Frage von Jumin, 40

Wie misst man am besten seine maximalkraft?

Hi leute, die frage steht oben. Am besten soll es mit dem Körper alleine sein, d.h. ohne gewicte zu stemmen und die maximalkraft daran zu messen. Wie z.B. die sprungkraft mit dem standweitsprung

Antwort
von wiprodo, 21

Man kann nicht „seine Maximalkraft“ messen, sondern man kann die Maximalkraft eines bestimmten Muskels oder einer bestimmten Muskelgruppe seines eigenen Körpers bestimmen.

Außerdem  muss man sich klar darüber sein, ob man die statische Maximalkraft oder die auxotone Maximalkraft oder die Schnellkraft messen will.

Die Sprungkraft, also die Schnellkraft der Beinstreck-Muskelschlinge lässt sich beispielsweise durch den jump-and-reach-Test ermitteln (Lies dazu im Internet). Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass das Ergebnis nicht allein von der Kraft, sondern auch vom Körpergewicht und vom  Koordinationsvermögen (vom Bewegungsgeschick) bestimmt
wird.

Die statische Maximalkraft der Brustmuskeln lässt sich mit Hilfe einer Küchenwaage oder Personenwaage messen. Nimmst du diese zwischen beide Handflächen – Ellenbogen zeigen nach außen – und drückst die Handflächen drei Sekunden so fest wie möglich gegeneinander, kannst du die Maximalkraft der Brustmuskeln (auf wenige Gramm genau) bequem ablesen. Wer etwas geschickt und einfallsreich ist, kann auf diese Weise die Maximalkraft unterschiedlichster Muskelgruppen bestimmen.

Indirekte Bestimmung der Maximalkraft: Du kannst die Maximalkraft z.B. des Bizeps auch indirekt bestimmen. Nimm dazu ein schweres Gewicht, das du z.B. bei Bizepscurls nur wenige mal heben kannst.  Aus der Anzahl der Hebungen wirst du die Maximalkraft errechnen können. Schaffst du beispielsweise 4 Hebungen, entspricht das gehobenen Gewicht etwa 90% der Maximalkraft deines Bizeps. Schaffst du 8 Hebungen, entspricht das gehobene Gewicht 80% der Maximalkraft deines Bizeps. Leichtere Gewichte, mit denen du mehr als 10 Wiederholungen schaffst, solltest du nicht verwenden, weil dann die Kraftausdauer das Ergebnis verfälschen könnte.

Antwort
von DeepBlue, 26

Hi,

unter Maximalkraft (= Absolutkraft) bezeichnet man die größtmögliche Kraft, mit der man willkürlich einen Widerstand bewegen oder halten kann und zwar nur ein einziges Mal! Demzufolge lässt sich die individuelle Maximakraft nur mit Gewichten/Widerständen ermitteln. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten.

Dies scheint aber für Dich irrelevant zu sein, und Du möchtest Deine Sprungkraftfähigkeit wissen. Diese lässt sich mit Hilfe von einer Kontaktplatte oder Kraftmessplatte ermitteln. Berechnet werden hierbei Absprung- und Landeimpuls sowie Sprunghöhe bzw. -weite.

Gruß Blue

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten