Hab das onanieren nach dem Krafttraining Nachteile für den Muskelaufbau ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht zielt die Ursprungsfrage auf die Problematik ab, ob der Testosteronspiegel dergestalt verringert wird, dass die Proteinbiosythese zum Muskelwachstum signifikant verringert ist.

Doch selbst dafür gibt es nur wenig Anhaltspunkte. Sicherlich ist die Höhe des Testosteronspiegels für die Zuwachsgeschwindigkeit einflussnehmend. Die Gesamtaufwuchsstärke des Muskels hingegen orientiert sich an der Reizschwelle und der Einschlagstärke des Trainingsreizes.

Bei jedem Menschen, hier die Herren der Schöpfung, erfolgt die Synthese des Testosterons spezifisch, also bei dem einen schneller oder langsamer. Eine Beeinflussung ist nur mit, aus gesundheitlicher Sicht, eher skeptisch zu betrachtenen Mitteln möglich. Damit ist jeder Mann einem stetig leicht schwankenden Hormonpegel unlegen, der zudem durch Stressbelastung (Eu- und Distress), Tageszeit, Ernährung und grundsätzlicher körperlicher Belastung, verändert werden kann. 

Ob also die sexuelle Betätigung die Geschwindigkeit des Muskelaufbaus beeinträchtigt ist maßgeblich von der Fähigkeit deines Körpers abhängig, wie schnell er den einen bestimmten, regelmäßig erreichbaren Wirkpegel des Hormons erreicht hat und wie lange er anhält.

Fazit: Die Muskeln wachsen, nur ggf. etwas langsamer. Wie schnell oder langsam musst Du mit Gespür für Deinen eigenen Körper selbst herausfinden. Darauf läuft am Ende eh immer alles hinaus: wenn Du etwas tust und danach platt bist, wird es Dich eher belasten als eine andere Tätigkeit. Dazu ein Beispiel aus einem anderen Themengebiet: Laufe ich meinen 10 km Gebirgsintervall, bin ich etwa 90 Minuten unterwegs. Wenn ich danach (warum auch immer) keine ordentlichen zwei großen Tassen Kaffe trinke, habe ich auf Tage hinaus Muskelkater und bin todmüde. Mit Kaffe hingegen und einer heißen Dusche bin ich spätesten am übernächsten Tag topfit und gut drauf.

Man muss einfach lernen auf sich selbst zu hören.

Viel Erfolg, 

Sebastian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei zu intensivem Onanieren droht einem eine Sehnenscheidenentzündung. Da man dann viele Übungen nicht mehr durchführen kann, ist das in der Tat nachteilig für den Muskelaufbau. ;-)

(Sorry, ich konnte nicht widerestehen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Setpoint 28.04.2016, 22:15

lol.... und erst der Proteinverlust der dabei entsteht und den damit im Zusammenhang stehenden  Muskelabbau :-))

1

Wenn du den Wurm keine 4 Stunden lang würgst - nein ;) Wieso sollte es dazu führen? Gibts keine logische Erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du wirst erheblich an Muskeln verlieren. Am besten du bittest deinen Freund, dir diese muskelvernichtende Arbeit abzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?