Ich hab einen Rucksack von Deuter mit eingebautem Rückenprotektor - man bringt ordentlich was rein und der Rückenprotektor bringt einem im Falle eines Sturzes auch was;)

...zur Antwort

Hatte die Teile vor Jahren auch mal - gemeint hab ich schon, dass ich besser atmen konnte beim Laufen, aber ob´s wirklich einen großen Vorteil bringt glaub ich auch nicht. Wenn´s so wäre würde man wohl wirklich mehr Leistungssportler damit sehen.

...zur Antwort
ja, ich bin für den Sportverein, weil ...

... es vielen Leuten eine gute Gelegenheit gibt, mit anderen etwas sportlich auf die Beine zu stellen. Viele würden ohne Verein vielleicht nur zuhause rumsitzen und sich nicht sportlich betätigen - ich bin zwar nur in einem Verein, da ich mehr Individualsportarten betreibe, find´s aber eine sinnvolle Ergänzung.

...zur Antwort

Wenn du angibst, in welchem Raum du Möglichkeiten suchst, wäre das sehr hilfreich;) Für gewöhnlich gibt es gerade in größeren Städten immer ein paar Trainingsmöglichkeiten in Hallen - allerdings meist auf Tricks ausgerichtet. Wenn du also Bmx-Race fährst könnte es eng werden.

...zur Antwort

Kenne das Problem auch und kann´s absolut nachvollziehen - eine Kappe hat bei mir ein wenig gebracht, aber auch nicht allzuviel. Hängt halt sehr von der jeweiligen Halle ab - leider ist kaum eine Turnhalle bei uns expliziz auf Badminton ausgelegt, sonst wären die Lampen auch ganz anders angebracht...

...zur Antwort

Meist ist der Rahmen auch etwas schwerer und die Anbauteile, zumindest bei einem sportlich ausgelegten Trekkingbike, sind auf lange Touren optimiert -so gibt es meist viele Ösen für stabile Gepäckträger, mehrere Flaschenhalter etc. So kann man ein Trekkingrad meist hinten und vorne ziemlich gut bepacken - was beim MTB so nicht ganz möglich ist. Vielfach haben Trekkingräder mittlerweile auch vorne eine Federung wie beim MTB, meist aber mit weniger Federweg und hinten stellenweise auch eine Federung - oftmals nur über eine gefederte Sattelstütze.

...zur Antwort

Es gibt da meist zwei Ansätze bei den Herstellern: die einen passen im Prinzip nur Sattel, Vorbau etc. an die weibliche Geometrie an und nehmen dafür einen Herrenrahmen, die anderen (und von denen gibt es immer mehr) konzipieren mittlerweile eigene Frauenbikes - d.h. der Rahmen ist schonmal eigens für Frauen konzipuert (oftmals haben solche Frauenrahmen dann ein leicht abgeknicktes Oberrohr, was auch ein Stück kürzer ist als bei Herrenrahmen). Dann sind die Komponenten auch alle an die weibliche Körperform angepasst - da wird aber auch gern ein bißchen "geschummelt" ...

...zur Antwort

Wenn du Glück hast kann man die Teile vom jeweiligen Hersteller sogar einzeln als Ersatzteil bekommen - ist zumindest bei meinem so, da man die austauschen kann. Müßtest natürlich mal sagen, was für ein Typ Helm und Hersteller es bei dir ist.

...zur Antwort

Ist nicht einfach - vor allem seit im Jugendbereich imo die Abseitsregel auch schon im Spielbetrieb gepfiffen wird. Ich meine, dass zu meiner Zeit bei Punktspielen noch gar nicht auf Abseits gepfiffen wurde ... macht ja eigentlich auch wenig Sinn, wo´s im Jugendbereich kaum Schiedsrichterassisten gibt:D

Ich denke, trainieren kann man die Abseitsfalle wohl am besten dadurch, dass man 2 Mannschaften aufstellt und einer davon die Aufgabe stellt, eine Abseitsfalle zu konstruieren - klingt leicht, is aber nicht einfach;) Weiß leider auch nicht genau, wie man das am besten vermittel - vermutlich hilft einfach konsequentes Training am besten - wie immer.

...zur Antwort

Kommt wohl drauf an - im Zweifelsfall würd ich lieber mal den Arzt um Rat fragen ... ich würd´s wahrscheinlich anfangs eher mal nicht übertreiben - und so als Laie könnt ich mir schon vorstellen, dass große Anstrengungen vielleicht nicht so das beste sind, solange die Wunde noch nicht gut genug zugewachsen ist;) Klingt nach ein paar vernünftigen Tagen Pause;)

...zur Antwort