Was sind die ersten Symptome für einen Tennisarm?

4 Antworten

Ich habe sehr gute Erfahrung mit einer simplen Reckstange. Gibt es für wenig Geld im Sportgeschäft. Da einfach mit beiden Händen sich hängen lassen nicht unbedignt mit ganzem Körpergewicht und nicht solange man es schafft sondern lieber öfters wiederholen.

Bei mir war es so, das der Ellenbogen gereizt war und ich da richtige Schmerzwellen bekommen habe. Das war als ob jemand ein bügeleisen immer wieder kurz daraufhält oder jemand mit der Nadel reinsticht. am besten ist es, wenn du öfters am Tag für ein paar minuten einen Eiswürfel darauflegst zum kühlen und den Arm versuchen ruhig zu halten und wenn der Schmer nicht nachlässt solltest du einen arzt aufsuchen. ich habe es am Anfang schleifen lassen und wurde vor 8 Wochen daran operiert. man musste bis auf den Knochen runter schneiden und ich habe immer noch Probleme damit. ich habe es bitter bereut solange gewartet zu haben

ich leider auch öfter darunter, wenn ich mich zu wenig oder falsch bewege und viel sitze.

bei mir strahlt der schmerz dann auch in die schulter /nacken (oder vll auch umgekehrt) und ich habe gleichzeitig schmerzen neben dem schulterblatt innen.

inzwischen hab ich es ganz gut unter kontrolle durch dehnübungen. wenn ich merke, dass mein ellenbogen anfängt, weh zu tun, strecke ich meinen arm nach vorne und ziehe meine hand nach unten zu mir, so dass der unterarm gedehnt wird. dann die hand nach oben dehnen. außerdem strecken, vor allem die schulter und den nacken.

auch gut ist, mich irgendwo dran zu hängen.

hilft bei mir wirklich besser als cortisonspritzen, betrahlung und was ich da nicht alles schon verschrieben bekommen hatte. das hatte bei mir überhaupt keinen effekt.

ich hoffe, du kriegst es dadurch auch weg.

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?