Wie lerne ich den Handstützüberschlag über den Kasten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme mal an, du meinst über einen großen Kasten?

Also ich mache das mit meinen Kindern komplett anders als die Vorredner/innen das tun würden. Stell dir zuerst ein kl. Trampolin vor einen Kasten, (Kastenhöhe sollte ungefähr zwischen deinem untersten Rippenbogen und dem höchsten Rippenbogen sein, wenn du dich (ohne Trampolin) davorstellst), dahinter eine Weichbodenmatte. Nun stellst du dich auf das Trampolin und stellst die Arme Schulterbreit auf den Kasten, und versuchst nun, durch Springen (Bewegung deiner Beine)erst mal kerzengerade in den Handstand zu kommen. Schaffst du das, kannst du mit etwas mehr Sicherheit und Schwung einen Handstandüberschlag machen. In der nächsten Übung machst du das ganze mit Anlauf. Das kann man dann perfektionieren, eben mit Trampolin, mit Reutherbrett (Sprungbrett).

Du schreibst, dass du ihn am Boden einigermaßen gut kannst. Das sind doch die besten Voraussetzungen für einen Handstandüberschlag über einen Kasten. Somit brauche ich dir die Technik eines Handstandüberschlags, glaub ich, nicht mehr erläutern, denn letztenendes ist es über einen Kasten nichts anderes. Übrigens natürlich ist in der Anfangsphase der Armzug wichtig, aber der Schwung ansich kommt von den Beinen! Erst in der letzten Phase, stützt du dich nochmals kräftig mit den Händen am Kasten ab und machst dann wieder das Hohlkreuz um zu stehen.

Viel Spaß und Erfolg beim üben!!

vielen Dank für die schöne Erklärung.

0

über den kasten mit was? sprungbrett oder trampolin? also wichtig ist der armzug, der muss von unten kommen. einfach einen schritt von einer wand wegstellen, dann nach vorne fallen lassen und imletzten moment mit den armen nach oben ziehen, sodass du dich an der wand abstützt. und ansonsten ist er eigentlich nicht viel schwerer, du brauchst halt schwung, musst das richtige timing rausfinden, musst drauf achten dass du nicht zu flach, aber auch nicht zu hoch aus dem brett rauskommst. das alles kann dir dein trainer/in bestimmt besser erklären. natürlich spielt auch die qualität des sprungbrettes. bei einem richtigen federbrett hast du viel mehr schwung als bei den "billigbrettern" die es in jeder halle gibt.

Was möchtest Du wissen?