Ich habe sehr gute Erfahrung mit einer simplen Reckstange. Gibt es für wenig Geld im Sportgeschäft. Da einfach mit beiden Händen sich hängen lassen nicht unbedignt mit ganzem Körpergewicht und nicht solange man es schafft sondern lieber öfters wiederholen.

...zur Antwort

Viel entscheidender als die Größe ist beim Tennis, wie flink und reaktionsschnell jemand ist. In manchen Situationen, wie du selbst schreibst, hat ein großer, in manchen ein kleinerer Spieler Vorteile. Wenn ich zum Beispiel an Michael Chang denke, der ist nicht sonderlich groß, war aber ein Weltklassespieler. Meines erachtens nach spielt also die Größe eines Tennisspielers eine zweitrangige Rolle.

...zur Antwort

Wenn du intensiv Krafttrainign machst, dann baust du natürlich auch eine gewisse Muskelmasse auf. Ich denke aber dass dein Training schon effektiv war, und du schon tolle Erfolge hast. Ich würde das nicht als frustrierend bezeichnen. Was du gar nicht angesprochen hast, ist das Thema Ernährung, hier liegt nämlich das größte Potenzial um abzunehmen. Entscheidend ist hier eine negative Kalorienbilanz.

...zur Antwort

Auch auf dem Ergometer sind solche Gewichte schlecht für die Gelenke, außerdem bringen auch nichts. Auch wenn durch die sitzende Position keine Stoßbewegung erfolgt, können Gelenke sowie deren Sehnen und Bänder überlastet werden, da sie die Extremitäten, an denen die Gewichte befestigt sind, trotzdem bewegen und teilweise auch tragen müssen. Somit kann der Schaden, den sie nehmen könnten, größer sein, als ein Erfolg, den man sich dadurch erhofft.

...zur Antwort

Die koordinativen Fähigkeiten werden ganz klar geschult, nur entstehen dabei keine NEUEN Zellen, sondern es werden vielmehr neue Verbindungen geknüpft.

...zur Antwort

Es ist wichtig den Oberkörper über dem Ball zu haben. Um eine Gewisse härte in den Schuss zu bekommen musst du versuchen das Knie so weit wie möglich durchzuschwingen!!! Mit deiner Körper ausrichtung kannst du dann die Genauigkeit deines Schusses steuern.

...zur Antwort