wie kann ich mit etwa mit 100 kg und einem alter von 14 sich wieder dünn kriegen

...komplette Frage anzeigen
Support

Hallo lieber Feco7070,

herzlich Willkommen bei sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Wie du siehst, sorgt deine Frage für kontroverse Meinungen und unterschiedliche Ratschläge. Dies ist auch charakteristisch für eine Ratgeberplattform. Da du ja noch sehr jung bist, solltest du dir für eine Wertung der hier gegebenen Antworten auf jeden Fall auch die Meinung deiner Eltern einholen.

Liebe SF-Community,

grundsätzlich gelten für solche Diskussionen unsere rechtlichen Hinweise http://www.sportlerfrage.net/disclaimer Demnach werden die unter sportlerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Die Aufgabe des Supports besteht vielmehr darin, dafür zu sorgen, dass sich alle Mitglieder auf SF gemäß den Richtlinien daran halten müssen, andere Mitglieder mit Anstand, Respekt und Höflichkeit zu behandeln. Da dies bei dieser Thematik das ein oder andere Mal nicht der Fall war, bitte ich hiermit alle Mitglieder noch einmal dringend dies zu beachten.

Viele schöne Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

8 Antworten

Um Abzunehmen mußt du Kalorien verbrennen. Und zwar mehr als du deinem Körper zuführst. Dazu ist ein regelmäßiges Ausdauertraining unabdingbar, da du nur hierüber genügend Kalorien verbrennst. Das heißt also regelmäßig Laufen oder Radfahren. Am besten 3 mal die Woche für jeweils 1-2 Stunden, wobei du zu anfangs natürlich langsam und mit kleinen Einheiten beginnen solltest. Ernährungstechnisch solltest du dich ausgewogen und Kalorienreduzierter ernähren. Vollkorn, Nudeln, Reis und Karftoffeln bieten dir komplexe KH die du aber reduziert einnehmen solltest da KH auch Kalorien beinhalten. Ernähre dich Eiweißreich, da eiweiß gut sättigt und wenig Kalorien beinhaltet. Obst und Gemüse als Vitamin/Minerallieferant versteht sich von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DeepBlue hat alles schon gesagt. Wichtig erscheint mir noch, dass du erkennen mußt, um nachhaltig eine Gewichtsreduktion zu halten geht dein Abnehmen sehr langsam von statten. So vermeidest du den "Jojo-Effekt". Und bitte nimm die Empfehlung mit den Süssigkeiten ernst. Beim Ausdauersport solltest du allerdings mit deiner Leistungsfähigkeit ebenfalls Geduld aufbringen und du wirst sehen es geht von mal zu mal leichter. Nimm unbedingt deine Eltern mit ins Boot und erkläre ihnen ganz genau was deine Pläne sind, dass du so nicht mehr weitermachen willst. Sie werden dich sicherlich voll unterstützen. Und vergiss diese komische "Anabole Diät", in deinem Alter ist sie mehr als gefährlich.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiß den Unfug mit einer bestimmten Diät. Diäbten bewirken längerfristig leider oft das Gegenteil. Nach Ende der Diät sind die Pfunde allzu schnell wieder drauf.

Wirklich etwas erreichen wirst du nur durch eine dauerhafte Umstellung deiner Ernährung und einer angepassten Menge an Bewegung also Sport.

Bei der Ernährung achte auf eine gesunde Mischkost, d. h. viel Gemüse, Obst und Salat. Dazu gutes (fettarmes) Fleisch, Fisch und Milchprodukte. Vermeide vor allem Süßes, wie Kuchen und Weißmehlprodukte, denn die haben viele leere Kohlenhydrate.Vermeide vor allem Limonaden, Cola und zuckerhaltige Getränke.

Um abzunehmen, musst du mehr Kalorien verbrauchen, als du zu dir nimmst. Da hilft nur Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung.

