Welche Finten im Badminton gibt es?

3 Antworten

Eine Finte ist grundsätzlich eine Täuschung. Eine gut funktionierende Finte, sofern sie richtig ausgeführt ist, dass man zu einem Über-Kopf Clear ansetzt, den Ball dann aber so spielt, dass er nur kurz hinter das Netz geht. Im Idealfall läuft der Gegner in Erwartung des Clears nach hinten und kommt nicht mehr an den kurz gespielten Ball ran.

Finte bedeutet dass Du einen Schlag antäuschst, den Du nicht machst, sondern einen anderen ;) Das ganze ist aber natürlich nicht so einfach da Du die Schlagtechnik beherrschen musst um dann im letzten Moment eine andere Technik einzusetzen.

Die verschiedenen Schläge, die Du wahrscheinlich als Finte verstehst, sind Schläge am Netz.
Hier kannst du das kurze Netzspiel antäuschen, in dem du im letzten Moment den Ball durch das Prinzip des "Locker-lassen-zufassen" über den Gegner ins Hinterfeld spielst.
Die Schläge im Hinterfeld zu täuschen ist ganz schwer. Hier musst du v.a. darauf achten, dass die Ausholbewegung bei allen Überkopfschlägen die gleiche bis kurz vor dem Schlagpunkt ist. Das ist zwar dann keine Finte im allgemeinen Verständnis, sondern es erschwert dem Gegner deinen Schlag zu "lesen".
Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.

Was möchtest Du wissen?