Welche Figuren im Eiskunstlauf sind besonders leicht zu erlernen?

2 Antworten

hallo "penny" es gibt viele figuren die man am anfang erlernen kann. ich hab eine zeitlang kleine kinder auf dem eis unterichtet und kann dir einige sagen. wenn du schon einigermaßen gut auf den schlittschuhen stehen kannst, dann kannst du schonmal vorwärts und rückwärts übersetzen probieren. falls du das schon kannst , kannst du auch einen STORCH machen. Bei einem storch nimmst du ein bisschen anlauf und hebst dann ein bein hoch. mit dem sichereren standbein fängst du lieber erstmal an. dann kann man noch einen fechter üben. wie die typische bewegung vom fechter aussieht, so sieht auch der fechter auf dem eis aus. wieder ein wenig anlauf nehmen und dann ein bein nach hinten auf dem eis liegend ausstrecken. dann gibt es noch flieger, standpirouette auf 2 beinen, standpirouette auf einem bein, dreiersprung etc. darüber kannst du dich denke ich bei youtube.com informieren... falls du fragen hast melde dich einfach. für eiskunstlauffragen bin ich immer ansprechbar :D

Ich weiß nicht mehr genau wie die Figuren hießen, bei mir ist es schon etwas her. Und ich glaube das sie heute auch anders heißen als wir sie als Kinder genannt bekamen. Piguin, war aufrecht auf einen Bein fahren, die Arme seitlich ausgestreckt, ein Bein anheben und abwinkeln. Dann die Waage, auf einen Bein nach vorne beugen, Arme seitlich gestreckt und ein Bein nach hinten ausstrecken. Bis der Rücken und das hintere Bein eine Linie ergibt. Sprüng sind etwas schwieriger zu lernen. Da geht der Dreiher-Sprung am leichtesten. Du fährst mit einem Bein an, dann folgt das zweit fertig zum absprung und du machst nur eine halbe Drehung, so das du auf dem anderen Bein rückwärts landest. Hoffe dir bisschen geholfen zu haben. Viel Spaß beim üben!

Was möchtest Du wissen?