Wie lang sollte man etwa für 6km joggen brauchen?

1 Antwort

Diese Frage wurde hier schon mehrfach gut beantwortet. Trotzdem möchte ich auch meinen Senf dazu geben. Leider schreibst nur die Frage ohne irgendwelche Angaben über dich selber zu machen. Fangen wir mal mit einer der beschriebenen Aussagen an so lange bist du fertig bist. Diese Aussage kann ich nur unterstreichen. Denn Joggen ist nicht trennen d.h. ist nicht Wettkampf. Darum heißt für mich zu 6 km in einem Tempo zu absolvieren in dem sich die jeweilige Person wohl fühlt. D.h. spazieren., Die Landschaft genießt, sich mit dem Laufpartner gemütlich unterhält oder vom MP3 die Musik genießt. Ich schreibe mal ganz vorsichtig, da ich ja eingangs schon erwähnte nichts über dein Zustand zu kennen, dass also ein Zeit von einem 6-7 min Schnitt pro Kilometer für einen Joker eine realistische Zeiteinheit ist. Das heißt wenn jemand schon geht wäre eine Zeit zwischen 30 und 40 min für einen lockeren 6 km Joggingsausflug realistisch. Mehr und Genaueres kann man darüber leider nicht schreiben.

Gruß Bernd

Wie lang soll man immer joggen?

Wie lang soll man immer joggen wenn man für den Fussball Kondition aufbauen will?

Thx...

...zur Frage

Schmerzen nach dem joggen???

Immer nach dem joggen tut mein Wadenbeinmuskel weh. Kennt sich jemand damit aus oder hatte jemand das gleiche Problem?? Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie viel für meine Ziele in 6 Monaten möglich?

Hallo liebe Community,

ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit dem Muskelaufbau und habe mich durch viele Internetseiten und Bücher schlau gemacht. Nun gibt es dort sehr viele verschiedene Meinungen und ich habe das Gefühl ich bin nun doch nicht schlauer geworden. Nun hoffe ich das Ihr mir einige dieser Fragen beantworten könntet.

Zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, wiege 72 Kg, bin 178cm groß und habe einen Körperfettanteil von ca 17 %. Bin schon immer ein sportlicher Typ gewesen musste 3 Monate aussetzen und habe im letzten halben Jahr ca 8 Kilo zugenommen. Bin recht fit, Muskeln an den Schultern, Bi und Trizeps und an der Brust im Ansätzen gut erkennbar. Bewege mich eher im Bereich des Trainings mit eigenem Körpergewicht (weil Gym zu teuer für mich persönlich).

Zu meiner Situation: Ich möchte einen Selbsttest durchführen. Ziel: In 6 Monaten so viel wie möglich an Muskeln aufbauen. Versteht mich nicht falsch ich möchte realistisch denken und nicht The Rock, Connor Murphy o.ä als Vorbilder nehmen. Für mich ist das Ziel eher, das Aussehen eines gesunden, kräftigen Körpers zu haben (Muskeln erkennbar), aber nicht in solch, naja, übertriebener Art (hoffe ihr wisst wie ich meine).

Meine Fragen: Nun also ich weiß dass Ernährung eine wichtige Rolle spielt, ich denke für mich müsste der Masseaufbau wichtig sein. Ich habe mir 2500kcal ausgerechnet ist das ein angemessenes Ziel? Ist das überhaupt sinvoll? Habe auf einer Website gelesen wer sichtbare Muskeln haben will muss ja erstmal Körperfettanteil abnehmen. Wie soll ich vorgehen? Masse oder Definition zuerst? Und in welchen Zeitabständen die beiden Prozesse? Training steigere ich jede Woche wie ich es für mein ermessen möglich halte (Erschöpfendes Training, morgens vllt leicht Muskelkater aber keine Schmerzen). Mit dem Lauftraining werde ich in den nächsten Wochen ebenfalls wieder einsteigen.

Und voralldingen, wie viel denkt ihr ist in 6 Monaten möglich?

Habt ihr noch Fragen an mich?

Würde mich über eine Antwort freuen :)

...zur Frage

Wann und wielange joggen um abzunehmen?

Also ich bin 1,76m, maennlich und wiege etwa 78 Kilo. Da ich das etwas zu viel finde, will ich gerne abehmen. Ich dachte da an joggen, da das ziemlich effektiv ist und ich das auch relativ gerne mag. Doch wie oft und wielange sollte ich in der Woche trainieren?

Danke ^^

...zur Frage

Wie lange bleibt Dehnbarkeit erhalten?

Hallo,

da ich täglich Dehnübungen zum Wachwerden mache, bin ich recht beweglich und freue mich über meine Erfolge.

Nun muss ich etliche Zeit mit dem Training aussetzen, weil mein Arzt sagt, daß ich meinen Kreislauf schonen muss.

Wie lange bleibt meine Dehnbarkeit erhalten, ohne dass ich täglich weiter trainiere?

Vielleicht haben einige von Euch sowas auch schon erlebt oder aus anderen Gründen mit ihrem Training aufgehört und können über den Verlauf berichten.

vielen Dank, Jan

...zur Frage

Joggen, Übergewicht & Knieschmerzen.

Hallo, ich bin 13 Jahre alt und mache seit mehreren Jahren Leichtathlethik . Vor ein paar Monaten (c.a 2) überredete ich meinen übergewichtigen Freund zum Joggen! ( Er ist 170cm groß und 74kg schwer) Anfangs schaffte er nur 200m, durch einen eisernen Willen und 3 mal Training in der Woche kann er nun auch schon 6km joggen.Sein Bauchumfang verringerte sich von 98 auf 86cm. Das Joggen bereitet ihm viel Spaß, jedoch klagt er seit einiger Zeit über Knieschmerzen nach dem Joggen, welche aber nur 1-2 Minuten anhalten. Nun ist meine Frage, wie kann ich diese Schmerzen vorbeugen? Und ist es sehr schädlich für ihn wenn er weiterhin joggt (ihm macht es wirklich Spaß!)? Vielen Dank ! (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?