Ligamys Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Möchte meine erfahrung mit der ligamys op ebenfalls teilen

mein linkes vorderes kreuzband ist 2015 beim fußballspielen gerissen nach 21 tagen wurde ich dann operiert. Die 3Tage krankenhausaufenthalt waren schmerzhaft im großen und ganzen jedoch auszuhalten. Nach weiteren 3/4tagen zuhause hab ich mit der physiotherapie begonnen und zwar 5mal die woche. Konnte dann auch schon nach dem 2.physiotherapietermin selbstständig laufen. Zu der Zeit waren noch 3weitere kreuzbandpatienten bei der physiotherapie in behandlung. Ich war damals 15 und konnte beobachten dass je jünger die patienten desto schneller war eine Mobilisierung möglich. In den nächsten wochen kam es mehrere male vor dass ich bei überanstrengung ca. 3tagelang mein knie wieder angeschwollen ist, durchstrecken war nicht möglich ohne schmerztabletten konnte ich nicht gehen.ging aber wie gesagt nur 2/3tage als die schwelkung zurückging war alles wie vorher. In den nächsten 2jahren bin ich skifahren gegangen etc. alles ohne probleme. Nach einem jahr wurde die schraube dann entfernt verlief auch alles ohne probleme. Oktober 2017 bin ich dann beim baskettballspielen umgeknickt. Nach MRT war dann die diagnose vorderer kreuzbandriss wieder am linken knie, wobei sih die ärzte nicht wirklich sicher waren da nur schliere auf dem MRT anstelle des kreuzbandes zu erkennen waren. Auch wurde vermutet dass das kreiuzband nicht wieder durch den sturz verursacht wurde sondern dass die op letztendlich nicht erfolgreich war. Ich stehe jetzt kurz vor dem abitur und kann mir einen längeren ausfall in der schule nicht leisten die ärzte raten deshalb zu einer nächsten op nach der alten methode wenn ich mitbder schule fertig bin. Ich höre jetzt des öfteren dass ich lediglich durch muskelaufbau mein knie stabilisieren kann und eine weitere op nicht nötig ist zumal ich nur freizeitsport treibe. Ich habe im moment 2mal die woche physiotherapie zum Muskelaufbau. Mein Knie fühlt sich mittlerweile viel stabiler an,wobei ich aber immer darauf achte es nicht zu sehr zu belasten und mein knie keinen plötzlichen Drehungen bzw bewegungen auszusetzen.

Hat noch irgendjemand Erfahrung mit einem zweiten kreuzbandriss nach der ligamys op?


hoffe auf eine Antwort

LG

Hallo, ich habe mich auch vor einer Woche mit Dem Ligamys-Verfahrern operieren lassen. Die erste Tage waren schmerzvoll nach op, ab Tag 3 ging es. Mittlerweile geh ich viel spazieren mit Krücken und es klappt ganz gut. Ab morgen startet die Physio, ich bin sehr gespannt. Mein Knie ist noch ziemlich geschwollen und tut grade nachts noch weh, werde meinen Arzt auch nach Lymphdrainage fragen. Soweit kann ich nur gutes sagen, da ich jetzt schon voll belasten darf, soweit es geht natürlich. wie es in der nächsten Zeit weiter geht werde ich sehen. Lg

Hallo meine OP liegt jetzt einen Monat zurück. Ich hatte zusätzlich noch einen Knorpel Schaden der behoben wurde und eine tibiakopffraktur. Würde sagen das ich recht schnell wieder mobil war, mittlerweile nur noch längere Strecken mit gehstűtzen.streckung ist 0 Grad, beugung 90-100.habe immer noch schmerzen, besonders in der kniekehle. Außerdem ein taubheitsgefűhl am Schienbein. Habe 2 mal die Woche physio,mache auch zu Hause Übungen. Autofahren ging ab der 3.woche nach OP. So nun heißt es abwarten wie der weitere Verlauf ist. LG Judith

Danke für deinen Bericht!

Was möchtest Du wissen?