solche Fragen sind schwierig zu beantworten. Normalerweise bist du anfälliger. Aber wenn du beispielsweise eine gut ausgeprägte Muskulatur zur Stabilisierung des Knies hast, dann kann das schon funktionieren, zumal es ja bis zu deiner Op auch gut funktioniert hat. Ein Restrisiko bleibt sicherlich, welches du abwägen musst, ob es dir das Fußballspielen wert ist. Alles Gute1

...zur Antwort

Meinst du Minusgrade oder Plusgrade? Ich gehe jetzt mal davon aus, da Winter ist, dass du Minusgrade meinst. Da gibt es sicher keine allgemeingültige Aussage, weil das von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist. Der eine ist von der Lunge und seinen Atemwegen her empfindlicher, der andere nicht. Sicherlich ist es bis zu Temperaturen um die 0 Grad bei entsprechender Kleidung unproblematisch, wenns kälter wird, kann es sicher für den ein oder anderen problematisch werden. Allerdings, aus welchem Grund sollte man bei Rekordtemperaturen zum Joggen gehen? Weder ein Profi noch der Hobbyläufer will seine Gesundheit riskieren.

...zur Antwort

Auf jeden Fall! Vor allem auch deshalb, weil es nicht schaden kann, sich die Geräte und das worauf es bei den einzelnen Geräten speziell ankommt, erklären zu lassen. Die Gefahr dass bei solchen Kräften den Körper durch falsche Bewegungsabläufe überlastet bzw. sogar schädigt ist sehr groß. Wenn du schon ein erfahrener Kraftsprotler bist, dann kann die Einweisung sicher kürzer ausfallen.

...zur Antwort

Das ist allgemein sehr schwer zu beantworten. Vielleicht kann man aus der örtlichen Wirtschaft jemanden davon überzeugen, dass er durch die Förderung der heimischen Jugend einen Imagegewinn hat. Ich glaube, dass man da mit einem Anschreiben heutzutage nicht weit kommt. Papier landet schnell im entsprechenden "Korb". Da sollte man schon persönlich in einem gut vorbereiteten Gespräch vorstellig werden, immerhin geht es ja um Geld. Vielleicht kann man durch eine entsprechende Werbung auf eurer Homepage jemanden "ködern"?

...zur Antwort

kaum ein Mensch wird die Möglichkeit haben, die Tennisbälle in eine Druckkammer legen zu können. Ich denke, dass das einfach ein natürlicher Verschleißvorgang der Bälle ist. Außerdem verschleißen die Bälle ja auch an der Filzschicht, so dass es keinen Sinn macht, wenn der Druck immer wie zu Anfang ist, aber die Bälle andere Flugeigenschaften haben, weil keine Filzschicht mehr drauf ist...

...zur Antwort

Wichtiger als der Preis ist doch, dass du mit dem Schläger zurecht kommst. Der Tennisschläger kann auch für dich super sein, auch wenn er "nur" beispielsweise 100 Euro kostet. Ob dir ein Schläger liegt oder nicht, oder ob er gut oder schlecht ist, hängt nicht unbedingt vom Preis des Schlägers ab.

...zur Antwort

schnelle Ergbenisse sind fast nicht möglich. Oder man muss "schnell" erstmal richtig definieren. Wenn du jeden Tag Sport machen willst, dann ist sicher nicht schlecht, allerdings hast du dann die regenarativen Pausen für den Körper vergessen, und der Körper kann weder Kraft schöpfen, noch sich an die sportliche Belastung anpassen. Grundsätzlich brauchst du für dein Vorhaben eine negative Kalorienbilanz (mehr Kalorien verbrauchen als zu sich nehmen), und solltest dich wegen dem Muskelaufbau eiweißreich ernähren. Um eine muskulöseren Körper zu bekommen, da sind Situps allein wohl eher schlecht geeignet. Da werden höchstens die Bauchmuskeln trainiert, aber der Oberkörper eher weniger. Da solltest du spezifischere Übungen für die einzelnen Muskelgruppen machen. Auch für einen Sixpack werden die Situps wohl nicht reichen, weil man nicht gezielt an bestimmten Körperstellen abnehmen kann.

...zur Antwort

In so jungen Jahren kann in punkto Schnelligkeit das Talent überwiegen. In späteren Jahren reicht eben das Talent nicht mehr, sondern da überholen alle Sprinter durchs Training die "nur" talentierten Sprinter. Ab einem gewissen Alter wird man sowieso auf Kurzstrecken immer langsamer und wird eher ausdauernder.

...zur Antwort

Eine Knochenhautentzündung ist meist eine Folge durch Überlastung. In seltenen Fällen kann dies auch eine bakterielle Ursache haben. Wenn du eine Knochenhautentzündung hast, hilft eigentlich nur eine Pause (das können auch mehrere Wochen sein). Es bringt nichts, wieder Sport zu treiben wenn man Schmerzen hat. Ursachen können auch schlechte oder auch falsche Laufschuhe sein, oder gar ein falscher Laufstil. Schau mal unter http://www.fitness-gesundheit-blog.de/index.asp?id=728 Leider kann man das von hier aus nicht beurteilen. Warst du schon beim Arzt, oder hast du schon mal eine Laufsanalyse machen lassen?

...zur Antwort

Das hängt sicherlich davon ab, auf welchem Niveau man diesen Sport betreibt, welche Förderungen man von irgendwelchen Verbänden bekommt, ob man Sponsoren hat, ob der Sport reiseintensiv ist, etc. Wenn du von Leistungssport sprichst, dann kann ich mir Motorsport auch sehr teuer vorstellen, vor allem Formel 1. Dann kommt es darauf an welche Sportart man betreibt, ein Tischtennisspieler hat eine günstigere Ausrüstung als der Segler, der sich die Yacht für den Admirals-Cup leisten muss. Außerdemkommt es auch auf die Häufigkeit an, wie oft man die Sportart betreibt. Wenn man 100 mal zum Joggen geht, ist das sicher billiger als wenn man 100 mal zum Heliskiing geht. Polo ist sicher auch eine ziemlich teure Sportart.

...zur Antwort

Radfahren find ich auch sehr gut, vielleicht auch noch Crosstrainer, das sind auch runde und weiche Bewegungen. Vielleicht ist ja auch Nordic Walking was für dich, mit den Stöcken kannst du auch das Knie gut entlasten, und von der Intensität ist NW auch gut zu dosieren.

...zur Antwort

Es macht sicher Sinn mehrere (aber mindestens 2) Sportarten zu betreiben. Eine Hauptsportart, und dann noch eine/mehrere Ausgleichssportart(en). Am besten soclhe Sportarten, die sich etwas ergänzen. Schon rein wegen der Abwechslung bietet es sich an mehrere Sportarten zu betreiben. Dasmacht doch auch mehr Spaß, oder?

...zur Antwort

kann tandem nur zustimmen, da hilft nur üben, üben und nochmals üben. Viele erwarten einfach viel zu viel. Der Aufschlag ist und bleibt einfach der schwierigste Schlag im Tennis, der komischerweise auch von fast allen Tennisspielern viel wenig trainiert wird. Ein zweiter Aspekt ist sicherlich noch, die Wettkampfsituation: der Aufschlag soll ja nicht nur im Training kommen, sondern es ist ja besonders wichtig, dass das Service im Match verlässlich, druckvoll effektiv kommt. Also üben, und das am besten unter Wettkampfbedingungen.

...zur Antwort