Unterschenkeltraining

1 Antwort

Mit deinen schlanken Fesseln (= zahnstochermäßigen Knöcheln) musst du dich wohl abfinden; denn um den Fußknöchel herum gibt es im Wesentlichen nur Sehnen. Die fleischigen Anteile (sprich: trainierbaren Muskelfasern) der zugehörigen Muskeln liegen eher im Bereich des Unterschenkels unter den Wadenmuskeln. Die von dir genannten Muskeln (M. flexor hallucis longus und den M. flexor digitorum longus), also der lange Großzehenbeuger und der lange Zehenbeuger, sind von dir richtig ausgewählt. Aus ihren deutschen Bezeichnungen geht ihre Funktion hervor. Daraus kannst du auch Trainingsmaßnahmen ableiten: Mit den Zehen versuchen, Gegenstände (Seile, Rundhölzer....) zu ergreifen und anzuheben. Ebenfalls eine gute Übung ist barfuß Laufen im Sand und bei jedem Schritt mit den Zehen in den Sand krallen. Ob das aber einen sichtbaren Muskelzuwachs bringt, möchte ich bezweifeln.

So was hatte ich schon befürchtet. Aber deine Antwort war sehr hilfreich. Danke. In dem Fall werd ich wohl mit den Zahnstochern leben müssen ;-)) Sieht halt schon n bisschen blöd aus weil ich vom Oberkörper her gut durchtrainiert bin. Wobei meine Handgelenke und eben die Knöchel recht dünn sind. Ist halt genetisch bedingt. Also meine Handgelenke kann ich mit Daumen und Mittelfinger umgreifen. Oberarm hab ich aber 39 cm. Und so ungefähr siehts beim Unterschenkel auch aus. Ihr könnt euch also vorstellen wie ;-)))

0

Was möchtest Du wissen?