Gewöhne dir an, jeden Tag mindestens 1 h aktiv zu sein. Das kann am Anfang Radfahren sein. Dann fang an, 3 mal pro Woche locker zu laufen. Anfangs wirst du vielleicht nicht lange durchhalten können. Darum laufe einige min und mache dann eine Gehpause von 1-2 min und dann lafue wieder. Für eine Dauer von 45 min, später bis 1 h.

Und nach Möglichkeit geh in ein Fitnessstudio und mache Krafttraining. Damit baust du sehr effektiv Fett ab und muskulatur auf.

Sei dir aber von Anfang an darüber im klaren, dass es einige Zeit, vermutlich 1 Jahr oder sogar länger dauert. Wenn du jeden Monat 1,5 bis 2 kg abnimmst, kommst du sicher, dafür aber gesund ans Ziel.

Du bist jung und im Moment wird es dir noch gelingen, abzunehmen. Je länger du die unnötigen Pfunde mit dir herumschleppst, desto schwieriger wird es. Vor allem denke daran: Hohes Übergewicht begünstigt alle möglichen Folgeerkrankungen wie Diabetes, Stoffwechselerkrankungen wie Arterisklerose und später Herzinfarkt.

Du und nur du hast die eigene Verantwortung für deine Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich sind es mehrere Dinge, die zum erfolgreichen abnehmen führen.

Fang an dich bewusst zu ernähren. Essen und die Zubereitung sollte zu einem Ritual werden. Fang mit ganz einfachen Sachen an wie zum Beispiel Salatsauce...

Daneben musst du mehr Energei verbrauchen. auch hier fang langsam an mit Ausdauersport. Also erst jeden Tag eine Viertelstunde Spazieren, dann nach und nach immer fünf Minuten mehr. Joggen würde ich mit dem Gewicht noch nicht. Du kannst auch Radfahren. wichtig ist, dass du die Dauer nach und nach ausdehnst bis du bei ein bis 2 Stunden angekommen bist. erst wenn du bei eienr Stunde bist kannst du anfangen etwas an intensität zu steigern.

Setz dir Ziele. Aber nur solche, die du auch erreichen kannst. Es ist besser, wenn du 9 von 10 mal das Ziel erreicht hast, als wenn du gleich einen Maraton machen willst. Hast du ein Ziel erreicht, dann musst du dich auch belohnen. So gesehen gehört Schokolade auch in eine Diät. Also musst du die auch einberechnen. Es kann auch etwas ganz anderes sein, dass du gerne machst....

Abnehmen geht nicht von heute auf Morgen. Rechne etwa ein halbes, bis 1 Kilo pro Woche. Mehr nicht. Sonst kommt deine haut nicht mehr mit und dein Körper will nachher nur noch schneller zunehmen.

Das ganze funktioniert natürlich nur oder viel besser, wenn du auch von deiner Familie und Freunden unterstützt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist also 14 Jahre alt und bekommst hier tatsächlich den Ratschlag, Dir ein Buch über “Anabole Diät” zu kaufen?!?! Ich fasse es nicht!!! Vergiss diesen Beitrag bitte sofort wieder!

Ich gehe davon aus, dass du in Deinem Alter noch zu Hause wohnst und von Deiner Mutter oder anderen Bezugsperson bekocht wirst. Diese Person musst Du unbedingt in Deine Abspeckpläne mit einbeziehen und sie bitten Dir bei einer Ernährungsumstellung zu helfen und entsprechend einzukaufen und zu kochen.

Da Du Dich noch im Wachstum befindest, ist es wichtig, dass Du Dich ausgewogen und gesund ernährst, das heißt die Nahrung sollte aus ca. 50 % Kohlenhydrate (DIE Energielieferanten), der Rest Eiweiß und Fetten bestehen. Bevorzuge Vollkornprodukte (Vollkornnudeln, -reis, -brot, brötchen), trinke viel Mineralwasser. Esse viel Obst und Gemüse – frisch aber auch tiefgekühlt. Bevorzuge beim Fleisch Geflügel. Esse viel Fisch (z.B. Schellfisch, Scholle, Kabeljau, aber auch Lachs, Makrele, Sardinen, Thunfisch), wechsle von Vollmilch- auf Magermilchprodukte bei Milch, Quark, Käse, Joghurt. Wähle statt tierische die pflanzlichen Fette. Verzichte auf Süssigkeiten, Limonaden, Kuchen, Kekse, Weißbrot, Chips, Flips und anderen Knabberkram.

