Kein Erfolg auf der Waage trotz Training

3 Antworten

Wenn du intensiv Krafttrainign machst, dann baust du natürlich auch eine gewisse Muskelmasse auf. Ich denke aber dass dein Training schon effektiv war, und du schon tolle Erfolge hast. Ich würde das nicht als frustrierend bezeichnen. Was du gar nicht angesprochen hast, ist das Thema Ernährung, hier liegt nämlich das größte Potenzial um abzunehmen. Entscheidend ist hier eine negative Kalorienbilanz.

Wenn du intensiv Krafttrainign machst, dann baust du natürlich auch eine gewisse Muskelmasse auf. Ich denke aber dass dein Training schon effektiv war, und du schon tolle Erfolge hast. Ich würde das nicht als frustrierend bezeichnen. Was du gar nicht angesprochen hast, ist das Thema Ernährung, hier liegt nämlich das größte Potenzial um abzunehmen. Entscheidend ist hier eine negative Kalorienbilanz.

Warum willst Du unbedingt abnehmen (= leichter werden)? Geht es nicht etwa darum, überflüssiges Fett zu verlieren und statt dessen eine harmonische Muskulatur aufzubauen zum Ziel, eine sportliche Figur zu bekommen? Die Tatsache, dass Dir Deine alte Hose wieder passt, zeigt doch, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Statt Dich auf die Waage zu stellen, solltest Du regelmäßig Deine „Speckfalte“ direkt neben dem Bauchnabel kontrollieren.

Pro Woche: 2x GK-Training und 4x Schwimmen - behindert sich das gegenseitig?

statt 7mal pro woche zu schwimmen wollte ich nun 2 mal die woche ein ganzkörpertraining einbauen um etwas muskelmasse aufzubauen, da das ja mit schwimmen anscheinend nicht möglich sei. die schwimmeinheiten wollte ich dann als ausdauertraining und nicht mehr als sprinttraining verwenden. doch behindert das schwimmen nicht dann den muskelaufbau beim GK-training, bzw. das GK-Training die Ausdauer? Falls nicht (ich dachte mir am tag des GK und am tag danach nicht zu schwimmen, sonst schon), wie lange sollte ein GK-Training etwa dauern? ich bin bzgl Krafttraining ein anfänger - habe es noch nie gemacht, schwimme aber seit einem jahr intensiv und habe dadurch schon eine gute grundfitness bzw muskelmasse aufgebaut.. Danek schonmal für euere tipps.

...zur Frage

Wieso nehme ich plötzlich zu?

Ich mache Diät und 5mal pro Woche Sport (Ausdauer und Kraft). Obwohl ich alles genauso mache wie bisher, habe ich 2 Kilo mehr wie vor zwei Tagen. Laut Körperfettwaage habe ich aber keine Muskelmasse zugenommen. Wie kommt das? Ich hab nicht mehr gegessen wie vorher und mache auch meinen Sport wie bisher.

...zur Frage

zum muskelaufbau: krafttraining neben ausdauersport - wie oft Krafttraining in der woche machen?

also ich mache im moment viel ausdauersport (6 mal 50 minuten schwimmen die woche) wollte aber krafttraining nebenbei machen, um etwas muskelmasse aufzubauen. ich hab im moment recht wenig masse - habe auch noch nie krafttraining gemacht, will aber auch nicht wie ein bodybuilder aussehen - einfach etwas mehr masse. doch wie oft kann ich ein ganzkörpertraining (zuhause ohne geräte) mit schwerpunkt bauch/arme pro woche machen ?- also die muskeln bis zur ermüdung bringen.. neben diesem krafttraining wollte aber immernoch 4 mal die woche schwimmen - ggf auch vor dem krafttraining mit etwas pause dazwischen...

...zur Frage

Wie funktioniert der Synergisten Supersatz?

Und ist er überhaupt ideal zum Muskelaufbau? Das wurde mir nämlich empfohlen...

...zur Frage

Durch mehr Eiweiss und weniger Kohlenhydrate Muskelaufbau und Fettabbau?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt 89 Kilo schwer und ungefähr 183cm groß. Da ich noch zu viel Bauchfett habe möchte ich weiterhin bei KFA sinken. Ich hab es bereits in 2 Monaten von 21,2 auf 18,7% geschafft. Mein Problem im Moment ist, dass ich nicht weiß ob meine Ernährung so wie sie jetzt ist richtig ist. Ich esse viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate, also Lowcarb im Moment sind es circa 50-70 Kohlenhydrate am Tag. Da eh nebenbei Muskeln weiterhin aufbauen möchte müsste ich ja eigentlich einen Kalorienüberschuss haben. Für einen Fettabbau aber ein Defizit. Ist es nun richtig wenn ich mein Überschuss an Kalorien aus Eiweiß beziehe und Kohlenhydrate weiter unten halte? Ich habe ein 5x5 Trainingsplan mit dem ich ziemlich zufrieden bin. Ich habe schon vor zwei Jahren trainiert aber irgendwann aufgehört. Momentan geh ich 5 mal die Woche zum Sport: Montags: Rücken, Bizeps, Nacken, Schultern. Mittwochs: Brust, Trizeps Bauch, Freitag wieder Rücken Bizeps, Samstags Beine und Bauch und Sonntags wieder Brust Trizeps. (außer beim Bauchtraining benutze ich den 5x5 Plan, zudem versuche ich nach Jeder Einheit 30 Minuten Cardio Training zu machen, dabei mache ich Intervalltraining). Was meint ihr? Freue mich auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge

Gruß Quaselmann ;D

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?