brauch man einen surfschein

1 Antwort

Hallo, soweit hat nuttnick die Frage ja schon beantwortet, allerdings wirst Du mit 20 Euro nicht auskommen. Meist liegt die SCHEINgebühr bei 30-35 Euro. Hinzu kommt i.d.R. noch die Prüfungsgebühr. Das bedeutet, dass der Surflehrer mit Dir ein wenig surfen geht und den praktischen Teil abnehmen muss. Hierfür wird auch noch einmal Geld verlangt. Der Betrag ist allerdings höchst unterschiedlich. Ich kenne Schulen zwischen 20 und 70 Euro. Also vorher Preise vergleichen. Nun zur Notwendigkeit. Zur Antwort von Nuttnick gibt es folgendes hinzuzufügen: An vielen Binnengewässern ist ein Surfschein Pflicht. Auch mit eigenem Material. Ich kenne es z.B. vom Dümmer See. Dort musst Du den SChein auf dem Wasser dabei haben. Die Wasserschutzpolizei fährt dort mit einem Boot rum und kontrolliert Dich auch auf dem Wasser. In Berlin reicht noch nicht einmal ein Surfschein. Ab 3qm (ich meine es waren drei) Segelfläche benötigst Du einen Segelschein, da reicht kein Surfschein. Also, auf der Ostsee kannst Du auch so fahren. Ansonsten informiere Dich immer am entsprechenden Gewässer. Gruß surf1975

Was möchtest Du wissen?