In welchen Abständen sollte man seinen Squash-Schläger neu bespannen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du den Sport nur hobbymäßig betreibst würde ich sagen, dass du da am besten auf dein Gefühl hörst. Wenn du merkst, dass da was nicht mehr so gut funktioniert, dann lass den Schläger neu bespannen. Wenn dir das nicht liegt, dann denke ich auch, dass ca. einmal pro Jahr sinnvoll ist...

Das hängt in erster Linien von deiner Spielweise ab, das heißt wie hart du spielst. Je härter du spielst, desto mehr wird der Schläger auch belastet, und die Bespannungshärte lässt auch umso schneller ab. Und auch davon, wie hart dein Schläger bespannt werden muss. Je härter du deinen Squashschläger bespannst, desto schneller lässt auch die Bespannungshärte nach. Außerdem spielt auch noch deine Spielstärke ein große Rolle. Das heißt, Profis merken einen Spannungsverlust viel schneller, und lassen ihren Schläger schon bei einem Spannungsverlust von einem halben Kilo bis Kilo neu bespannen, weil sich die Spieleigenschaften bei einer weicheren Bespannung zu sehr verändert haben. Ein Anfänger merkt solche Spannungsverluste so wie gar naicht, und sollte dies von einem erfahrenen Besaiter beurteilen lassen. Ohne all diese Faktoren nicht zu kennen, würde ich sagen, lass den Schläger alle 3 monate neu bespannen. Man muss so eine Bespannung einfach als Verschleißteil sehen, und so viel Geld kostet das auch nicht...

Die Faustregel heißt so oft im Jahr bespannen, wie du in der Woche spielst, also alle drei Monate ist für dich echt zu viel...

Das hängt natürlich von der Saite ab, die du spielst, es gibt welche die schneller an Elastizität verlieren als andere, aber das spürst du selber, wenn du das Gefühl hast, dass der Schläger nicht mehr so richtig zieht, ist meistens die Bespannung schon ziemlich "ausgelutscht".

Was möchtest Du wissen?