wie lange dauert es bis knochen,knorpel,sehnen und bänder sich angepasst haben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen wachsen unterschiedlich schnell. Das lässt sich unter anderem auch aus der sogenannten Halbwertszeit der Bauelemente (Gewebemoleküle) erkennen. Als Halbwertszeit gilt diejenige Zeitspanne, in der die Hälfte aller Gewebemoleküle durch neue ersetzt wurden. Die Muskeleiweiße (Myosine) haben beispielsweise eine HWZ von etwa 10 bis 60 Tagen, bei den Sehneneiweißen (Kollagen) werden HWZ von 40 Tagen bis mehreren Jahren genannt. Das bedeutet, dass Muskeln wesentlich schneller wachsen als Sehnen und Gelenkbänder. Das kann zur Folge haben, dass bei intensivstem Krafttraining die Muskeln schneller an Kraft zulegen können als die Sehnen aushalten können, was besonders an Leistungssportlern beobachtet wurde, die ihr Training durch Einnahme von Anabolika unterstützt haben. Sehnenabrisse sind die Folgen. Bei fehlender Beanspruchung „schrumpfen“ die Muskeln aber auch wesentlich schneller als die Sehnen (= Inaktivitätshypotrophie) .
Bei den Knochen sieht das etwas anders aus. Das Dickenwachstum verläuft sehr langsam, so dass man (bei Erwachsenen) Veränderungen erst nach Jahren regelmäßiger Beanspruchung beobachten kann. Anders ist es die der Veränderung der Knochendichte. Diese nimmt bei mechanischer Beanspruchung relativ schnell zu – aber bei fehlender Beanspruchung auch wieder ab (siehe Schwerelosigkeit, Raumfahrt).
Folglich: Regelmäßige und langjährige Beanspruchung im Training ist notwendig.
Wenn du jedoch den Bewegungsapparat überlastest, verursachen die dadurch entstandenen Schmerzen zwangsläufig, dass sich der Körper gegen weitere Belastungen wehrt. Die Folge ist ein Ausbleiben von weiteren Entwicklungsreizen in ausreichender Höhe, was zum Entwicklungsstillstand führt, in Extremfällen sogar zu einen Abbau der Strukturen (= Inaktivitätshypotrophie). Das kann einen Leistungssportler um Wochen und Monate zurückwerfen. Da nützt auch die beste und ausgewogenste Ernährung wenig.

Was möchtest Du wissen?