Wie wichtig ist die Vorspannung am snowboard?

2 Antworten

Die Regel "Je höher die Vorspannung umso besser der Eisgriff...." stimmt leider nicht.

Die Vorspannung soll, ob nun beim Board oder beim Ski, für eine harmonische (gleichmäßige) Belastung der Kante während der Fahrt, besonders aber im Turn sorgen. Der gößte Halt der Kante wird erzeugt, wenn während der Kurve jeder mm der Kante einen identischen Druck auf den Schnee ausübt.

Wichtig sind bei dieser Überlegung Faktoren wie:

  • Härte
  • Biegelinie
  • Flex
  • Kurvenradius und
  • Geschwindigkeit.

All diese Faktoren beeinflussen so wie die Vorspannung die Performance des Boards.

Beispiele:

  • Hat ein Board eine ausgeprägte Vorspannung und eine große Härte, so kann es sein, dass bei einem leichten Fahrer und/oder geringer Geschwindigkeit das Board in der Mitte wenig oder sogar gar keinen Kontakt zum Schnee hat. Die Kante wird dann primär an Nose und Tail belastet und baut keinen harmonischen Grip auf.

  • Hat ein Board keine Vorspannung und ist extrem weich, so kann dies dazu führen, dass ebenfalls nur ein schlechter Grip über die gesamte Kante generiert wird.

Das Board sollte also nicht nur cool ausschauen, es sollte besonders auf den Einsatzbereich abgestimmt sein.

Gruess, TBFilms

Die Vorspannung eines Boards hat großen Einfluß auf das Fahrverhalten des boards. Je höher die Vorspannung, umso besser der Eisgriff, umso geringer die Vorspannung, umso besser die Drehfreudigkeit. Vielleicht hilft dir das ja.

Realistische 20km Zeit/Rennrad?

Hallo zusammen,

ich habe übermorgen einen Duathlon (3km Laufen, 20km Radfahren, 1,5km Laufen). Was Ausdauer und Laufen angeht bin ich ziemlich fit (~35-36min auf 10 km), nun bin ich allerdings bzgl des Radfahrens besorgt: Ich fahre eigentlich nie Rennrad, leihe mir daher erst morgen eins aus und mache eine kleine Ausfahrt zum testen. Mich interessiert nun, mit welcher realistischer Zielzeit ich rechnen kann für die 20km Fahrrad. Wie gesagt, was Ausdauer angeht bin ich sehr fit, ich weiß nur nicht, wie wichtig die Technik des Fahrradfahrens hier ist.

Vielen Dank. Stefan

...zur Frage

Snowboardhandschuhe - mit Verstärkung oder nicht?

Habt ihr zum Snowboarden diese verstärkten Snowboardhandschuhe? Hab mal gehört dass diese gar nicht so gut sein sollten?! Was sagt ihr? danke :)

...zur Frage

Was muss ich unbedingt in den Skiurlaub mitnehmen ?

Unglaublicherweise haben ich und ein paar Freunde es tatsächlich auf die Reihe bekommen einen passenden Termin für gemeinsamen Wintersport zu finden. Allerdings war ich noch nie Ski oder Snowboard fahren und frag mich gerad son bisschen was man mitnehmen sollte. Hab nen Skianzug, ne Mütze, lange Unterwäsche und Handschuhe hier liegen :)

...zur Frage

Haferflocken doch nicht so gut ?!

Hallo,.

Ich hatte gestern die Möglichkeit beim örtlichen CrossFit Kurs mitzumachen. Der Trainer hat mit mir auch über Ernährung geredet, da ich sehr viel abgenommen hab und er diesen Aspekt als sehr wichtig erachtet.

Als er mich fragte, was ich gern esse, hab ich gesagt Quark mit Obst und Haferflocken. Er meinte solide Basis der Quark und die Vitamine, allerdings seine die Haferflocken nicht optimal. Diese enthalten zwar viele Ballaststoffe, aber auch Stärke und Zucker. Er selber macht sich lieber selbst ein eigenes Bio Müsli aus Sonnenblumenkernen usw.

Mit dieser Aussage hätte ich echt nicht gerechnet. er hat mir also empfohlen, nicht Haferflocken zu nehmen, auch kein Fertig Müsli, sondern selbst ein Müsli aus Sonnenblumenkernen usw zu machen. Was ist da in so einem selbstgemachten Müsli noch drin, wenn man von Sonnenblumenkernen redet? Was sagt ihr dazu? Das ist mir echt neu. Er sprach davon, dass er sich sein Müsli immer aus vielen kernen/kernigen Sachen selbst zusammemmanscht, besser als die Haferflocken.

Könnt ihr mir das erklären?

