Fußball bei Hitze

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sport bei der Hitze kann ( muß aber nicht ) Probleme bereiten vor allem wenn beim Fußball der Platz der prallen Sonne ausgesetzt ist. Hier reagiert allerdings jeder Mensch anders. Wichtig ist das deine Tochter genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Auch während des Trainings. Wichtig wäre auch eine Kopfbedeckung um einen möglichen Sonnenstich zu vermeiden. Ein guter Trainer/in berücksichtigt auch die Witterungsverhältnisse beim Sport und paßt das Training dementsprechend an. Wenn deine Tochter mit der Hitze als solches keine Probleme hat und sie trainieren möchte dann würde ich sie gehen lassen, somal in den Abendstunden die Hitzeintensität auch etwas nachläßt. Aber letztlich mußt du dies natürlich entscheiden. Du kennst deine Tocher schließlich am besten.

Wenn sie meint, sie schafft das (und um 18.00 Uhr ist es ja schon etwas wenigr heiß), und der Trainer ist einverstanden - dann los! Und haut sie alle um!!! ;o)

Ernsthaft: Wenn sie genug trinkt, gut trainiert ist und keine Kreislaufprobleme zu erwarten sind, sollte sie ruhig spielen.

Eine sportliche Betätigung ist bei Hitze grundsätzlich anstrengend, allerdings hängt das vom Einzelfall ab, wie die hohen Temperaturen tatsächlich auf jemanden wirken.

Wichtig ist es auf jeden Fall, für ausreichenden Hitzeschutz zu sorgen, etwa durch eine Kopfbedeckung und ausreichend zu trinken. Wenn möglich, dann sollte man seinen Körper nicht vollends ausbelasten, was zugegebenermaßen in einem Spiel gegen eine andere Mannschaft schwieriger ist, als beim bloßen Training.

Allerdings dürfte um 18 Uhr keine Höchsttemperatur mehr herrschen, so dass die gröbste Hitzebelastung zu dem Zeitpunkt nicht mehr auftritt.

Da spricht doch eigentlich nichts gegen...

Wenn ihre Tochter genug trinkt, im Trainig ist und sich gesund ernährt, dann sollte es doch keine Probleme geben. Aber das müsen immer noch sie entscheiden! (oder die Trainerin/der Trainer).

Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?