Mach doch einfach vor dem Squashen ein paar kurze lockere Läufe zu den einzelnen Linien auf dem Court. Von der Rückwand beginnend, läufst Du zur vorderen Linie des Aufschlag-Rechtecks und berührst diese mit den Händen, dann zurück zur Rückwand, dann bis zur Mittellinie, zurück zur Rückwand, und dann ganz vor zur Stirnwand. Dies machst Du ein paarmal, und steigerst immer wieder das Tempo von Durchgang zu Durchgang. Dann wird es Dir bestimmt warm ;-) Das ganze kann man auch mit Sidesteps machen, oder im Rückwärtslaufen.

...zur Antwort

Ein typisches Beispiel für muskuläre Dysbalancen ist eine stark ausgeprägte vordere Oberschenkelmuskulatur, die auf schwache Gegenspieler (Antagonisten), wie hintere Oberschenkelmuskulatur, Gesäßmuskulatur und vor allem eine schwache Bauchmuskulatur, trifft. Meist ist bei dieser Konstellation auch noch der Hüftbeuger verkürzt. Die Folge davon ist, ein Vorkippen des Beckens (Hohlkreuz), die Bandscheiben liegen nicht mehr waagrecht aufeinander, und es entstehen die oftmals bekannten Kreuzschmerzen, oder in schlimmeren Fällen auch ein Bandscheibenvorfall.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.