Meide nur abends Kohlenhydrate und bevorzuge eiweißlastige. Denn nachts, wenn Du schläfst, braucht der Körper keine Energie mehr und kann von den Fettdepots zehren.

Suche Dir einen Ausdauersport, der Dir Spaß macht (schwimmen, joggen, Rad fahren, walken) und praktiziere zusätzlich Krafttraining mit dem eigenen Gewicht, z.B.

-Kniebeugen

-Ausfallschritte vor, zurück, rechts und links

-Klimmzüge (weiter und enger Griff; Kamm- und Ristgriff).

-An eine (Klimmzug-) Stange hängen, Knie vor die Brust ziehen.

-Liegestütze (Hände weit auseinander und eng zusammen).

-Dips.

-Sämtliche Variationen von Crunches.

-Hyperextensions

Natürlich kannst Du auch jede andere Sportart wählen, sie soll auf jeden Fall Spaß machen!

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nilso 14.10.2010, 17:43

mit 100 Kg joggen? Das ich nicht lache!

0
Nilso 14.10.2010, 17:48

zomg you DeepBlue! Wie haben denn deine Vorfahren damals überlebt ohne KH in der Wachstumsphase?!

Les das mal: http://www.ironsport.de/KetoTheorie.htm

und dann DENKE mal drüber nach, was DU hier schreibst!

0
DeepBlue 14.10.2010, 18:51
@Nilso

Der Zusammenhang zwischen Deinem Satz und der Ursprungsfrage ist mir zwar schleierhaft, aber wenn Du mit „Vorfahren“ die Sammler und Jäger meinst, so ernährten sie sich nicht nur von Fleisch und Fisch, sondern z.B. auch von

  • Gemüse (Löwenanteil: Kohlenhydrate)

  • Früchten (Löwenanteil: Kohlenhydrate)

  • Getreide (Löwenanteil: Kohlenhydrate)

  • Reis (Löwenanteil: Kohlenhydrate)

  • Und später Brot (Löwenanteil: Kohlenhydrate).

Ich hoffe, ich konnte Deine Frage zur Zufriedenheit beantworten.

Also: Denken kann ich noch, denn ich esse auch Kohlenhydrate - solltest Du vielleicht auch mal machen.

0
Nilso 14.10.2010, 20:44
@DeepBlue

Tu ich ja... nur eben mäßig. Und um abzunehmen ist es am besten einfach die KH wegzulassen. Du sparst Kalorien und greifst öfter auf dein Depotfett zurück. Aber ich hab keine Lust mehr mit so einem ignoraten, zurückgebliebenem Nichtswisser zu diskutieren. Du hast diese Ernährungsform noch nicht probiert und urteilst darüber- höchst fahrlässig!

Jetzt zu deinem post: es gibt auch ne Steinzeitdiät-> dort isst man nur Wild und allgemein eben Fleisch, weil die Menschen in der Steinzeit zwar Sammler und Jäger waren, aber in Gemüse ist wohl kaum ein hoher Anteil an Kh zu finden. Und überleg noch mal: nicht das ganze Jahr waren früchte verfügbar. Es gab noch keinen Supermarkt. Und das Klima war anders als heute. Und Reis bzw. Getreide wuchs nur wild. Und der Ackerbau hat nichts mehr mit Sammler und Jäger zu tun. Weiß nicht wie du dir das so vorstellst, aber schlussfolgernd kann man sagen, dass der damalige Mensch so gut wie frei von Zucker und KH war und Fett bzw. Protein in der Ernährung ganz oben standen. Quasi die heutige Ernährunspyramide einmal umgedreht.

