Wie funktioniert das Wechseln im Eishockey?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Thieme, wenn Du davon sprichst das es schnell gehen muss, denkst bestimmt wie mein "Vorredener" an den fliegnden Wechsel während das Spiel nicht unterbrochen ist. Jedoch gibt es noch einiges zu beachten, hier einige Auszüge aus dem Regelbuch: Regel 400 - SPIELER AUF DER EISFLÄCHE - Während das Spiel läuft, darf ein Team nicht mehr als sechs Spieler auf der Eisfläche haben. Bei einem Verstoss gegen diese Regel erhält das verfehlende Team: eine kleine Bankstrafe Die sechs Spieler werden wie folgt bezeichnet: Torhüter Rechter Verteidiger Linker Verteidiger Rechter Aussenstürmer Mittelstürmer Linker Aussenstürmerder Spieler Jeder Spieler darf jederzeit ausgewechselt werden auch der Torhüter allerdings hat ein eingewechselter Feldspieler nicht die gleichen Rechte wie ein Torhüter (halten der Scheibe ect.) Weiter im Text :-)

Regel 410 – SPIELER- UND TORHÜTERWECHSEL a) Unter den nachstehenden Voraussetzungen können Spieler und Torhüter jederzeit, während das Spiel läuft oder während eines Spielunterbruchs, ausgewechselt werden. b) Wenn während eines Wechsels der einwechselnde Spieler den Puck spielt, oder einen körperlichen Kontakt mit einem Gegenspieler verursacht, und der auswechselnde Spieler sich dabei noch immer auf dem Spielfeld befindet, wird eine Strafe ausgesprochen: Kleine Bankstrafe für zu viele Spieler auf dem Eis (Regel 573).

c) Wird während eines Wechsels der einwechselnde Spieler oder der auswechselnde Spieler zufällig vom Puck getroffen, wird das Spiel nicht unterbrochen. Es wird keine Strafe ausgesprochen.

Regel 411 - SPIELERWECHSEL VON DER SPIELERBANK WÄHREND DES LAUFENDEN SPIELES a) Spieler und Torhüter können von der Spielerbank jederzeit ausgewechselt werden, auch während das Spiel läuft. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein: 1. Die wechselnden Spieler und Torhüter müssen sich innerhalb einer imaginären Wechselzone befinden. Die Wechselzone beschränkt sich auf die Länge der Spielerbank sowie eine Breite von 3 m von der Bande aus gerechnet (siehe Abbildung links). 2. Während eines Wechsels dürfen sich die einwechselnden Spieler und Torhüter nicht am Spielgeschehen beteiligen. Bei einem Verstoss gegen diese Regel, erhält das sich verfehlende Team eine: Kleine Bankstrafe (Regel 573) b) Falls ein Torhüter seinen Torraum verlässt und sich zur Spielerbank begibt um sich für einen Mitspieler auswechseln zu lassen, und der Wechsel erfolgt zu früh, so hat der Schiedsrichter das Spiel zu unterbrechen, sobald sich das verfehlende Team in Puckbesitz befindet. Das nächste Anspiel findet in der Mitte des Spielfeldes statt, ausser, wenn sich das verfehlende Team dadurch einen „räumlichen Vorteil“ verschafft– dann erfolgt das Anspiel am Ort des Spielunterbruchs (Regel 440g).

So ich hoffe das war jetzt nicht zu viel Input. Schöne Grüße

Wenn du bei den Erwachsenen das Wechseln meinst ist das relativ einfach. Es wird " fliegender Wechsel" genannt und läuft so ab. Wir nehmen an unsere Mannschaft hat 3 Blöcke/ Reihen, die jeweils aus 5 Spielern besteht. Nun wird zu beginn des Spiels festegelegt welcher Spieler was spielt, ob Mitte, rechter Flügel etc. Während des Spiels nun Wechselt der Mittelstürmer der 2. Reihe mit dem Mittelstürmer der 1. Reihe usw. Jedoch variert dies von Trainer zu Trainer und so entsteht auch bei disziplinierten Mannschaften oft Wechselfehler.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, falls dies nicht sein sollte kannst du mich gerne noch weiter Fragen spiele selber Eishockey und weiß das deswegen auch. mfg Marc

Rückwärts schnelles starten beim Eislaufen

Beim Eishockey bin ich Verteidiger. Da muss ich ja häufig rückwärts fahren und da möglichst schnell beschleunigen. Wenn ich mal in Schwung bin, dann bekomme ich auch ein ordentliches Tempo beim Rückwärtsfahren, das ist jetzt nichtmal so sehr das Problem. Allerdings schaffe ich es nicht wirkich einen schnellen Start hinzulegen. Ich habe auch schon versucht durch Übersteigen schneller auf Speed zu kommen, aber irgendwie fühlt sich der Bewegungsablauf da reichlich falsch an, was nach meiner Erfahrung meistens ein gutes Zeichen dafür ist dass es auch tatsächlich so ist. Also wie kann ich am besten üben das ich beim Rückwärtsfahren aus dem Stand bereits beim ersten Schritt richtig antrete und nicht erstmal Schwung holen muss bevor ich Gas geben kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?