Hilft Stretching auch beim Abnehmen?

2 Antworten

du nimmst sicher nicht rein durch das Stretching ab. Mit der dazu verbrauchten Muskelenergie verbrauchst du zwar ein paar Kalorien, aber das ginge auch effektiver in Form von Ausdauertraining und gesunder Ernährung

Hi mahmut1,

geheim hat schon Recht, dass man erst abnimmt, wenn man mehr Energie verbraucht, als man durch Nahrung zu sich nimmt. Allerdings verbrauchst Du allein durchs Dehnen kaum Energie, weil Du weder den Puls auf Touren bringst, noch kaum solange Dehnen wirst, um ab etwa 20 bis 30 Minuten sportlicher Belastung in den Bereich der Fettverbrennung zu kommen, um dann die Fettreserven zu verbrennen, um dauerhaft abzunehmen. Also, Dehnen ist zum Abnehmen nicht geeignet,

Gruß bleiente

Alternative zu Hanging (An einer Stange hängen lassen, um den Rücken zu strecken)?

Hallo,

ich habe einen Rundrücken und es wird deshalb unter anderem empfohlen, sich regelmäßig an einer Stange (zB Klimmzugstange/Sprossenwand) festzuhalten und sich hängen zu lassen, um den Rücken zu dehnen/strecken.

Gibt es mögliche Alternativen, die das gleiche bewirken? Gerade wenn die Decke zu Hause zu niedrig ist und man nicht in Fitnessstudio gehen möchte?

...zur Frage

Faszientraining - Wirklich hilfreich oder nur ein "Hype" ?

Ich sehe immer häufiger Leute in meinem Studio, die sich mit diesen "Blackrolls" vor oder nach dem Training abrollen.

Bringt das wirklich so viel?

Ich kann mir unter dem Begriff "Faszientraining" leider wenig vorstellen und wüsste gerne mehr, bevor ich mir so eine Rolle kaufe. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Bei zu erwartendem Muskelkater kein Dehnen nach einer harten Trainingseinheit?

Man soll sich ja nicht bei Muskelkater dehnen, weil man dabei die kleinen Muskelrisse noch verstärken würde, und deren Heilung verzögert. Wenn man nun aber angenommen eine harte Trainingseinheit hatte, nach welcher man Muskelkater bekommen wird, dies aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, dehnt man ja meistens trotzdem, obwohl die Muskelrisse ja schon da sind. Man spürt eben den Muskelkater immer erst etwa einen Tag später. Schädigt man da nicht auch schon durch dieses Dehnen die Heilung des Muskelkaters? Man kann ja zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob man Muskelkater bekommt oder nicht? Wie seht ihr das?

...zur Frage

Durch Yoga zum Traumgewicht und der Traumgröße?

Hallo,

Ich habe jetzt Sommerferien - endlich! Da ich Tanzsport betreibe, aber nicht sonderlich groß bin ist es von Vorteil größer als alle anderen Mädels zu sein. Ich weiß, dass ich mit meinen 16 Jahren sowieso noch wachsen werde, höchstwahrscheinlich sogar noch ein Wenig, aber dennoch möchte ich meine Größe mit Dehnen und Yoga vergrößern.

Geht das überhaupt mit Yoga? Und kann man durch Yoga abnehmen? Des Weiteren suche ich noch eine Website etc. auf der man ein komplett übersichtliches und geordnetes Programm für Yoga findet. Also anmachen und für alle Stufen und Ansprüche Yogaprogramme finden, evtl. sogar ein Programm für die ganze Woche, wenn ihr da etwas habt? Wie man sich es hält vorstellt. :-)

Ich hoffe ihr könnt helfen, Liebe Grüße,

Alex. :-)

...zur Frage

Übertraining, Muskelkater in den Oberschenkeln

Hallo, ich habe am Montag 40 Minuten Krafttraining mit sehr hohen Gewichten und 15 Minuten Stretching gemacht. Am nächsten Tag war ich 50 Minuten schwimmen. Vorallem seit Mittwoch habe ich nun wahnsinnig starke Schmerzen an den Oberschenkelinnenseiten. Schmerzt immerzu, aber vorallem beim Radfahren und gehen. Kann das ein Muskelkater sein oder Überdehnung? Habe den Sport heute mal wieder ausfallen lassen. Ich bin da eigentlich nicht zimperlich aber habe gehört, dass es kontraproduktiv sein soll wenn man den Körper in dieser Phase der Genesung wieder zu sehr beansprucht.

Danke für eurer Feedback, kathi

...zur Frage

Ist Dehnen sinnvoll - ja oder nein

Hallo,

seit den 1970´er / 1980´er Jahren weiß man, dass man seine Muskeln dehnen soll. Die einen machen es vor dem Sport, die andernen danach oder beides.

Das Thema ist hier sicher hinreichend diskutiert worden. Nun bin ich aber auf die Seite http://www.nostretch.de/ gestoßen. Dort erklären Ärzte, weshalb dehen nichts bringt bzw. sogar schädlich ist.

Zitat 1: "Viele Untersuchungen hätten inzwischen die falschen Annahmen über die Vorteile des Dehnens widerlegt , sagte Freiwald auf einer Veranstaltung der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin in Hamburg. Durch statisches Dehnen vor Sportarten, die schnelle und maximal kräftige Leistungen verlangen, dazu gehören zum Beispiel Sprünge und Sprints, nehme die Leistung sogar um zwei bis 23 Prozent ab, berichtete der Sportmediziner. Das Dehnen sei auch nicht sinnvoll vor dem Krafttraining in einem Fitneßcenter. "

Zitat 2: "Es ist naiv, anzunehmen, daß an einem Muskel nur gezogen zu werden braucht, damit dieser länger wird. Der Schwanz einer Katze wird auch nicht länger, wenn man daran zieht. Wenn ein Muskel zu kurz ist, dann muß dieser umtrainiert werden. Beim Dehnen passiert entweder gar nichts oder es entstehen zusätzliche Schädigungen."

Mich würde Eure Meinung interessieren, NACHDEM ihr ein wenig auf der Seite gelesen habt.

Gruß Kaier

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?