0
support 15.10.2010, 09:56
@Nilso

Hallo lieber Nilso,

auch wenn du bei diesem Thema anderer Meinung bist, solltest du doch darauf achten, dass du andere sportlerfrage.net-Mitglieder gemäß unseren Richtilinien http://www.sportlerfrage.net/policy mit Anstand, Respekt und Höflichkeit behandelst.

Viele schöne Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

0
Nilso 15.10.2010, 10:34
@support

denke jetzt nicht, dass der Support das hier lesen wird, aber man kann es ja trotzdem mal sagen: leider trifft das hier in diesem Thread genau auf ihn zu.

Danke für den Hinweis. Ich werde mich das nächste mal diese Richtlinien halten.

0
support 15.10.2010, 11:57
@Nilso

Hi Nilso,

der Support liest dies hier natürlich schon ;-) Leider verstehe ich nicht genau was du meinst. Vielleicht kannst du ja das nochmal genauer darstellen.

Viele Grüße,

Tom

0
Nilso 15.10.2010, 15:21
@support

Hallo Tom vom Support,

wie ich schon sagte: "Du hast diese Ernährungsform noch nicht probiert und urteilst darüber- höchst fahrlässig!"

Wie kann er etwas als schlecht beurteilen, wenn er es noch nicht selber probiert hat? Das ist für mich ignorant. Er versucht nur seine Meinung durchzusetzen und bekommt auch von der community Zugaben in Form von "Thumbs-Ups".

0
DeepBlue 15.10.2010, 20:13
@Nilso

@ Nilso: da Du mit "er" offensichtlich mich meinst, - Du schreibst

  1. >Du hast diese Ernährungsform noch nicht probiert und urteilst darüber- höchst fahrlässig<

Woher willst Du wissen, welche Ernährungsformen ich probiert habe und welche nicht? Bist Du Hellseher? Wieso urteile ich "fahrlässig", wenn ich die Anabole Diät für einen 14jährigen ablehne?

  1. Du beleidigst mich - wörtlich - als

>ignoraten, zurückgebliebenen Nichtswisser<,

weil ich einem 14jährigen zu einer gesunden ausgewogenen Ernährung geraten habe?!

0

Ich kann dir dieses Buch ans Herz legen: http://www.amazon.de/Die-Anabole-Di%C3%A4t-Ern%C3%A4hrung-Bodybuilder/dp/3929002191/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1286997769&sr=8-1

Vereinfacht gesagt handelt es darum, dass man beim Abnehmen weitestgehend auf Kohlenhydrate (Brot, Reis, Kartoffeln Zucker) verzichtet, sich dafür fettreich und eiweißreich ernährt. Ich selbst habe nach dieser Methode 12 kg in 6 Wochen abgenommen. Bis jetzt. Vorteil gegenüber der low-fat-Diät ist dass man nicht hungert, da Fett und Eiweiß sehr gut sättigen, und keinen negativen Einfluß auf die Fettverbrennung haben, so wie die Kh. Mit dem Verzicht auf die Kh tust du deinem Körper einen gesundheitlichen Gefallen, da sich auch deine Blutwerte dramatisch verbessern werden.

Anmerken muss ich noch, dass ich ohne Kh einfach leistungsfähiger bin, keine Tiefs mehr habe tagsüber, und mich einfach wohler fühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gaze1 13.10.2010, 22:12

Das Buch, das hier "ans Herz gelegt" wird, heißt:

Die Anabole Diät:

Ketogene Ernährung für Bodybuilder

Da der Fragesteller gerade mal 14 Jahre alt ist, grenzt das ja schon an fahrlässige Körperverletzung.

0
badboybike 14.10.2010, 13:57
@gaze1

Eine kh-lose oder kh-arme Ernährung eignet sich für jedes Alter, Babys natürlich ausgenommen. Was für Bodybuilder, die sowieso auf ihre Ernährung achten, gut ist, ist für Andere mindestens genausogut. Was glaubst du denn wovon man dick wird, wovon der Fragesteller dick geworden ist? Hm?? Die Ernährung der Jugendlichen kennen wir doch alle - die wird Feco7070 bestimmt bestätigen können: Junk Food, Pommes, Chips, und Brot jede Menge; Also jede Menge Kohlenhydrate!! Was liegt also näher das Ungesunde vom Speiseplan zu streichen!?

Fahrlässig ist eher dein Kommentar! Damit kann man Leute, die sich nicht auskennen, verunsichern, und zwar ordentlich! Informieren, und erst dann motzen, nicht andersrum!

0
Nilso 14.10.2010, 17:42
@gaze1

man könnte auch erstmal locker anfangen und gesund essen. Sprich viel Gemüse und mäßig Obst. Zusätzlich auch einfach Abends die KH streichen, nur noch morgens zum Frühstück KH und sonst wenig zwischendurch essen. Das ganze paaren mit ein wenig bewegung, die deinem Gewicht entspricht und dann sollte sich doch alles zum guten wenden.

Ich hab auch die letzten 8 Wochen eine KH arme Ernährung durchgezogen und muss sagen, dass es einfach und effektiv ist. Nun habe ich sie jedoch abgebrochen, weil der meine Haut das nicht so gut mitmacht(Pickel)

Mein Ergebnis: 3 Kilo (abzüglich einhergehendem Wasserverlust). Jetzt halte ich mich nur noch von Brot, Nudeln und Reis fern und versuche wenig tierisches Fett zu essen. Aber ich kann nicht sagen, dass es gefährlich ist, so eine Ernährungsweise, wie sie von BBB angesprochen wurde, durchzuführen.

0
Nilso 14.10.2010, 17:45
@Nilso

noch eine Info: bin fast 18 Jahre alt.

0
wurststurm 14.10.2010, 16:35

Unfassbar, wann schreitet hier endlich die Redaktion ein gegen diesen Mist?

0
support 15.10.2010, 18:50
@wurststurm

Hallo lieber wurststurm,

grundsätzlich gelten für solche Diskussionen unsere rechtlichen Hinweise http://www.sportlerfrage.net/disclaimer Demnach werden die unter sportlerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Die Aufgabe des Supports besteht darin dafür zu sorgen, dass sich alle Mitglieder auf SF gemäß den Richtlinien daran halten müssen, andere Mitglieder mit Anstand, Respekt und Höflichkeit zu behandeln. In einem Ratgeberforum werden die verschiedenen Standpunkte und Meinungen dargestellt. Gerade bei Ratgeberthemen muss sich der Fragesteller letztendlich selbst ein Bild über die Wertigkeit der Antworten und Kommentare machen.

Viele schöne Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

0

Hallo Feco,

http://www.sportlerfrage.net/tipp/training-ohne-hanteln

und

... tipp/laufen-zum-abnehmen-oft-kurz-und-heftig

sind schon mal Tipps für Dein Bewegungsprogramm.

Wenn Deine Eltern es zahlen, kannst Du auch ins Fitnessstudio.

Eine Diät machst Du besser mal keine - Ausnahmen

  1. Keine Süßwaren, (Limonaden & Cola sind die schlimmsten Süßwaren) und kein Eis (tödliche Mischung aus Zucker und meist wertlosen Fett)
  2. keine Würste und kein übermäßig fettes Fleisch.
  3. Kein Alk

Insbesondere nach der anabolen Diät fragst Du vielleicht in 10 Jahren mal wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön das du dich zum Abnehmen ermutigst, aber Diät-Drinks machen eigentlich kaum was aus. Wichtig ist, dass du dich mind. 3mal pro Woche richtig bewegst. Du kannst dabei gut Fahrrad fahren, schwimmen, joggen oder irgend einen Mannschaftssport betreiben. Dein Gewicht wird dann nicht sofort runterpurzeln, da du ja auch Muskeln zunimmst, aber langfristig wirst du dünner und fitter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Feco7070 13.10.2010, 17:32

ya gehört dazu auch 40 minutiges gehen weil immer gehe ich zur schule 40 minuten lang

0

Was möchtest Du wissen?