Kann ich ein Pferd auch dressurmäßig auf einer Wiese reiten?

1 Antwort

Das hängt ganz davon ab, wo Du wohnst und auf welchem Niveau Du reiten willst. Beim Dressurreiten geht es um Takt und BAlance u.a.. Wenn Du nicht gerade eine lasereingeebnete Wiese hast, dann geht Dein Pferd die Arbeitstempi taktrein. Wenn Dein Pferd aber z.b. einen starken Trab zeigen soll, dann stören Bodenunebenheiten erheblich. Wenn das Geläuf dann auch noch feucht ist, wird das Pfewd rutschen. Nasses Gras ist schon sehr rutschig, nasser Lehmboden noch mehr. Besser gehen alle Lektionen, die versammelnd wirken. Aber auch da kann man wegen Unebenheiten die Balance verlieren. Allerdings kann man die Gehfreude, das Vorwärts und den federneden Untergrund sehr gut nutzen um triebige Pferde ans Arbeiten zu bringen. Ich würde das aber nur mit einem Pferd machen, der Koppelgang gewohnt ist. Sonst riskierst Du Bänder Sehnen Muskelzerrungen.

Was möchtest Du wissen?