Des Weiteren hat er mir empfohlen mal vor dem Training Vitamin C und magnesium zu nehmen. Was soll das bewirken. Der Typ scheint Ahnung zu haben, er arbeitet auch als Ernährungsberater, doch er war kurz angebunden und ich konnte nicht weiter fragen. Diese Sache mit den Haferflocken ist mir aber echt neu.

...zur Frage

Richtiges Fitness Training für eine Frau?

Hallo Leute :)

vllt. habt ihr schon meinen ersten Beitrag gelesen, es geht nämlich wieder um das Thema Fitness.

Ich beschäftige mich momentan sehr intensiv damit. Ich habe sehr vieles und vor allem unterschiedliches im inet drüber gelesen.

zB. "Keine Angst, eine Frau, die sich nicht Steroide verabreicht, kann niemals eine ähnliche Muskelmasse aufbauen wie ein Mann, da sie einen viel geringeren Testosteron-Spiegel hat als ein Mann. Sämtliche Frauen im Frauen-Bodybuilding, die so „männlich“ aussehen, nehmen Anabolika."

kann ich also problemlos "schwere" gewichte heben? Man meinte nämlich "leichte" gewichte und viele Whl. wären optimal, für mich.

Kurze Info über mich... Ich bin 1,64 m und 55 kg. Schlank und habe zum Glück schon einen flachen Bauch. Mein Ziel ist es, wie in den anderen Beitrag schon erwähnt "definierter" zu werden, eine viel Straffere Haut zu bekommen und "leichte" Bauchmuskeln... Es soll ja noch alles weiblich aussehen, dass ist mir sehr, sehr wichtig!!!

Ich würde gerne den perfekten Trainingsplan haben. Ich hab nämlich auch folgendes gelesen:

"In fast jedem Fitnessstudio wird den Frauen ein Training empfohlen, wie es oben schon beschrieben wurde. Der Grund hierfür liegt zum einen darin, dass die Studioleitung und das Trainerpersonal es nicht besser weiß und die wichtigsten Grundregeln der Sportphysiologie nicht beachtet werden, zum anderen ist ein hartes, gutes Training deutlich unangenehmer, so dass hier die Gefahr besteht, dass viele Frauen die Lust und Motivation verlieren und aus dem Studio austreten.

Deswegen wird wissentlich für Frauen ein etwas gemäßigteres Training empfohlen, um einfach mehr Mitglieder zu halten. (Traurig aber wahr!)"

mit oben erwähnt meinen die, dass die meisten frauen die falschen geräte benutzen und deswegen KEINE ergebnisse sehen.. oder das sie einfach zu lange an den falschen geräten sind usw. wzB. "stepper"

Natürlich hab ich vor mich auch im Studio beraten zu lassen. Aber wenn man schon sowas liest.. Ich will nämlich alles richtig machen und Ergebnisse sehen und meine Zeit nicht an irgendwelche Geräte verschwenden, die eig. net das bringen was ich eig. will.

Mir ist das schon wichtig, deswegen würde ich mir über jede hilfreiche Antwort freuen. In den Gebiet bin ich nämlich unerfahren, wie man bestimmt schon gemerkt hat. :)

Ps. Hab auch gelesen das man eine breite Taille bekommen kann, wenn man seine Bauchmuskeln trainiert... Das will ich nicht :/ Sollte ich auch die schrägen Bauchmuskeln trainieren? Oder nur die in der Mitte? Hab keine Vorstellung darüber :/

Na ja ich freu mich auf hilfreiche Antworten.

Danke im voraus. :)

...zur Frage

Muskelkater, Kann den Arm nicht mehr beugen/strecken

Hi, ich bin seit Donnerstag ( heute ist Montag) im Fitnessstudio angemeldet und habe Donnerstag direkt meine Brust trainiert was auch gut geklappt hat.

Am Samstag war ich dann wieder trainieren aber diesmal den Arm, sprich Bizeps Trizeps. Ist alles ganz gut gelaufen obwohl ich gemerkt habe, dass ich mit dem linken Arm mehr kann als mit dem rechten obwohl ich Rechtshänder bin. Am Samstag habe ich noch nichts gespürt und bin Abends feiern gegangen doch am nächsten Tag bin ich aufgewacht und hatte einen übelen Muskelkater oder sonst was im rechten und linken Arm. Kann die Arme seit dem her nicht mehr strecken. Hab mich mal im Internet erkundigt und dort ist von zu kurzen Sehnen die rede. Habe Sonntag auch sofort ein heißes Bad genommen wie es im Internet empfohlen wurde und nehme seit dem mehrfach eine Schmerzlindernde Salbe. Nun ist meine Frage ob das wirklich nur ein Muskelkater ist wie ich hoffe oder ob ich mich ernster verletzt habe.

Ich weiß Ferndiaknosen sind nicht das wahre aber eine erste Hilfe wäre es mir sicherlich

Freue mich auf jede Antwort und bedanke mich für eure Hilfe und Tipps

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?