Frage von DeltaLauftreff, 268

Gewichtszunahme trotz intensiven Training

Ich kämpfe seit 3 Jahren mit einer stetigen Gewichtszunahme. Obwohl ich Woche für Woche ca. 50 - 70 km laufe, je nach Training, steigt mein Gewicht langsam an. Vor ca. 10 Jahren bin ich mit Laufen gestartet. Habe 50 kg abgenommen und mich auf 78 kg runtergeschafft. Es folgte eine tolle Zeit mit vielen Wettkämpfen, 10, 15, 21, 42 km. Ich bin jetzt 13x Marathon gelaufen. Meine Bestzeit lag bei 3:47 h. Im September bin ich in Münster gestartet und habe 4:22 h gefinisht. Dies entspricht meinem aktuellen Trainingsstand.

Interessanterweise habe ich in jeder Marathonvorbereitung ca. 1 kg zugenommen. Die Ursache meines Problems ist mir eigentlich klar. Ich esse mehr und ungesünder als vor ca. 5 Jahren. Jedoch fällt es mir sehr schwer die Entscheidung mich einzuschränken auch umzusetzen.

Ich will nicht immer nur enthaltsam sein, sondern mich ohne nachzudenken einfach mal gehen lassen. Aber ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich viel zufriedener mit der disziplinierten Essweise war, vor allem weil ich auch Erfolge in den Wettkämpfen, in der Figur und in der Leichtigkeit des Seins deutlicher verspürte. Doch wie finde ich wieder dorthin zurück?

Wenn ich mit DIät beginne, habe ich zusätzlich immer Ängste, dass ich mich in Unterzucker laufe. Und das ist so übel. Für gute Tipps bin ich euch sehr dankbar.

Antwort
von Insulin, 268

Hallo Deltal,

Ja dein Problem ist eigentlich völlig normal. Man kann als Leistungssportler nicht einfach nach Lust und Laune einfach alles essen. Doch an deinem Beispiel sollte sich jeder Kalorienzäler mal ernstlich die Frage stellen, was stimmt hier nicht? Wie kann jemand pro Woche 7000kcal(70km) plus 14000kcal (täglichenwert von ca 2000kcal) also total 21000kcal verbrennen und sagen wir nur 18000kcal  mit Ernärung zu sich nehmen und trotzdem zunehmen? Es geht mehr raus als rein! Wo ist da die Logik bitte? 

Antwort: Kalorienzählen ist falsch. Der Mensch nimmt nicht zu weil die kalorienzahl hoch ist sondern weil der Glikaemiewert der Essware hoch ist! Ob Spitzensport oder nicht Sportler, das Ergebniss ist beinahe das selbe! Nun zur Lösung, wenn du abnehmen willst musst du Esswaren zu dich nehmen die einen GI (glikaemischen index) unter 50 haben. Hohe Gi gibt hohen blutzucker die der Koerper mit viel insulinproduktion wieder senken muss. Niedriger GI wird eine angemessene Menge insulin abgegeben und somit kein insulinueberschuss der dir eine Fettreserve erzeugt. Hol dir im internet eine "tabelle der glikaemischen Index" und esse konsequent nur Esswaren mit GI=50 und darunter und bitte ohne zu hungern. Du erreichst dein Ideal Gewicht nach 3-4Monaten ohne Diaet und Hungersnot.

Wünsche dir viel Spass.

Bei Fragen, nur zu

Antwort
von MaxiPalme, 231

Das klingt zwar ein bisschen kompliziert was du da schilderst, aber ich halte im moment mein Gewicht trotz ungesunden und fettigen Essens, auch mal paar Süßigkeiten, in dem ich Sport mache ( machst du ja auch) und abends einen Joghurt esse. Ich empfehle dir einen Naturjoguhrt ohne extra Geschmack da diese sehr viel Zucker beinhalten. Falls der Joghurt nicht so schmeckt kannst du ja paar Früchte darunter mischen. Ich hoffe das konnte dir helfen. Mit dem Joghurt habe ich die Weihnachtszeit und vorallem die Schneezeit wo ich nicht Fußball spielen kann ohne extra Kg´s zu bekommen.

Antwort
von Dennsi, 197

Das mit dem Joghurt ist gut, den kannst du außerdem mit Stevia süßen. Schmeckt (mir zumindest) sehr gut und ist trotzdem nicht ungesund und pflanzlich (besser als die Aspartam enthaltenden Süßstoffe)! Aber es wundert mich ehrlich gesagt, dass du zunimmst, wenn du so viel läufst. Darf man erfahren, wie viele Kalorien du dann täglich zu dir nimmst? Übrigens: kaltes / nicht-breiiges Essen wird vom Körper nicht so gut aufgenommen wie warmes / breiiges --> vom Kalten gelangen weniger Kalorien in den Körper, da ein Teil davon einfach wieder ausgeschieden wird. Hab ich hier gelesen: http://www.iflscience.com/health-and-medicine/why-most-food-labels-are-wrong-abo...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten