Naja, wen man vernachlässigt, dass man beim Basketball sicher mit den Armen Schwung holt, trifft das wohl, wie wiprodo schon sagte, auf die meisten Sprünge zu. Man sollte allerdings auch (kleine) Sprünge in der Defense nicht vergessen. Die sind allerdings nicht auf Höhe, sondern auf Raumgewinn ausgelegt.

...zur Antwort

Hallo,

ich würde auch Technik-Stationen und Kräftigungsstationen kombinieren. Vielleicht kannst du dir überlegen, welche Muskelgruppen für Basketball besonders wichtig sind, und nur diese im Kräftigungsteil betrachten. Als Technikstationen könnte man folgende nehmen:

mit einem Ball 8en oder Kreise um die Beine dribbeln, um den Körper im Kreis dribbeln im Stehen oder Sitzen, Passen gegen ein Kreuz aus Tape an der Wand (verschiedene Entfernungen), gleichzeitiges Dribbeln mit zwei Bällen (können auch unterschiedliche Ballarten sein, das ist dann schwieriger für die Koordination), einen Ball Dribbeln, dabei mit der anderen Hand einen Tennisball hochwerfen (die Höhe hängt vom Können ab, auch 15cm sind schon schwierig) und wieder auffangen. Bei diesen Übungen kann jeder selber bestimmen, wie schwierig er sie sich gestaltet. Man kann das Dribbeln zB. in der Fotbewegung machen, oder im Stehen usw.

Spezifische Kräftigungsübungen fallen dir bestimmt selber ein, oder? Sonst frag nochmal!

Achja, was ich immer mit meinem Team mache: ich hab immer eine Wurfstation und derjenige, der dort ist, bestimmt durch seine Treffer, wann die Stationen gewechselt werden. Das heißt, es geht so lange, bis derjenige 5 / 10 /15 Würfe getroffen hat. Falls man welche im Kurs hat, die nicht so gut sind, kannst du auch sowas machen wie "bis ihr 10 mal getroffen habt oder x Minuten um sind." Deinen Lehrer kannst du ja dann zum Rebound holen und Zählen verpflichten :-) Viel Spaß!

...zur Antwort

Also: Folgende Kriterien müssen erfüllt sein, damit es eine Rückspiel-Regelübertretung gibt: Team A muss im Vorfeld (also im Angriffsfeld) Ballkontrolle haben, ein Spieler von Team A muss als letzter den Ball im Vorfeld berührt haben und einer des gleichen Teams als erster wieder im Rückfeld.

Das heißt, wenn du z.B. den Ball vorne dribbelst, du dribbelst dir selber auf den Fuß, der Ball rollt zurück über die Mittellinie und einer deiner Mitspieler oder du selber nimmst den Ball im Rückfeld wieder auf, ist dies eine Regelübertretung und wird mit Einwurf für die Gegner bestraft.

Wenn nun aber ein Gegner dir den Ball beim Dribbeln aus der Hand geschlagen hätte und du somit nicht der letzte gewesen wärst, den der Ball im Vorfeld berührt hat, ist dies KEIN Rückspiel.

Übrigens gibt es eine etwas komplizierte Definition dazu, wann man sich mit dem Ball im Vorfeld befindet: Wenn man nach vorne dribbelt und dabei die Mittellinie überquert, ist man erst dann im Vorfeld, wenn beide Füße UND der Ball im Vorfeld sind. Das heißt, falls du mit den Füßen über der Linie bist, aber die ganze Zeit im Rückfeld dribbelst, kannst du auch wieder über die Mittellinie zurück. Das Schwierige ist jetzt aber, dass das nur gilt solange man dribbelt. Hält man den Ball fest in den Händen, ist man im Vorfeld, sobald man mit einer kleinen Zehenspitze über die Mittellinie hinaus ist. Ich weiß, das ist bescheuert :)

So, falls du noch Fragen hast, oder irgendwas unklar war, frag einfach nochmal.

Viele Grüße

...zur Antwort

Also, Melanoidine sind nicht nur in Brot, sondern auch in Kaffee und Bier enthalten, allerdings stehen sie eher im Verdacht, die Krebsentwicklung zu hemmen als andersherum. wo hast du das denn her? Wenn du bzgl. Acrylamid im Brot sicher gehen willst, musst du dir wohl dein Brot selber backen und zwar bei Temperaturen unter 180 Grad. In Pumpernickel finden sich nur Spuren von Acrylamid, teilweise gar nicht nachweisbar. Das liegt daran, dass das Brot nicht so dunkel ist, weil es so lange gebacken wurde, sondern das funktioniert durch Karamelisierung u.ä. Du solltest dir diesbezüglich also keine Sorgen machen, selbst wenn du Unmengen davon isst. (Ob das nun wieder gesund ist, steht auf einem anderen Blatt)

...zur Antwort

Ja, da hat Coachmatze völlig recht, man darf alles mögliche machen, nur eben nicht über bzw. auf die Linie treten. Es stellt sich natürlich die Frage, warum man das machen sollte... ein Wurf auf beiden Beinen stehend ist sicherlich stabiler als einer, bei dem sich ein Bein in der Luft befindet...

...zur Antwort

Das ist nicht ganz richtig. Wenn man nur ein mal dribbelt, darf man das sehr wohl mit beiden Händen machen. Gerne genutzt bei Centerbewegungen. Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen...

...zur Antwort