Frage von MrKennedy, 344

Arme beim Bankdrücken durchstrecken?

Hallo,

ich habe jetzt schon oft gelesen das man die Arme beim Bankdrücken nicht ganz durchstrecken soll weil das sonst schlecht für die Glenke ist.Ein Trainer aus meinem Studio der mir damals vor ein paar Jahren auch das Bankdrücken gezeigt hat meinte damals allerdings zu mir das sofern man es jetzt nicht wirklich drauf anlegt die Arme beim Bankdrücken sowieso nicht zu 100% durchstreckt.Er begründete es damit das der Muskel ja praktisch immer unter Spannung ist und deshalb im Normalfall immer nich ein kleiner Winkel bleibt.Also das der Arm praktisch sowieso nur so zu 98-99% durchgestreckt ist.

Jetzt frage ich mich allerdings ob er da recht hat.

Habe auch schon gehört das z.B. beim Nackendrücken sich die Hanteln auch nicht berühren sollen.Er meinte damals allerdings auch das das sogar gut wäre weil man so den Muskel noch besser trifft weil man dadurch einen noch häheren Bewegungsradius hätte.

Mir persönlich ist aufgefallen das z.B. beim Flachbankdrücken mit KH wirklich noch so ein kleiner Winkel bleibt.

Wenn ich jetzt keine Hantel in der Hand habe kann ich den Arm wirklich noch etwas mehr ausstrecken.

Jetzt wollte ich einfach mal wissen wie das ist.Hat er recht oder liegt er falsch?

Antwort
von Kashimara, 344

Obwohl ich als Trainer selbst Anfängern rate, die Arme beim Bankdrücken nicht durchzudrücken, mache ich es selbst seit mittlerweile 30 Jahren und habe keinerlei Gelenksprobleme, obwohl ich in wenigen Monaten 50 Jahre alt werde.

Antwort
von DeepBlue, 324

Hi,

auf gar keinen Fall werden die Arme bei Bankdrücken oder anderen vergleichbaren Übungen durchgestreckt! Sie werden zwar gestreckt, aber nicht "bis zum Anschlag" überstreckt.

Durchgestreckte Ellbogen mit zusätzlichen Gewichten bzw. Widerständen, sind eine völlig überflüssige und schädliche Überberlastung für das Knorpelgewebe im Ellbogen. Die Folge: Knorpelverschleiß = Arthrose in späteren Jahren! Also: Im Ellbogenbereich nicht überstrecken! (gilt übrigens auch für die Kniegelenke)

Gruß Blue

Antwort
von whoami, 274

"Jetzt frage ich mich allerdings ob er da recht hat." - er hat Recht!

Kommentar von MrKennedy ,

Aber warum meinen dann so viele das das vermeintliche durchdrücken schädlich ist?

Kommentar von whoami ,

Weil das proletenhafte Unwissen in den Studios einfach keinen Halt findet!

Die Gelenke profitieren sogar von der Extra-Belastung durch durchgestreckte Gelenke und werden dadurch stärker! Wäre dem nicht so, wären alle Powerlifter Krüppel!! Die Realität ist eine ganz andere - Powerlifter haben die besten, stärksten und gesündesten Gelenke!!! Zu dieser Spezies gehören auch Bodybuilder die extrem schwer trainieren (ich eingeschlossen, und ich bin 50!)!!

Gerne kann man auch olympische Gewichtheber zum Vergleich herannehmen: wer die Gelenke nicht durchdrückt kann einfach kein Gewicht heben!! Und dass Kraftsport gesund ist muss ich hier wohl nicht mehr betonen.....

Antwort
von fanti, 254

Du solltest die Arme nicht voll durchstrecken. Mach sie lang, aber nicht mit Gewalt durchstrecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten