Wie sieht eine Torwarthüfte aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Torwarthüfte kurz und bündig zusammengefasst:

Verletzung der Bursa trochanterica (Bursa=Schleimbeutel), die auf und hinter dem Trochantor major (=Großer Rollhügel, siehe Bild unten) eine Gleitschicht bildet. Durch wiederholte Prellungen bei Stürzen auf die Hüfte, vor allem bei Handball- und FußballtorhüterInnen, kommt es zu einem chronischem Reizzustand dieses Schleimbeutels.

Lokalisation Trochanter major - (Fussball, Verletzung, Fußball Torwarthüfte)
5

danke für die schöne Antwort.

0

Starke Verdauung beim Sport - Ursachen, was tun?

Hallo an alle, mir ist aufgefallen, dass ich während dem Fußballspiel, nach ca. der ersten Halbzeit, ein totales Leeregefühl im Bauch habe und bei Sprints es sich so anfühlt als hätte ich nichts im Magen und die Säure würde sich "durchschütteln". Daher wird mir natürlich dann auch kotzübel und meine Leistung wird beeinträchtigt.

Woran kann das denn liegen? Ich ernähre mich unterschiedlich, also ich kann jetzt nicht genau sagen ob es speziell an MEINER Ernährung liegt..

Hat noch jemand solche Probleme? Bzw. weiss jemand was man tun bzw. wie man sich durch richtige Ernährung weiterhelfen kann?

Danke schonmal ;)

...zur Frage

beim Fußball Spiel am Knöchel verletzt

Hallo, ich bin neu hier und hoffe das ihr mir helfen könnt :)

Vor fast genau 2 Monaten ist mir jemand bei einem Fußball Spiel gegen den Knöchel (links innen) gegrätscht mit der Sohle (stollen) vorraus. Wurde alles ein bisschen dick, blau und grün. Im ersten moment habe ich nichts gespürt, kein Schmerz denn mein kompletter Fuß wurde taub. Konnte danach auch nicht weiter spielen. Nach einer Woche ca. konnte ich eig. wieder ohne Schmerzen gehen, und habe schon nach 3Tagen wieder leicht mit laufen begonnen. (dachte es sei wieder alles in Ordnung) Jetzt 2 Monate danach habe ich keine Schmerzen mehr beim gehen, aber sobald ich bestimmte bewegungen mit dem Fuß mache zieht es am knöchel und drumherum lang. Wenn ich auf die betroffene Stelle drücke schmerzt auch das noch. (dick und blau ist es schon lange nicht mehr). Beim arzt war ich auch noch nicht gewesen, hatte schon viele kleine Verletzungen und gehe daher auch nicht immer gleich zum Arzt sondern warte ab. Doch langsam mache ich mir Gedanken, das es etwas schlimmeres sein könnte. Könnte eine Prellung solange dauern?

Schon mal Danke im vorraus

...zur Frage

Verletzung am rechten Sprunggelenk

Also, Ich hab mich am Montag bei einem Hallenturnier(Fussball) verletzt , das heisst ich bin im Zweikampf umgeknickt. ICh bin sofort rausgehumpelt und mein Knoechel ist auch sofort angeschwollen. Sofort ab ins Krankenhaus. Das Röntgenbild zeigte keine Verletzung im sprunggelenk und der Arzt überprüfte die Stabilität des Fusses. Er meinte es sei eine Bänderzerrung im Aussenband und ich soll den Fuss kühlen aber auch etwas Belasten. Soweit so gut. Ich konnte kaum laufen und hatte ziemlich deftige Schmerzen im Bereich des Aussenbandes. Am nächsten Morgen konnte ich kaum auftreten und die Schwellung wurde immer stärker , so auch am darauffolgenden Tag bis dann am Abend , ich war als erstes beim Arzt der meinte so wie icg laufe ist mein aussenband angerissen und ich solle eine Schiene im Sanitätshaus abholen und die 6 Wochen durchgehend tragen. Als ich dann heimkam war der Schmerz so gut wie weg ich konnte auftreten und den Fuss belasten wollte aber nicht zu viel riskieren. Ich konnte leiht den Fuss einknicken und sogar leicht kreisen. Als ich heut Morgen aufgestanden bin war die Schwellung noch stärker aber der Schmerz geringer. Ich konnte auf die schwellung druck draufgeben mit nur leichten schmerzen. JEtzt also Heute Abend 3 Tage nach dem ,,Unfall" kann ich fast wieder normal Laufen wobei ich trotzdem noch Humpel und beim leicht einknicken zieht es dann doch noch ein bisschen.Ich hab muich im Internet schlau gemacht und da stand wenn es am Knöchel anschwillt ein ganzer Streifen der Parallel zur Verse verlauft deutet es auf einen Riss hin.Ich habe ein ungutes Gefühl beim laufen und es fühlt sich auch an wie so ein knacken im Fuss bzw am Sprunggelenk. Ich habe angst zuweitzugehen denn falls es doch ein Baenderanriss ist , kann ja das Band dann komplett reissen.DAnke schon im Vorraus und entschuldigt meine Rechtschreibung , mit dem Handy ist das eine Konzentrationssache.

Wobei unterscheidet sich eine Bänderzerrung und eine Bänderdehnung? Wie kann es sein dass falls ich einen Bänderanriss habe ich schmerzlos humpeln sogar fast laufen kann? Hat man bei einem Bänderriss starke Schmerzen? Lohnt es sich die Schiene zu tragen?

Ich habe halt ein ungutes Gewissen , falls es nur eine billige Zerrung ist wie der Arzt im Krankenhaus meinte , weil ich hier so ein Geschiss drauss mach und ich die Schiene nicht unnötigunnötig 6 Wochen tragen will.

