Die geringe Chance mit 18 im Fußball noch was zu reißen und Profi werden ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Um es mal ganz klar und deutlich zu sagen: da gibt es keine "kleine Chance". Die Vereine sind gestafft mit Zehntausenden von fertig ausgebildeten, taktisch versierten, teamfähigen Junioren. Da nimmt dich doch niemand auf. Trainieren kannst du nur im Freizeitverein und da lernst du nichts profimässiges. Und wenn du zu einem grösseren Verein (ab 7. Liga) gehst und was erzählst von Torschützenkönig bei den Bambinis dann lachen die sich krumm.

Nee bleib mal schön bei deiner Versicherung. In der Freizeit ein bisschen kicken ist auch nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du deinen Job aufgeben? Ich würde erst einmal neben deinem Job versuchen, in einem Club in deiner Nähe aufzuschlagen, welcher in der Landesliga oder Oberliga spielt. Solltest du dort gute Ergebnisse erzielen, dann richte deinen Blick auf die Regionalliga. Sollte von dort ein Angebot kommen, kannst du deinen Job immer noch aufgeben. Alles andere ist Harakiri. Ob du dann den Sprung in die 3. Liga oder höher schaffst, wird sich dann zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich spiele selbst Fußball und habe dort auch klare Ziele. Mit 18-19 Jahren ist es finde ich nicht zu spät aber du musst zusehen das du Fit wirst besonders jetzt über die Winterpause und das du dich dann am Anfang-Mitte Januar einem Mittelklassigen Verein anschließt (Verbandsliga,Oberliga). Aber nur wenn du Fit genug bist, wenn du es wirklich willst musst du halt zwischen deinen Arbeitszeiten an dir arbeiten. Den Job kündigen würde ich dir nicht raten da das ein zu hohes Risiko ist falls du keinen Fuß mir ins Profigeschäft bekommst.

Gib aber niemals auf auch wenn du jetzt zu einer etwas älteren Altersklasse gehörst, es ist noch nicht zu spät wenn du was dafür tust und das jetzt nicht 1-2 mal in der Woche du solltest echt hart an dir arbeiten und dann könntest du es vielleicht noch schaffen.

Gruß und Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde schon alles dafür tun damit du dein Ziel erreichen kannst, vor allem wenn es Spaß macht. Allerdings würde ich nicht mit dem Ziel Profi zu werden an die Sache rangehen, sondern, erstmal einfach so gut wie möglich zu werden. Um Profi zu werden, bist du wahrscheinlich realistischerweise schon zu alt. Außer du bist wirklich schon so gut, dass du nur noch etwas "Feinschliff" brauchst. Auf jeden Fall solltest du aber unbedingt auch an eine vernünftige Ausbildung denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurststurm
11.12.2013, 11:19

Außer du bist wirklich schon so gut, dass du nur noch etwas "Feinschliff" brauchst. Sorry aber das ist jetzt nicht hilfreich und überdies grosser Unsinn. Man kann nicht jahrelanges Technik- und Taktiktraining, Ausbildung in Schnellkraft, Beweglichkeit und Ausdauer mal eben so als "Feinschliff" abtun. Du würdest sicher auch keinem Erstsemester raten, mit etwas Feinschliff kann er in ein paar Monaten zum Professor werden.

1

Was bitte hast Du denn im Leben schon erreicht wenn Du schreibst Du willst alles aufgeben??? Machbar ist im Leben alles. Aber Deinem Schreiben, Deiner Frage nach habe ich an einigem Zweifel. Um Profi zu werden gehört, wie in allen Berufen, Können, Ausdauer und das aller wichtigste "Verstand" dazu. Würde mir an Deiner Stelle versuchen eine sichere Existenz aufzubauen, aber auch da ist Verstand gefordert und nicht nur "ich will"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alter spielt keine Rolle. Aber die Chancen stehen sehr schlecht, wenn Du noch keinem aufgefallen bist. Und selbst wenn, wirds schwer. Von den absoluten Top-Nachwuchsspielern der Welt schaffen gerade mal 1.-2 % den Sprung in den Profibereich. Ich würde mir kleinere Ziele stecken und nicht alles auf eine Karte setzen. Geh studieren und spiel nebenbei weiter - vielleicht in der Oberliga, da verdienste auch schon ganz gut und kannst die Uni finanzieren und n Porsche fahren....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crazylocos
10.12.2013, 19:14

Ja die Chance ist gering und ich denke es spielt auch ein wenig Glück mit. Aber ich bin bereit alles aufzugeben. Fußball ist mein Leben und wird es immer sein. Ich würde mich auch Trainieren lassen wollen. zb Privat trainer der mich dann einem großen verein empfiehlt oder so. Ich wäre auch bereit ohne gehalt zu spielen da ich den Fußball liebe und nicht das Geld.

0

Wenn du so Fußball spielst wie du Rechtschreibung gelernt hast, dann stehen dir Tür und Tor offen für einen Hartz-4-Antrag beim Amt. Kann gut sein, dass Continentale dir den Wechsel zum Fußball nahegelegt hat um dein dahingerotztes Geschreibsel nicht mehr ertragen zu müssen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?