Taucher lernen

1 Antwort

Spagat muss im Überspagat beherrscht werden, damit man die Drehung auf ohne den Widerstand des Bodens durch den Spagat turnen kann...das Element heißt übrigens Spagatdrehung ;) Dann sollte die Beweglichkeit des Rückens nach vorne vorhanden sein, bedeutet die Hände müssen im Stand mit geraden Beinen den Boden vollständig berühren können.

Die Drehung musst du einfach machen indem du das Bein mit Schwung nach oben bringst un den Oberkörper möglichst nah an deinem Bein vorbei ziehst. Je nach Gerät darfst du auch Häne einsetzen, also am Boden darf man zb eine Hand unten zum Abdrücken benutzen( so hast du mehr schwung) am Balken wird die Spagatdrehung jedoch ohne Handeinsatz geturnt.

Viel Spaß beim Üben :)

Wo können kleine Kinder in Düsseldorf Eislaufen lernen?

Meine Tochter ist vier Jahre alt und möchte sehr gerne Eislaufen lernen. Leider kann ich es ihr nicht beibringen, da ich einen angeborenen Hüftschaden habe.Sehr gerne würde ich es im Eisstadion Brehmstrasse machen,das ist am Nächsten.Wer kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Rückwärtssalto auf dem Boden??

Hey… Ich mache schon sehr lange einen Rückwärtssalto auf de Trampolin und stehe ihn auch ziemlich sicher (aus dem Stand). Nun würde ich den Salto gerne bei uns im Garten (also auf der Wiese) mit einer guten Freundin üben. Bekomme ich da genug Schwung, dass sie mich alleine halten kann und wie hält sie mich am besten??

Danke im Voraus LG

...zur Frage

Wie verhalte ich mich als Taucher auf einem Boot bei starkem Seegang?

...zur Frage

Übelkeit beim Skifahren ab 2000 m

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich bin 38 Jahre, schlank und gesund, gute Grundkondition. Ich fahre seit meinem 3. Lebensjahr Ski. Im Erwachsenenalter habe ich festgestellt, dass ich im Skiurlaub ab ca. 2000 m Höhe immer von Übelkeit und Schwindel befallen werden. Zuerst dachte ich es liegt am Kreislauf. Ich hab dann öfter mit Red Bull ausgeglichen und auch immer viel getrunken. Hat aber nicht geholfen. Wenn ich unter 2000 m gehe vergeht das Problem wieder. Höhenkrankheit ist es glaube ich nicht, aber ich lasse mich eines besseren belehren. Ich bin auch Taucher und mir wird auf dem Schiff, bei starkem Wellengang öfters schlecht, was ich aber mit Seekrankheitstabletten ausgleichen kann. Gestern war ich nun schifahren (Sicht sehr schlecht) auf einer Höhe von ca. 1000 m, ich hab die Anzeichen von Seekrankheit gespürt, es ist aber nicht so weit gekommen,dass mir schlecht wurde. Ich bin mir aber sicher wenn ich über 2000 m gegangen wäre, dass mir wieder schlecht geworden wäre. Ich sehe nicht schlecht, und mir wird auch über 2000 m übel bei schönem Wetter. Ist es nun die "Skikrankheit" oder "Höhenkrankheit"? Wie kann ich vorbeugen. Soll ich mal die Seekrankeitstabletten ausprobieren?

...zur Frage

Was ist ein "Taucher" beim Trampolin Turnen ?

Ich hatte bis dato eigentlich das Gefühl mich relativ gut mit Trampolin-Turnen auszukennen, aber was ist denn bitte ein "Taucher" ? Ist defintiv eher ein umgangsprachlicher Begriff. Ich könnte mir vom Namen her denken, dass es vielleicht was mit der Bewegung zu tun hat mit der Taucher vom Boot ins Wasser gehen, aber das ist mehr Spekulation. Danke schonmal!

...zur Frage

Was sind besten Vorraussetzungen um Basketballer zu werden??

Was sollten ProfiBaketballer können, Was wäre das optimale Anforderungsprofil?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?