es kommt darauf an, in welchem trainingszustand du dich befindest, aber grundsätzlich halte ich so ein Ruderergometer für absolut dafür geeignet, um sich eine Grundkraft aufzubauen. Es kommt nur darauf an, wie oft du dieses Ruderergomter beutzen wirst. Oft bleibt das Ding irgendwann in der Ecke stehen, und du wirst doch lieber draußen zum Radeln gehen ...

...zur Antwort

ich wurde auch schon mal auf so einem Schlingetisch behandelt, und es war wirklich sehr gut. Letztendlich kommt es zwar immer auf die Art die der Beschwerden an, und über wleche Fähigkeiten die krankengymnasten verfügen. Ich finde es eine gute Behandlungsmethode.

...zur Antwort

Die Zeitdauer bis die Verdauung soweit abgeschlossen, dass der Körper wieder sportlich belastbar ist, ist von Mensch zu Mensch vershchieden. Ich würde aber hier smchon et+was zwei stunden ansetzen. Für hohe Belastungen eher drei stunden. Da muss jeder seinen Körper selber kennenlernen.

...zur Antwort

da gibt es unterschiedliche Materialien aus denen Badmintonschläger gefertigt werden. Alu, Graphite, Carbon, etc. Alle haben ihre Vor- und Nachteile.

...zur Antwort

theorteisch kann man so viele Netzaufschläge hintereinander machen wie man "will". Das speilt keine Rolle. In der Praxis kommt es aber schon selten vor, dass man mal zwei hintereinander macht. Die frage ist also eher theoretischer Natur...

...zur Antwort

ich halte auch nicht viel von Longbodyschlägern. Letztendlich ist es aber immer eine subjektive Angelegenheit, bei der Tennisspieler selbst durch Testen beurteilen muss, ob ihm ein Schläger taugt oder nicht. Longbodys sind aber nicht sonderlich aktuell.

...zur Antwort

ich habe mir selbst mal ein Rudergerät gekauft und nach anfänglichem Elan festgestellt, dass mein Interesse daran merklich nachgelassen hat, und das Ding dann irgendwann in der Ecke verstaubte. Ich würde mir keinen Hometrainer kaufen ... Da ist der Sport im Freien doch besser, zumindest auf Dauer.

...zur Antwort

das dürfte tatsächlich ein Problem sein, denn in diesen Größen gibt es nicht viele Kunden, zumal man bei Kindern in diesem Alter noch kaum sagen kann, ob sich so eine "investition" überhaupt rentiert. Also ich denke, dass man da höchstens bei den einschlägigen Tennisshops im Internet fündig werden könnte, oder vielleicht gleich bei dem bevorzugten hersteller direkt nachfragen.

...zur Antwort

Ich bin jetzt nicht der Profi-Golfer, aber die Schlagfläche der Golfschläger ist durch die Grooves angerauht, womit der Schläger beim Ballkontakt mehr Reibung auf den Ball übertragen kann. Bei der richtigen Schlagtechnik "wischt" man praktisch mit dem Schläger unter dem Ball hindurch, wodurch der Backspin erzeugt wird. Es kommt auch noch ein bisschen auf den Golfball selbst an, Es gibt Golfbälle mit einer etwas "weicheren" Außenhülle (sog. Ballata-Bälle), womit man noch mehr Spin erzeugen kann.

...zur Antwort

Natürlich spielt der Wind beim 100 Meter Sprint eine große Rolle. Offizielle Rekorde bei 100 Meter Rennen kann man nur innerhalb den zulässigen Windtoleranzen laufen. Zu viel Rückenwind ist eben nicht erlaubt. Leider kenne ich die entsprechenden Windgeschwindigkeiten nicht. Vielleicht weiß dies ja nochnjemand hier genauer ...

...zur Antwort