Was kann ich gegen Blenden vom Hallenlicht beim Badminton tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo hansen, ich kenne das problem nur zu gut. hier ein tipp, den ich inzwischen auch erfolgreich anwende: man soll ja immer den ball im blick haben, nur ist in vielen hallen das problem das die lichter nicht auf die spielfeldgrenzen ausgelegt sind und der ball "reinfliegt". Hier nutze ich den effekt des peripheren sehens und fixiere, sobald ich merke, dass der ball ins licht fliegt, einen punkt neben der lichtquelle. so schaue ich nicht direkt ins licht und kann den ball trotzdem schnell wieder sehen und spielen. hoffe, das klappt bei dir auch!?

Hallo hansen, ich kenne die Problematik nur vom Tennis, wo man beim Aufschlag oft den Ball genau in die Sonne werfen muss. Eine Kappe hilft dann auch nicht richtig, weil der Ball ja genau aus dem Licht kommt. Die hilft nur dann, wenn die Lichtquelle in der Nähe des Balls ist. Ich weiß auch nicht, wie hell bei euch das Licht ist, denke aber, wenn es sich um diese Quecksilberdampf-Lampen handelt, dass die auch sehr blenden. Vielleicht hilft ja einfach ein Quäntchen mehr Konzentration und eine positivere Grundhaltung, denn im Tennis sind einige Spieler, wenn sie gegen die Sonne aufschlagen müssen schon vorher so sauer, dass sie erst recht die Bälle verhauen und das Aufschlagspiel abgeben.

Hallo hansen, aber meine Augen sind auch sehr empfinlich. Weiß zwar nicht wie es beim Badminton ist, aber ich geh mal davon aus, das das Licht von der Decke kommt. Ein Schirmcap bringt da schon enorm etwas, wenn du nicht gerade direkt nach oben schauen musst.

Kenne das Problem auch und kann´s absolut nachvollziehen - eine Kappe hat bei mir ein wenig gebracht, aber auch nicht allzuviel. Hängt halt sehr von der jeweiligen Halle ab - leider ist kaum eine Turnhalle bei uns expliziz auf Badminton ausgelegt, sonst wären die Lampen auch ganz anders angebracht...

Was möchtest Du wissen?