Warum werden Langlaufski im Belag mit Schleifpapier angeschliffen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie oben bereits erklärt, wird das nur beim Klassik-Ski in der Steigzone gemacht. Der Sinn dahinter ist, dass v.a. Hartwachs besser am Ski haftet, weil die Oberfläche ja nun rau ist. Auf einem glatten Belag würde das Steigwachs nämlich von den scharfen Schneekristallen schnell wieder heruntergerissen und der Ski würde beim Abstoß nicht mehr halten. Deshalb wird bei besonders aggressiven Bedingungen (große Kälte) sogar eine Schicht Steigwachs mit dem Bügeleisen eingebügelt.
Und nein, da ja in die Steigzone sowieso immer nur Steigwachs kommt, hat das auf die Gleiteigenschaft keinen Einfluss und aufgeraut wird mit recht feinem Schleifpapier - so bleibt der Belag nahezu unbeschädigt.
Das Wachs entfernen sollte man aber nur mit Spachtel und Wachsentferner - nicht mit Schleifpapier.

Beim klassischen Stil und einem Klassischen Ski mit klassischem Belag hast du drei Zonen: Vorne und hinten ist die Gleitzone. Diese wird gewachst mit Skiwachs. In der Mitte hast du die Abstosszone(bin nicht ganz sicher ob der Name richtig ist). Auf diese wird Klister oder Kleister aufgetragen. Der Klister haftet auf dem Schnee. Der Hintergrund ist folgender: Wenn du mit einem Bein auf dem Ski stehst, dann wird der Ski in der Mitte durchgedrückt und du kannst dich abstossen. Stehst du mit beiden Beinen gleich fest auf den Skiern, dann wird kein Ski durchgedrücKt und du gleitest auf den Skis. Deshalb wird das Gewicht neben der Grösse beim Langlauf auch mitberücksichtigt. Geschliffen oder aufgerauht wird der Ski in der Abstosszone.

Bei Mikroschuppen, Schuppenskis und dem modernen Stil kenn ich mich nicht aus.

Wer mit Schleifpapier an einen Ski rangeht kann dies nur tun um große Kratzer bzw. Spähne zu entfernen. Normalerweise kommt dies nicht in Frage. Die Steigwachszone unter dem Schuh wird mit normalen Steigwachs (Hartwachs bei Neuschnee und Klister bei älterem Eisig und Verschmutztem Schnee)gearbeitet. Im Falle einer Eisigen Loipe kommt als Erste Lage eine Schicht Skare die den darauffolgenden Klister am Ski halt und nicht so schnell abgenutzt wird. Von Kleister habe ich im Langlaufsport noch nie gehört! Also bitte nie mit Schleifpapier an einen Ski gehen.

Damit werden auch evtl. kleine Unebenheit oder Beschädigungen heraus geschliffen . Ansonsten aber der Wachs entfernt und die Grundlage für den neuen Wachs geschaffen .

Was möchtest Du wissen?