. Das Wachs schützt Lack, Speichen und Nippel der Laufräder. Lager sollten gut gefettet werden, um ein Eindringen des Wassers und Salzes zu vermeiden.

Die Kette benötigt keine übertriebene Reinigung. Sie sollte sauber sein, aber ein Zuviel könnte die Kettenglieder von reibungsminderndem Fett befreien - dies sollte vermieden werden. (Lies meinen diesbezüglichen Beitrag weiter unten.)

Schönen Gruß, TJ

Mit einem Gartenschlauch würde ich ein MTB nie säubern habe zwar ein Fully aber ich spreche aus erfahren mir ist Wasser in die Kugellager gelaufen und dann waren sie am A**** nicht gut :DD Tja aus doofheit lernt man einfach einen Eimer mit wasser und eine Ledertuch und dann Putzen :-))

...oder du nimmst einfach so eine grosse "unkrautspritze" (von gloria), in die kann man herrlich warmes wasser und reinigungsmittel füllen, dann aufpumpen und losspritzen :-)))

Das Streusalz greift natürlich schon die einzelnen Metallschichten an. Du kannst ja bestimmt die häßlichen Salzflecken, die man an manchen Autoalufelgen wieder findet. Allerdings braucht das Salz eine Zeit um sich in die Oberschicht des Metalls hineinzufressen. Von heute auf morgen passiert dies in der Regel nicht. Wenn du die Teile im Winter nach jeder Fahrt abreibst/wischt dann passiert da auch nicht all zu viel. Ich selber putze mein Rennrad nach jeder Fahrt. Beim MTB sollte dies auch reichen. Nimm am besten einen Eimer mit warmen Wasser, einen Schwamm und wische die Tele damit ab. Das kannst du auch gut im Keller machen, dann frierst du dir auch nicht die Finger ab.

Was möchtest Du wissen?