Danke im Vorraus:)

...zur Frage

Abriss der vorden und hinteren Syndesmose

Hallo,

ich hatte vor zwei Wochen eine schwere Verletzung im Training, ich bin komplett umgeknickt mit meinem Sprunggelenk und bekam dabei noch einen Schlag mit, ist also bei einem Zweikampf im Fussball passiert... konnte dann nicht mehr auftreten und bin sofort ins Krankenhaus, 5Tage später nach MRT und Röntgen-Durchleuchtung wurde festgestellt, dass das vordere und hintere Syndesmoseband abgerissen ist - die Innen- und Aussenbänder jedoch in Ordnung - nun wird bzw. muss nächste Woche operiert werden! Habe mich für das Tight-Rope-Verfahren entschieden... Habt ihr damit Erfahrungen, wann ihr wieder Fussball spielen konntet bzw. mit dem Lauftraining angefangen habt?

Wäre sehr dankbar für Tipps oder nach euren persönlichen Erfahrungen...

...zur Frage

Wasser im Knie?

Guten Tag liebe Sport-Gemeinde,

ich habe am Sonntag eine Verletzung beim Fussball erlitten. Jemand ist mir aufs Knie gefallen und es hat kurz geknackt, konnte danach erst mal nicht auf dem (rechten) fuß auftreten. Nun war ich heute früh beim Arzt, dieser erzählte mir dass mein Knie ein Schaden genommen hat und sich nun dort Wasser ansammelt. Da er ziemlich im Stress war konnte ich ihn kaum mehr fragen. Er hat mir ein schmerzlinderndes Gel verschrieben und meinte ich soll in 3-4 Wochen nochmal kommen. (Gel = > Diclofenac-ratiopharm Gel)

Nun meine Frage:

  1. Ist dass normal dass sich da Wasser ansammelt?
  2. Muss ich mit irgendwelchen späteren Folgen rechnen bzw. Einschränkungen?
  3. Wie lange dauert dass ungefähr bis dass "verheilt" ist?
  4. Geht das Wasser einfach alleine weg? (Das interessiert mich auch persönlich)
  5. Kann ich, wenn ich hoffentlich bald wieder Fit bin, dann wieder ganz normal Sport machen?
  6. Hat einer von euch vielleicht schon einmal soetwas erlebt und kann mir davon berichten?

Vielen Vielen Dank schon mal im Voraus!

Grüße, dermaroc.

...zur Frage

Knieschmerzen seit 5 Monaten und keiner findet etwas!?

Da ich in einer ziemlich aussichtslosen Situation bin wende ich mich mal ans Forum, vielleicht hat jemand ähnliche Probleme oder Erfahrungen.

Zu mir: 21 Jahre alt Sehr Sportlich, Handball

Anfang Feburar gingen die Probleme los: Im Training gingen die Schmerzen los, nachdem ich eine Flanke abgefangen habe bin ich beim aufkommen mit meinem Fuß weggerutscht und habe mir das Knie verdreht. Zuerst dachte ich mir das ist nicht schlimm ich kann das Training durchziehen aber schon nach weitere 10 Minuten musste ich dann endgültig das Training abbrechen da die Schmerezen so stark waren das ich nicht mehr richtig auftreten konnte und mein Knie sich wie wackelpudding anfühlte.

Am nächsten Morgen immer noch starkes Ziehen, stechen unter Egal ob bei Belastung oder keine und gleich zum Haus Arzt der konnte mir nichts sagen und hat mich zum Sportarzt Geschickt Am gleichem Tag hatte ich dann dort den Termin

Diagnose: Innenband-, Innenmeniskus-, Kreuzbandzerrung. Und habe natürlich Sport verbot bekommen

konnte aber keine Besserung feststellen. (10 Tage später) Wieder zum Arzt, seine Reaktion: Das gibt es doch nicht, ich muss Geduld haben das dauert...

Weitere 2 Wochen Später, noch immer keine Besserung zum MRT Ergebnis : Kreuzbandzerrung und eine Zyste in der Kniekehle .

Weitere 3 Wochen Später konnte wieder gehen aber noch immer mit recht vielen Schmerzen also keine wirkliche Besserung Arzt sagt. Das dauert ich muss Geduld haben

Weiter 6 Wochen später : kontroll MRT, da ich noch immer die Schmerzen sich nicht gebessert haben. MRT Kamm raus das alles heile ist nur man sieht noch immer die Zyste

Dann sollte ich zum Chirurg wegen OP Beurteilung, ob es nicht Sinn macht die Zyste raus zu operieren . Der Chirurg meinte auf gar keinen Fall operieren da die Schmerzen auf gar keinen Fall was mit der Zyste zu tun hat . Er meinte auch das ich wieder Sport machen darf. Ich habe jetzt mehrmals versucht leicht zulaufen, aber immer muss ich schon nach 15 Minuten leicht laufen aufhören, da die Schmerzen so stark werden, dass ich kaum Auftreten konnte bzw. fühlt eich mein Knie auch extrem an wie wackelpudding also ich hatte keine Stabilität im Knie.

Seit letztem Physio habe ich auch ein ziehen in der Leiste und mein Muskulatur im Rücken und im anderen beim ist sehr angespannt .

Ich habe immernoch stechenden, ziehende Schmerzen bei Belastung uns ohne Belastung. An Sport ist eigentlich nicht zu denken!

Hatte inzwischen min. 30 Einheiten Physio bei 3 verschiedenen Therapeuten und war bei mehreren Ärzten. Keiner kann sich erklären wo die Schmerzen herkommen.

Vielleicht hat irgendwer eine Idee was das noch sein könnte, bin wirklich für jeden Tip dankbar!

Denn Montag ist Trainingsauftakt. Was soll ich nur machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?